STARTHILFE? CCC!
Competence & Career Center

Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen

Herzlich Willkommen im Competence & Career Center -
Ihrem Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere 

Das Competence & Career Center ist eine zentrale Einrichtung der Hochschule RheinMain. Wir bieten Studierenden aller Fachbereiche exklusiv und kostenfrei Seminare, Workshops und Projekte zur Förderung ihrer Schlüsselkompetenzen sowie persönliche Beratung und Informationen für den Berufseinstieg und die Existenzgründung.

Unsere Angebote im Überblick:

  • Über 100 kostenfreie Seminare und Workshops im Jahr
  • Lernen durch Engagement: Deutsch mit Flüchtlingen, Freiwilligentag Wiesbaden, THW-Grundausbildung und weitere spannende Service Learning-Projekte
  • Persönliche Berufsorientierungs- und Karriereberatung, Bewerbungsmappen-Check
  • Firmenkontaktmesse meet@hochschule-rheinmain
  • Online-Jobportal der Hochschule RheinMain
  • Gründer-Service: Veranstaltungen und Beratung zur Unternehmensgründung
  • eLearning-Module: Bewerbung, Berufsorientierung

Warum Schlüsselkompetenzen?

Entscheidend für Ihren Erfolg im späteren Berufsleben sind nicht nur aktuelle und umfangreiche fachliche Kompetenzen, die Sie sich während des Studiums an der Hochschule aneignen. Auch Ihre persönlichen, überfachlichen Fähigkeiten und so genannten Schlüsselqualifikationen werden eine wesentliche Rolle für Ihr berufliches Vorankommen spielen. Dazu zählen Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation, Projektmanagement, Teamarbeit oder Selbstorganisation.

Diese Schlüsselkompetenzen können Sie bei uns in interaktiven Seminaren und Workshops sowie spannenden Service Learning-Projekten trainieren und weiterentwickeln. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne persönlich zu den Themen Berufsorientierung, Bewerbung, Gründung und Karriere.

Bitte beachten Sie die allgemeinen Informationen zur Anmeldung, Regelungen und Hinweise...

Was Ihnen das CCC noch bringt, erfahren Sie von anderen Studierenden hier im Film:

Datensammlung von Drittanbietern deaktivieren Deaktivieren
Wenn Sie auf "Zulassen" klicken, werden externe Dienste ihre Daten erhalten.
Zulassen

feelHARMONICS - Chor der Hochschule RheinMain

Better together - gemeinsam singt es sich noch besser! Unter diesem Motto steht der Hochschulchor feelHARMONICS, der im Wintersemester 2018/2019 neu startet.
Im Fokus steht der Spaß am gemeinsamen, mehrstimmigen Singen - von aktuellen Pop-Songs, All-time-Classics und heimlichen Lieblingssongs.

Frischen Wind, jede Menge Erfahrung und musikalisches Know-how bringt Florian Meuser, der neue Leiter des Hochschulchors, mit. Er dirigiert seit Jahren erfolgreich den Kirchenchor in Wiesbaden-Frauenstein sowie das junge Pop-Ensemble „The Next Generation“ in Mainz-Gonsenheim.

Wer Lust hat, mitzusingen, ist jederzeit herzlich willkommen. Eine Anmeldung vorab ist zunächst nicht notwendig.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an hochschulchor@hs-rm.de.

WANN? Ab 23. Oktober jeden Dienstag 18 Uhr
WO? Campus Kurt-Schumacher Ring, Raum A 1.07

7.8.2018: Presse-Konferenz zum 10. Freiwilligentag Wiesbaden

"Ein Leuchtturmprojekt im Jahr des Engagements!"

Das studentische Projektteam des 10. Freiwilligentags Wiesbaden 2018 kann stolz sein, auf die geleistete Arbeit der vergangenen Monaten: 34 soziale, kulturelle und ökologisch Projekte haben sie organisiert. Über 200 Eintagsheldinnen und -helden haben sich dafür schon angemeldet. "Es werden aber noch Freiwillige für den 1. September gesucht. Je mehr mitmachen, desto besser", so Sarah Wolf, die Media & Design Management an der HSRM studiert, auf der Pressekonferenz am 7.8. im Rathaus.

Eine der großen Herausforderungen war und ist es, Sponsorengelder einzuwerben: "Wir sind mit null Euro gestartet", erklärte David Heß, Media Management-Student und einer von zwei Projektmanagern im Orga-Team. Sven Gerich, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, unterstützt den Freiwilligentag auch dieses Jahr als Schirmherr und finanziell. "Für mich ist er eines der Leuchtturmprojekte im Jahr des Engagements in Wiesbaden", so Sven Gerich, der sich bei den Studierenden und der Hochschule für die seit Jahren erfolgreiche Organisation bedankte. Hochschulpräsident Prof. Dr. Detlev Reymann, der selbst bereits zum achten Mal aus persönlicher Überzeugung aktiv beim Freiwilligentag mitmacht, betonte, dass die Unterstützung für ihn zum "Selbstverständnis der Hochschule RheinMain gehört. Wir sind Teil der Stadtgesellschaft!".

10 Jahre Service Learning-Projekt Freiwilligentag Wiesbaden

Am 1. September findet zum zehnten Mal der Freiwilligentag in Wiesbaden statt. Ziel ist es, mit diesem Aktionstag die Wichtigkeit des Bürgerschaftlichen Engagement durch konkrete Projektmitarbeit in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und langfristig Bürgerinnen und Bürger für ehrenamtliche Tätigkeiten zu gewinnen. Im Rahmen unseres Service Learning-Projekts wird der Freiwilligentag seit 2009 jedes Jahr von Studierenden der Hochschule RheinMain in Kooperation mit dem Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V. organisiert. Das ist einmalig in Deutschland!

Weitere Infos und Anmeldung auf www.eintagsheld.de

Ab Oktober könnt Ihr Euch in Stud.IP für das Projektteam 2019 bewerben: www.hs-rm.de/ccc/anmeldung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeine Infos & Anmeldung

Die Seminare (S) und Workshops (W) des Competence & Career Center (CCC) sind exklusiv für Studierende der Hochschule RheinMain und kostenfrei.

Die Seminare haben - bis auf wenige Ausnahmen - einen zeitlichen Umfang von anderthalb Tagen. Wir schreiben dafür jeweils 1 CP aus. Die Workshops dauern in der Regel drei Stunden.

Die Anmeldung für die Seminare ist jeweils zu Beginn des aktuellen Semesters in Stud.IP möglich. Für die Workshops können Sie sich auch danach noch anmelden.

Wichtig: Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie vollständig teilnehmen können und beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen, Regelungen und Hinweise.
Dort finden Sie auch Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)...

Portfolio - Alle Seminare & Workshops des CCC im Überblick:

