Veranstaltungen der
Hochschul- und Landesbibliothek

Suche im Katalog Plus

Ausstellung "fahrradfahrenfotografieren“

"fahrradfahrenfotografieren“ war Thema im Studiengang Kommunikationsdesign an der Hochschule RheinMain (HSRM) und ausgewählte Ergebnisse wurden durch IMPACT RheinMain im Oktober und November 2020 im Stadtmuseum am Markt Wiesbaden (sam) ausgestellt. Darüber hinaus wurde das Fahrrad in Kunst und Medien sowie als Verkehrsmittel in mehreren Dialogveranstaltungen intensiv diskutiert. Nun wandert die Ausstellung und ist ab sofort in der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain (Standort Rheinstraße) sowie im Umweltladen in Wiesbaden zu sehen.

Die Ausstellung ist eine Hommage an das Fahrrad als Kultobjekt, eine Ausstellung für alle Fahrradfreunde. Die Titel der Bilder wecken vielfältige Assoziationen: "Kurve verpennt", "wenn es plötzlich kribbelt" oder "ghost cycle". Das Fahrrad wurde beispielsweise als Chance für mehr Grünflächen wurde im Park in Szene gesetzt – eine Hommage an Ansel Adams und zugleich ein politisches Statement: "Parks statt Parkplätze". Die Studierenden haben Perspektiven gewechselt und beispielsweise mit den Proportionen zwischen Mensch und Fahrrad gespielt und so Irritationen erzeugt. Dr. Marion Grabka, Direktorin der HLB RheinMain, fasst zusammen: "Ich freue mich sehr, den interessanten Arbeiten der Studierenden mit der Ausstellung in der HLB eine Bühne geben zu können. Die Werke bieten spannende – und teilweise überraschende – Perspektiven auf das Thema Fahrradfahren und zeigen gleichzeitig die hohe Kreativität der Studierenden."

Interessierte können sich über mehrere Videos bereits vorab einen Eindruck von den Werken verschaffen. Die Filme sind alle auf der Website zur Ausstellung zu sehen. Dort ist auch der Katalog zur Ausstellung als Download verfügbar.

Text übernommen von: IMPACT RheinMain, 07.07.2021

An den verschiedenen Standorten der Hochschul- und Landesbibliothek finden regelmäßige Veranstaltungen zur Bibliotheksbenutzung sowie zum Umgang mit Literatur statt:

  • Allgemeine Bibliotheksführungen
  • Führungen für Schulklassen
  • Kurse zur Literaturrecherche
  • Kurse und Sprechstunden zur Literaturverwaltung

Ausführliche Informationen und Termine

Zur Poetikdozentur

Die „Poetikdozentur: junge Autoren“ versteht sich als besonderer Beitrag zum kulturellen Leben Wiesbadens. Sie wird von der Hochschule RheinMain in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden durchgeführt.

In den Vorlesungen sollen sich die Autorinnen und Autoren mit dem eigenen Werk auseinandersetzen. Dabei können der Schreibprozess sowie biografische Hintergründe des Werks erhellt, poetologische Erklärungen geliefert oder motivische und literaturgeschichtliche Einordnungen „gewagt“ werden. Die Autorinnen und Autoren sind hier frei in der inhaltlichen Ausgestaltung.

In den Lesungen stellen die Autorinnen und Autoren ausgewählte Texte, nach Möglichkeit aus ihren neuesten Veröffentlichungen, vor.

Zur aktuellen Poetikdozentin Nino Haratischwilli

Auswahlverfahren

Die Autorinnen und Autoren der Poetikdozentur werden von einer sechsköpfigen Jury ermittelt, der derzeit folgende Personen angehören:

Hochschule RheinMain:
Prof. Dr. Michael May, Fachbereich Sozialwesen
Dr. Marion Grabka, Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain

Stadt Wiesbaden:
Helmut Nehrbaß, Stadtrat a.D.
Susanne Lewalter, Leiterin des Literaturhauses Villa Clementine

Literaturkritik:
Dr. Alf Mentzer, hr2 kultur
Hubert Spiegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung