Service Learning bei Climb Lernferien

Climb-Lernferien stärken junge Menschen für selbstbewusste Bildungs- und Lebenswege und leisten so einen Beitrag zu einer mutigen Gesellschaft, in der Herausforderungen gemeinsam angepackt und Chancen gegeben und genutzt werden.

Grundschulkinder, denen in Deutschland nicht alle Türen offenstehen, können in den Ferien ihre Stärken entdecken und entwickeln, sich in Mathe und Deutsch verbessern und vor allem das lernen, was sie heute in der Schule und morgen am Arbeitsplatz brauchen: Rücksicht, Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen.

Im Rahmen des Service Learning können sich Studierende der Hochschule RheinMain als climb-Lehrer*innen engagieren. Während der Lernferien unterrichten climb-Lehrer*innen im Team eine kleine Schülergruppe in Deutsch und Mathe, gestalten ein Projekt für die Nachmittage, begleiten zwei Ausflüge (davon einen in den Kletterwald Neroberg) und führen Pausenaufsichten.

Sie werden durch zwei Vorbereitungswochenenden auf ihre Tätigkeit vorbereitet und während der Lernferien von einem climb-Leitungsteam begleitet. climb bietet zusätzlich tägliche Weiterbildungs- und Reflexionsangebote, um Erkenntnisse zu vertiefen und einzuordnen, sowie climb-Trainer*innen, die im Unterricht hospitieren, Feedback geben und mit offenen Ohren unterstützen.

Als climb-Lehrer*in lernen Sie viel über Ihre Stärken und den Umgang mit Herausforderungen und zwar, indem Sie benachteiligten Grundschulkindern "schlaue" Ferien ermöglichen.

"climb ist so vielschichtig – da kann man stets neue Erfahrungen machen und lernt nie aus. Als Lehrerin trägt man viel Verantwortung, kann sich ausprobieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen." – climb-Lehrerin aus Mainz

Anmeldung

 Infoveranstaltung: 18.11.2020 um 16.00 Uhr (Zugangslink erhalten Sie über Anmeldung via Stud.IP)

www.climb.team

Zeiträume

climb-Lernferien finden 2021 in den Sommer- oder Herbstferien an Mainzer Grundschulen statt.

Ansprechpartnerin

Doris Klinger
Telefon: 0611/9495-1916
E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de