  • Arbeiten in interkulturellen Teams – Aufbau Interkulturelle Kompetenz (S)
  • Assessment Center-Training (S)
  • Berufsorientierung (W)
  • Bewerbungstraining (S)
  • Business Knigge (S)
  • Die ersten 100 Tage im Job – Dos & Don‘ts in der Probezeit (W)
  • Die Xing-Strategie - Soziale Netzwerke und Jobbörsen richtig nutzen (W)
  • Gehaltsverhandlung (W)
  • Gekonnt Auftreten (S)
  • Geschickt Verhandeln (S)
  • GRÜNDERwissen kompakt (W)
  • Ideenmanagement (S)
  • Interkulturelle Kompetenz – Grundlagen (S)
  • Karrierenavigator (S)
  • Karriereplanung (W)
  • Kommunikationstraining (S)
  • Kreativitätstechniken (S)
  • Kritikkompetenz (S)
  • Lerntechniken (S)
  • Mein Berufseinstieg in Deutschland – Auf Jobjagd (W)
  • Modul Partizipation an der Hochschule – aktiv mitwirken, gemeinsam verantworten – Basis/Aufbau (S)
  • Netzwerken (S)
  • Präsentationstraining – überzeugend vortragen (S)
  • Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements (S)
  • Rhetorik & Körpersprache (S)
  • Richtig bewerben - Bewerbertraining im Vorfeld der Meet (W)
  • Rolle und Verantwortung im Beruf (S)
  • Selbstbewusstsein & Rhetorik (S)
  • Selbstmanagement (W)
  • Selbstsicherheitstraining (S)
  • Selbstvermarktung – Als Persönlichkeit im Vorstellungsgespräch glänzen (S)
  • Soziale Kompetenz (S - Intensiv)
  • Strategien gegen Redeangst (S)
  • Stressvermeidung nach Stehling (S)
  • Tabellenkalkulation mit Excel (S) WI/RÜ
  • Tutorentraining (S)
  • Umgang mit Konflikten (S)
  • Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext – Aufbau Interkulturelle Kompetenz (S)
  • Verstehen und verstanden werden - Zusammenarbeit im Projekt (S)
  • Vorstellungsgespräche erfolgreich führen (W)
  • Wahlmodul Unternehmensgründung (S)
  • Wertschätzende Führung im Projekt (S)
  • Wissenschaftliches Schreiben (S) WI/RÜ
  • Wissensmanagement (S)
  • Zeit- und Selbstmanagement (W)
  • Zeitmanagement (S)
  • Zielfindung und Selbstmanagement (W)
  • Zusatzqualifikation Handlungskompetenz (ZQHK) (S Intensiv)

Im Competence & Career Center finden Sie Unterstützung bei der Berufsorientierung und dem Berufseinstieg, in Form von Seminaren & Workshops, Veranstaltungen wie der Karrieremesse meet@hochschule-rheinmain oder durch unser individuelles Beratungsangebot:

Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Alumni der Hochschule RheinMain können in einer individuellen Bewerbungsberatung ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen. 

In Wiesbaden findet die Beratung am Campus Kurt-Schumacher-Ring 18, Gebäude C, Raum 2.14 statt.
Bitte vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin: ccc(at)remove-this.hs-rm.de

In Rüsselsheim finden an folgenden Terminen Beratungen zu Ihren Bewerbungsunterlagen, Ihrer individuellen Karrierestrategie und zur Unternehmensgründung statt: 

  • 30. Oktober 2018
  • 27. November 2018
  • 29. Januar 2018
  • 26. Februar 2018
  • 26. März 2018

Bitte melden Sie sich vorab unbedingt unter ccc(at)remove-this.hs-rm.de an, wenn Sie einen Termin wahrnehmen möchten.

Viele interessante Stellenausschreibungen finden Sie im Jobportal der Hochschule RheinMain.

eLearning-Module: Berufsorientierung & Bewerbung

Wenn Sie noch nicht genau wissen, was Sie beruflich machen möchten, finden Sie als erste Unterstützung unsere interaktiven Selbstlernmodule zu Berufsorientierung und Bewerbung im Bereich des CCC unter Lernmodule in Stud.IP.

Bewerbungstipps A-Z

Damit auch Ihre Bewerbung erfolgreich ist, haben wir für Sie hier auch noch einmal alle nützlichen Bewerbungstipps zusammengestellt:

Bewerbungstipps von A-Z (PDF 706 KB)

Auf unsere Website haben wir außerdem aktuelle interessante Wettbewerbe und externe Veranstaltungen zu Karriere & Gründung in ganz Deutschland für Sie zusammengestellt. 

Gemeinsam was bewegen,gesellschaftlich engagieren, Gutes tun, Neues lernen, Spaß haben und damitPunkten? - Das ist Service Learning an der Hochschule RheinMain!

In unseren interdisziplinären Projekten steht die Bearbeitung sozialer, kultureller oder ökologischer Herausforderungen in unserer Gesellschaft im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Studierenden anderer Fachrichtungen tragen Sie mit Ihrem Einsatz aktiv zur Lösung gesellschaftlicher Probleme bei.

Das didaktische Konzept: Lernen durch Engagement. Die Devise: Gemeinsam sind wir stark.

