Organisation des Fachbereichs
Design Informatik Medien

Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Aufgaben des Dekanats gemäß § 45 (1) HHG


Das Dekanat leitet den Fachbereich und ist für alle Aufgaben zuständig, für die nicht die Zuständigkeit des Fachbereichsrats gegeben ist. Das Dekanat bereitet die Beschlüsse des Fachbereichsrats vor und führt sie aus. Es schließt Zielvereinbarungen mit dem Präsidium und entscheidet im Rahmen der Struktur- und Entwicklungsplanung und der Zusagen über die Ausstattung eines Fachgebiets über die Verwendung der Personal- und Sachmittel. Das Dekanat ist für die Studien- und Prüfungsorganisation verantwortlich und gibt den Evaluierungsverfahren administrative Hilfestellung.

Kontakt Dekanat:

E-Mail: dekanat-dcsm(at)remove-this.hs-rm.de

Kontakt Fachbereichsverwaltung:

Telefon: +49 611 9495-2505
Telefax: +49 611 9495-2173
E-Mail: dcsm(at)remove-this.hs-rm.de

Dekanatsmitglieder

Geschäftsführung und Fachbereichsverwaltung

 

Die nächsten Fachbereichsratssitzungen finden statt am:

127. Sitzung     26.10.2021, 14:15 Uhr

128. Sitzung     30.11.2021, 14:15 Uhr

129. Sitzung     25.01.2022, 14:15 Uhr

Die Protokolle der letzten Sitzungen finden Sie im Intranet des Fachbereichs Design Informatik Medien (hierfür bitte einloggen mit dem HDS-Account).

Die Mitglieder des Dekanats gehören dem FBR mit beratender Stimme an (§ 44 (2) Satz 2 HHG). Den Vorsitz hat der Dekan (§ 44 (3) HHG).

Aufgaben des Fachbereichsrat

Gemäß § 44 (1) HHG hat der Fachbereichsrat folgende Aufgaben:

Der Fachbereichsrat berät Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung
des Fachbereichs. Er ist zuständig für

  1. Erlass der Prüfungsordnungen und der Studienordnungen
  2. Vorschläge für die Einrichtung und Aufhebung von Studiengängen
  3. Abstimmung der Forschungsvorhaben
  4. Vorschläge für die Entwicklungsplanung
  5. Stellungnahme zu den Zielvereinbarungen nach § 7 Abs. 3
  6. Entscheidung über den Berufungsvorschlag der Berufungskommission
  7. Entscheidungen nach § 25, Vorschläge nach § 26 sowie Beauftragungen nach § 32 Abs. 4
  8. Vorschläge für die Einrichtung und Aufhebung von wissenschaftlichen und technischen Einrichtungen
  9. Entscheidung über die Einrichtung und Aufhebung von Arbeitsgruppen
  10. Regelung der Benutzung der Fachbereichseinrichtungen im Rahmen der Benutzungsordnung

Mitglieder im Fachbereichsrat

Gruppe der Professorinnen und Professoren
Gruppe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Gruppe der Studierenden
  • Marius Brandt
  • Justin Rößler
  • R.B.
  • Miguel Hernandez
  • Roxana Rachel Vogl (Vertreterin)

Die dezentrale Studienkommission (bis 2020 QSL-Kommission) ist die interne Vergabekommission für die Mittel zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre.

Die QSL-Sitzung 2021 findet statt am:

1. Sitzung     09.11.2021, 14:15 Uhr

Hier finden Sie das aktuelle Antragsformular sowie das Antragsformular Fachschaft.

Vergabeverfahren der dezentralen Projektmittel

Gemäß §4 der Satzung der Hochschule RheinMain (Amtliche Mitteilung Nr. 727 vom 12.02.2021) zur Vergabe der Mittel nach dem Gesetz zur Verbesserung der Qualität der Studienbedingungen und der Lehre an Hessischen Hochschulen vom 01.10.2020 gibt es folgendes Vergabeverfahren:

(1) Über die Vergabe der dezentralen Projektmittel entscheidet das Präsidium auf Vorschlag der dezentralen Studienkommission des Fachbereichs. Dem jeweiligen Dekanat wird die Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.
(2) Der Vorschlag der dezentralen Studienkommission erfolgt auf der Grundlage von Anträgen, die u.a. konkrete Maßnahmen und die sich daraus ergebende Verbesserung der Studienbedingungen und/oder der Lehre nachvollziehbar darlegen müssen. Bei Personalmaßnahmen muss der Antrag darüber hinaus Angaben zur Vergütungsgruppe und ggf. der Dauer der Maßnahme enthalten.
(3) Antragsbefugt ist die jeweilige Fachschaft sowie die:der Kommissionsvorsitzende.
(4) Die Anträge sind bei dem:der jeweiligen Studiendekan:in einzureichen.
(5) Die dezentrale Studienkommission tagt in der Regel einmal pro Semester.
(6) Das Präsidium kann dem Vorschlag der dezentralen Studienkommission widersprechen, wenn der Verwendungszweck nach § 1 Abs. 3 Satz 5 QSL-Gesetz nicht erfüllt ist. Der Widerspruch ist schriftlich zu begründen und erneut zur Beratung bei der dezentralen Studienkommission vorzulegen. Kann ein Einvernehmen zwischen dem Präsidium und der dezentralen Studienkommission nicht hergestellt werden, entscheidet das Präsidium abschließend.

Mitglieder der dezentralen Studienkommission

Kommissionsvorsitzender

Gruppe der Professorinnen und Professoren

Gruppe der administrativ-technischen Mitarbeiter:innen

Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen

Gruppe der Studierenden

  • Jens Möhrstedt
  • N.N. (Vertreter:in)
  • Julie-Christine Peuten
  • N.N. (Vertreter:in)
  • N.N.
  • N.N. (Vertreter:in)
  • N.N.
  • N.N. (Vertreter:in)
  • N.N.
  • N.N. (Vertreter:in)

Der Ausschuss für Prüfungsangelegenheiten wacht über die Einhaltung der Prüfungsordnung. Er regelt alle Fragen im Zusammenhang mit Prüfungen, wie Anmeldungen, Widersprüche, Nachprüfungen, Anerkennungen von Leistungen und Praktika. Der/die Vorsitzende wird von den Mitgliedern des Ausschusses gewählt.

Vorsitzende der Prüfungsausschüsse

Informatik Studiengänge: Prof. Dr. Bernhard Turban

Innenarchitektur (B.A./M.A.): Prof. Johannes Kiefer/Prof. Dr. Ralf Höller

Kommunikationsdesign (B.A.): Prof. Dr. Boris Röhrl

Media Management (B.A.): Prof. Dr. Silke Wickel-Kirsch

Media & Design Management (M.A.): Prof. Jörg Waldschütz

Media: Conception &  Production (B.A.): Prof. Steffen Böttrich

Rechtsgrundlagen der Besoldungskommission

Gemäß § 11 Abs. 2a der LBOW wird die Besoldungskommission von allen Professorinnen und Professoren des Fachbereiches auf Vorschlag der Dekanin oder des Dekans im Einvernehmen mit dem Präsidium für die Amtszeit des Dekanats in geheimer Wahl mit einfacher Mehrheit gewählt und besteht aus drei stimmberechtigten Mitgliedern mit gleicher Stimmengewichtung:

aa) einer Professorin oder einem Professor des eigenen Fachbereiches, die / der von ihrer / seiner Stellung im Fachbereich und aufgrund ihrer / seiner Besoldungsgruppe eine sachgerechte Entscheidung erwarten lässt,
ab) einer Professorin oder einem Professor eines vergleichbaren Fachbereiches der eigenen oder einer benachbarten Hochschule,
ac) der Dekanin oder dem Dekan.

Mitglieder der Besoldungskommission

Prof. Dr. Ralf Dörner (Dekan)
Prof. Dr. Ulrike Spierling
Prof. Dr. Paul Grimm (Hochschule Fulda)
 

Was ist der Fachschaftsrat und was sind seine Aufgaben?

Alle Studierenden eines Fachbereichs bilden die Fachschaft und wählen einmal im Jahr ihre studentischen Interessenvertretung - den Fachschaftsrat.

Der Fachschaftsrat ist Anlaufstelle für alle Studierenden bei Problemen und Unklarheiten, die während des Studiums auftreten, aber auch Partyorganisator, Orientierungshilfe und das "Bindeglied" zwischen Studierenden und Professorinnen und Professoren.

Mitglieder im Fachschaftsrat:

  • Cagatay Cagsirli
  • Lukas Oliver Bötzow
  • Roxana Rachel Vogl
  • Lea Hohneck
  • Julie-Christine Peuten

 

Erreichbarkeiten:

FSR-UdE(at)hs-rm.de
Facebook
Istragram

Zum Fachschaftsrat

Beauftragter Feedbackmanagement

Prof. Dr. Stephan Böhm (Studiendekan)

Sprecher Doktorandenkolleg Informatik