Dabei können Sie Ihr Wissen und Know-how direkt in der Praxis anwenden, erweitern und entscheidende persönliche und soziale Schlüsselkompetenzen entwickeln.

Bringen Sie sich ein und unterstützen Sie gemeinnützige Organisationen und Projekte mit Ihrem Engagement!

Was bringt's?

  • Abwechslung & Spaß
  • Erlebbarer Lernerfolg & Praxiserfahrung
  • Gesellschaftliche Partizipation & Zusammenhalt
  • Neue Kontakte & Horizonterweiterung
  • Pluspunkt im Lebenslauf & bessere Job-Chancen
  • 3-6 Credit Points (Studium Generale, Modul Soft Skills, etc.)
Aktuelle Projekte Sommersemester 2018:

Sie haben eine eigene Projektidee? Dann schreiben Sie uns an ccc(at)remove-this.hs-rm.de.
Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.

SOZIALES ENGAGEMENT KOMMT AN!

Unternehmen legen immer größeren Wert auf soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Empathie, aber auch auf Fertigkeiten wie Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein. Wer ehrenamtlich aktiv ist, wie beispielsweise in unseren Projekten, lernt diese bereits während des Studiums und kann damit im Lebenslauf punkten.

BILDUNG DURCH VERANTWORTUNG

Service Learning bedeutet fachliches und überfachliches Lernen durch reale Aufgaben und Problemstellungen, deren Lösung soziale, kulturelle oder ökologische Projekte unterstützt oder sogar erst möglich macht.

Studierende lernen dabei, Verantwortung für die Zukunft unserer Gesellschaft zu übernehmen und diese aktiv mitzugestalten.

Die Methode der Vermittlung von Fachkompetenzen und Schlüsselqualifikationen durch bürgerschaftliches Engagement kommt ursprünglich aus den USA. Mittlerweile wird sie jedoch auch erfolgreich an vielen Schulen, Hochschulen und Universitäten in Deutschland in der Lehre eingesetzt.

Weitere Informationen zum Konzept finden Sie unter: Service Learning

Die Hochschule RheinMain ist Mitglied im Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung e.V. Dieser Zusammenschluss von über 30 Hochschulen fördert und vernetzt zivilgesellschaftliches Engagement in Lehre, Forschung und Transfer.

Mehr Info zum Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung...

  • Worauf sollte ich achten, wenn ich in einem internationalen Unternehmen arbeite?
  • Was brauche ich, wenn ich in Teams mit vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten aktiv bin?
  • Welche Stolperfallen gibt es in internationalen Verhandlungen?
  • Wie führe ich erfolgreich interkulturelle Teams?

Die Antworten gibt's in unseren Seminaren zur interkulturellen Kompetenz.

Interkulturelle Kompetenz (IKK) bedeutet, mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Ländern erfolgreich zusammen arbeiten zu können. Dabei beeinflussen - neben der Nationalität - auch Alter, Geschlecht, Religion, Bildung und viele weitere Faktoren unsere Persönlichkeit und unser Denken und Handeln.

In unseren Seminaren entwickeln Sie Ihre persönlichen Strategien, um in verschiedenen interkulturellen Kontexten beruflich erfolgreich zu sein.

Neu im Sommersemester 2018:

Außerdem bieten wir Ihnen zu dem Themenbereich Interkulturelle Kompetenz regelmäßig folgende Seminare an: 

  • Interkulturelle Kompetenz – Grundlagenseminar (Sommer-/ und Wintersemester)
  • Arbeiten in interkulturellen Teams - Aufbauseminar (Sommersemester)
  • Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext - Aufbauseminar (Sommer- / und Wintersemester)
  • Vielfalt führen - Aufbauseminar (Wintersemester)

Eine Übersicht der aktuellen Angebote finden Sie unter Seminare & Workshops...

Bitte beachten Sie die Angaben zur Anmeldung bei der jeweiligen Veranstaltung sowie unsere allgemeinen Regelungen & Hinweise...

Außerdem bieten wir spannende Service Learning-Projekte an, bei denen Sie Ihre Interkulturelle Kompetenz weiterentwickeln können.

Interkulturelle Kompetenz ist angesichts der fortschreitenden Globalisierung essentiell für den beruflichen Erfolg. International aktive Unternehmen sind auf die interkulturelle Kompetenz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Aber auch Unternehmen mit rein nationalem Fokus stellen im Zuge des demographischen Wandels zunehmend Fach- und Führungskräfte aus anderen Kulturen ein. 

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen und eine effektive Führung gemischter Teams wird es für alle Beschäftigten immer wichtiger, sich mit kultureller Verschiedenheit auseinander zu setzen und ein individuelles, flexibles Handlungsrepertoire zu entwickeln.

3 GRÜNDUNGSIDEEN GESUCHT FÜR HESSEN IDEEN-WETTBEWERB

Für den Gründerwettbewerb Hessen Ideen können wir drei unternehmerische Ideen aus der Hochschule RheinMain nominieren. Im Wettbewerb treten die besten Gründerideen aus allen hessischen Hochschulen gegeneinander an. Die Nominierung endet am 15.06.2018.

Zu gewinnen gibt es „Road-Show“-Pakete mit exklusiven Veranstaltungen sowie Preisgelder in Höhe von bis zu 5.000 Euro. Außerdem profitieren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den hochschulübergreifenden Kontakten und Netzwerken.

Wie können Sie dabei sein?
Die Hochschule kann bis zu drei Ideen in den Wettbewerb schicken. Wenn Sie mit Ihrer Idee/Ihrem Unternehmen für die Hochschule RheinMain in den Wettbewerb „Hessen Ideen“ einziehen möchten und die formalen Kriterien erfüllen, dann schicken Sie uns eine Mail an ccc(at)remove-this.hs-rm.de

In dieser Mail beschreiben Sie bitte kurz (in ein paar Sätzen oder als chronologische Auflistung) die Entwicklung seit Ihrem ersten Kontakt mit unserer Gründungsberatung sowie den aktuellen Stand Ihrer Idee/Ihres Unternehmens. Bitte beschreiben Sie außerdem kurz das überregionale Marktpotenzial Ihrer Idee/Ihres Produkts. Oder senden Sie uns eine Ideenskizze zu Ihrer Idee zu. Ggf. werden wir dann ein persönliches Gespräch vereinbaren, bei dem Sie uns Ihre Geschäftsidee vorstellen können.

Aus den interessierten Projekten wählt unsere Gründungsberatung die drei Ideen aus, die bei „Hessen Ideen“ für die Hochschule antreten werden.

Für die Nominierung müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Nominiert werden dürfen Ideen von Mitgliedern der Hochschule RheinMain. Darunter fallen Studierende, Mitarbeitende, ProfessorInnen sowie Alumni (die ihren Abschluss vor maximal fünf Jahren absolviert haben).
  • Die nominierten Ideen müssen ein konkretes Gründungsinteresse nachweisen. Die TeilnehmerInnen dürfen in den Kalenderjahren 2016/2017 ein Unternehmen gegründet haben und/oder im Besitz eines Exist-Gründerstipendiums sein.
  • Ausgeschlossen sind somit Gründungen, die vor dem Kalenderjahr 2016 stattgefunden haben.
  • Die Gründung einer Kapitalgesellschaft und die Aufnahme der Geschäftstätigkeit darf noch nicht erfolgt sein. Die Aufnahme der Geschäftstätigkeit bedeutet die Generierung von Umsätzen und das Agieren am Markt mit der Absicht Umsätze zu erzielen.
  • Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Teams, die bereits an einem abgeschlossenen Businessplan-Wettbewerb teilgenommen haben.
  • Eine Teilnahme ist sowohl als Einzelperson oder auch als Team möglich. Hierbei ist pro TeilnehmerIn /Team nur ein Ideenvorschlag zulässig.


Wie läuft der Wettbewerb ab?
Je Hochschule werden drei Ideen nominiert. Die Auswahl der nominierten Ideen erfolgt dabei durch die jeweilige Hochschule. Die nominierten Ideen ziehen in den Wettbewerb ein. Sie reichen eine Ideenskizze ein und erstellen ein öffentliches Kurzprofil auf der Onlineplattform des Wettbewerbs. Ideenskizze und Kurzprofil müssen bis zum 31.07.18 um 23.59 Uhr vollständig vorliegen.

Die Ideenskizzen werden durch GutachterInnen bewertet und jede/r TeilnehmerIn erhält ein fundiertes Feedback. Parallel zur Gutachterbewertung findet im September auf der Onlineplattform ein öffentliches Voting statt, bei welchem alle Interessierten für die beste Idee abstimmen können. Durch die Präsentation der Ideen auf der Onlineplattform können Sie eine breite Öffentlichkeit erreichen. Aus den Gutachten werden die besten zehn Ideen selektiert. Zusätzlich ziehen die besten drei Ideen aus dem Onlinevoting ins Finale ein.

Die Finalisten präsentieren sich einer Jury, die sich aus wichtigen VertreterInnen aus Wirtschaft und Politik zusammensetzt. Die Jury entscheidet über die finalen Platzierungen. Im Rahmen einer öffentlichen Abschlussveranstaltung werden die Gewinner des Wettbewerbs prämiert. Bei der Abschlussveranstaltung können sich Teilnehmende, Hochschulen, Unternehmen und Politik kennenlernen und vernetzen.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein. Das Ziel des Wettbewerbs ist es, die Ideen der Hochschulmitglieder zu unterstützen sowie über die Grenzen Hessens hinaus bekannt zu machen und zu fördern. Außerdem soll die Gründungskultur an hessischen Hochschulen ausgebaut und die Hochschulen stärker miteinander vernetzt werden.

Was gibt es zu gewinnen?
Alle Finalisten erhalten ein „Road-Show-Paket“ im Wert von 500 Euro. Ab November 2018 wird es eine offizielle Road-Show des hessenweiten Ideenwettbewerbs geben. Die Road-Show beinhaltet exklusive Veranstaltungen, Netzwerktreffen sowie Pitches mit Terminen u.a. in Hessen und Berlin. Die TeilnehmerInnen, die nach der Vorauswahl unter die Finalisten fallen, erhalten dadurch die Möglichkeit, ihre Ideen auf unterschiedlichen Veranstaltungen zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und Zutritt zu wichtigen Netzwerken zu erhalten. Die drei besten Ideen werden zudem mit Preisgeldern von bis zu 5.000 Euro prämiert.

Bei Fragen zum Wettbewerb können Sie sich jederzeit gerne melden. Detaillierte Informationen und Teilnahmebedingungen für „Hessen Ideen“ finden Sie hier: www.hessen-ideen.de

GRÜNDUNGSBERATUNG IM CCC

Sie möchten sich bereits während Ihres Studiums oder danach selbständig machen?
Nutzen Sie unsere Veranstaltungen oder unser individuelles Beratungsangebot!

Kostenlose Gründungsberatung in Wiesbaden und Rüsselsheim

Das Competence & Career Center bietet Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule RheinMain eine kostenlose Gründungsberatung an. Vereinbaren Sie einen Termin:

  • für eine Beratung vor der Gründung und während der Gründung
  • für eine Strategieanalyse
  • für die Unterstützung bei der Erstellung des Business-Plans

In Wiesbaden findet die Beratung im Competence & Career Center, Raum 2.14 statt.

In Rüsselsheim finden Beratungen an folgenden Terminen statt. Bitte melden Sie sich dafür vorher an: 

  • 30. Oktober 2018
  • 27. November 2018
  • 29. Januar 2018
  • 26. Februar 2018
  • 26. März 2018

Ansprechpartnerin: Gudrun Bolduan
Competence & Career Center der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18, Gebäude C, Raum 2.14
Telefon: +49 611 9495-3210
E-Mail: ccc(at)remove-this.hs-rm.de

Angebote zur Gründung im Sommersemester 2018:

Warum Wiesbaden ein attraktiver Standort für Gründer ist? Das sehen Sie im folgenden Film:
"Gründerregion Wiesbaden"
- eine Produktion des Studiengangs Media: Conception & Production.

Datensammlung von Drittanbietern deaktivieren Deaktivieren
Wenn Sie auf "Zulassen" klicken, werden externe Dienste ihre Daten erhalten.
Zulassen

Hochschulen in Region FrankfurtRheinMain kooperieren für mehr Gründergeist und Unternehmertum

17 Hochschulen in der Region bündeln ihre Aktivitäten zur Förderung von Gründergeist und Unternehmertum und stellten am 6. März in Frankfurt ihre neue gemeinsame Informationsplattform vor. Die Hochschule RheinMain ist natürlich mit dabei.

Die Hochschulen der Wissensregion FrankfurtRheinMain rücken näher zusammen und bündeln in einem zentralen Internet-Portal ihre Kompetenzen bei der Unterstützung von Startup-Initiativen aus dem akademischen Umfeld: 

http://rhein-main-startups.com/hochschulnetz/

Ab sofort können sich gründungsinteressierte Studierende, Startups in den frühen Phasen des Aufbaus oder auf Wachstumskurs dort informieren, an welcher Hochschule sie passende Angebote zur Unterstützung finden.

Dazu zählen unter anderem Inkubatoren und Acceleratoren, Förderprogrammberatung, Kooperationsangebote mit externen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, Wettbewerbe und Gründerpreise. Im Besonderen stehen auch Angebote für eine interdisziplinäre und hochschulübergreifende Teambildung zur Verfügung. Denn Startups werden zumeist mit interdisziplinären Teams gegründet und benötigen demzufolge auch interdisziplinäre Beratung. Hierbei kommt es auf eine enge regionale Vernetzung an. Die Hochschulen können dabei ihre speziellen fachspezifischen Angebote einbringen und sich somit gegenseitig ergänzen.

Eine Übersicht der einzelnen Ansprechpartner an den Hochschulen rundet das Spektrum ab.

Gemeinsames Ziel: Mehr StartUps in der Region zum Erfolg führen

Darum geht es: Startups benötigen für die Umsetzung ihrer innovativen Geschäftsmodelle sehr gute Rahmenbedingungen, um marktfähig zu werden und zu wachsen. Diese sind in der Region FrankfurtRheinMain zwar bereits gut, bieten jedoch noch deutliches Verbesserungspotenzial! So fällt es Startups vergleichsweise schwer, qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Auch bürokratische Hürden sind ein Hemmschuh, ebenso der Zugang zur Wachstumsfinanzierung. Auf der Habenseite der Region stehen dagegen die bereits gut ausgebauten Angebote für Startups der 17 Hochschulen, die nun erstmals zusammengeführt und veröffentlicht werden. 

Ziel des Zusammenschlusses unter Federführung der Initiative Wissensregion: noch mehr Startups zum Erfolg zu führen und das regionale Startup-Ökosystem zu stärken. Dabei sollen nicht nur Talente aus der Region, sondernauch von außerhalb auf die umfangreichen Angebote der Hochschulen aufmerksam gemacht werden.

Im nächsten Schritt wollen die Hochschulen ihre Kompetenzen aus verschiedenen Fachbereichen hochschulschulübergreifend zusammenführen und damit ihr Angebot interdisziplinärer und regional vernetzter gestalten und somit FrankfurtRheinMain zu einer führenden Startup-Region entwickeln.

Mehr Info zur StartUp-Community...

 

Suchen, Finden, Bewerben. Mit dem Jobportal unterstützt die Hochschule RheinMain ihre Studierenden und Absolventinnen und Absolventen beim Start ins Berufsleben.

Das Sprungbrett für den Berufseinstieg:

  • mehr als 39.000 Stellenangebote im Rhein Main-Gebiet und ganz Deutschland
  • Direkteinstieg, Trainee-Programme, Praktika, Abschlussarbeiten, Werkstudententätigkeiten
  • Bewerberdatenbank: Lebenslauf eingeben, von Unternehmen gefunden werden und direkt online bewerben

Unternehmen finden im Jobportal qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer akademischen Ausbildung. Die Zusammenarbeit mit Berufsstart garantiert eine Vielzahl attraktiver Angebote.

Zum Jobportal der Hochschule RheinMain

Firmenkontaktmesse meet@hochschule-rheinmain

Einmal jährlich lädt das Competence & Career Center der Hochschule RheinMain Studierende, Absolventinnen und Abolventen aller Fachrichtungen sowie alle Interessierten zur hochschuleigenen Firmenkontaktmesse meet@hochschule-rheinmain ein. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um wertvolle Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen und allgemeine Informationen für Ihre Karriere-Chancen zu sammeln.

Die nächste Karrieremesse an unserer Hochschule findet im Wintersemester 2018 statt.

Hochschule RheinMain
Campus Bleichstraße / Bertramstraße
Wiesbaden Business School (WBS)

Bertramstraße 27 | Foyer | Dieter-Fladung-Haus
65183 Wiesbaden

Hier gibt´s einen Eindruck von der Messe...

Aktuelle Informationen zu den ausstellenden Unternehmen und dem Bewerberportal finden Sie hier: IQB - Career-Services GmbH

Wenn Sie als Unternehmen an einer Kooperation im Rahmen der Karrieremesse interessiert sind, kontaktieren Sie gerne das Competence & Career Center: ccc(at)remove-this.hs-rm.de.

Förderung mit Deutschlandstipendium

Eine weitere interessante Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu Studierenden der Hochschule RheinMain ist das Deutschlandstipendium.

Hier erhalten Sie weitere Informationen für Studierende sowie Informationen für Förderer.

Weitere Informationen:

Gudrun Bolduan
Competence & Career Center
Kurt-Schumacher-Ring 18
Gebäude C, Raum 2.14

Telefon: +49 611 9495-3210
E-Mail: ccc(at)remove-this.hs-rm.de

Neben unseren Seminaren, Workshops und Service Learning-Projekten haben wir jedes Semester noch weitere spannende Angebote für Sie. Außerdem weisen wir Sie auch gerne auf interessante Angebote von anderen Einrichtungen an der Hochschule hin.

Bitte beachten Sie jeweils die Angaben zur Anmeldung bei jedem Angebot.

Sommersemester 2018

    Hochschule RheinMain
    Competence & Career Center

    Besucheranschrift:
    Kurt-Schumacher-Ring 18, Gebäude C, 1. Etage
    65197 Wiesbaden

    Postanschrift:
    Postfach 3251
    65022 Wiesbaden

    Telefon: +49 611 9495-3142
    E-Mail: ccc(at)remove-this.hs-rm.de

    Folgen Sie dem CCC auf Facebook!

     

     

    Leitung Competence & Career Center

    Doris Klinger
    Raum C 2.13
    Telefon: +49 611 9495-1916
    E-Mail: Doris.Klinger(at)remove-this.hs-rm.de

    Bewerbungs-, Karriere- & Gründer-Service | Unternehmenskontakte

    Gudrun Bolduan
    Raum C 2.14
    Telefon: +49 611 9495-3210
    E-Mail: Gudrun.Bolduan(at)remove-this.hs-rm.de

    Kommunikation & Service Learning

    Lina Glashoff
    Raum C 2.13
    Telefon: +49 611 9495-1926
    E-Mail: Lina.Glashoff(at)remove-this.hs-rm.de

    Interkulturelle Kompetenz: Seminare & Projekte

    Andrea Voigt
    Raum C 2.13
    Telefon: +49 611 9495-1912
    E-Mail: Andrea.Voigt(at)remove-this.hs-rm.de

    Sekretariat | Anmeldungen

    Jutta Helmus
    Raum C 2.21
    Telefon: +49 611 9495-3142
    E-Mail: Jutta.Helmus@hs-rm.de