STUDENTISCHES PROJEKT: SCUDERIA MENSA

Scuderia Mensa - Student Racing Team der Hochschule RheinMain

Studierende aus allen Fachbereichen der Hochschule arbeiten gemeinsam am Projekt Scuderia Mensa, dem Formula Student Racing Team der Hochschule RheinMain. Das Team entwickelt und konstruiert jedes Jahr einen Rennwagen und nimmt mit diesem an den internationalen Wettkämpfen der Formula Student teil, dem weltweit größten Konstruktionswettbewerb für Studierende.

Zur alltäglichen Arbeit der Scuderia Mensa gehört aber noch mehr als die Fahrzeugkonstruktion und -fertigung, zum Beispiel Marketing, Sponsorensuche und Finanzverwaltung. Deshalb arbeitet im Projekt ein buntes Team aus 50 Studierenden aus den verschiedensten Studiengängen – Maschinenbau, Elektrotechnik, Business Administration, Informatik, Kommunikationsdesign, um einige Beispiele zu nennen. Bei der Arbeit am aktuellen Rennwagen können dann in Hochphasen schon mal mehr als 40 Stunden pro Woche zusammenkommen, die die Mitglieder neben dem Studium in das Projekt investieren. Aber der Einsatz lohne sich, so Team Captain Viola Mc Kearney. Die Arbeit mache viel Spaß und man lerne einiges für das spätere Berufsleben. "Viele Inhalte aus dem Studium können direkt angewandt werden und man kann wichtige Soft Skills wie Teamfähigkeit und Zeitmanagement ausbauen."

Umstellung auf Elektro und autonom

Die Idee zum Projekt entstand 2006, als sich eine kleine Gruppe von Studierenden zusammenfand um einen Rennwagen für den damals neu gegründeten Wettbewerb "Formula Student" zu entwickeln. Dies konnten sie 2008 mit dem SPR08 in die Tat umsetzen. Seitdem stellt die Scuderia Mensa jedes Jahr ein neues Modell vor. Dabei war das Team sehr wandlungsfähig. Von 2011 bis 2015 entwickelte es seine Rennwagen mit Elektroantrieb, während 2008 bis 2010 sowie 2016 bis 2019 die Fahrzeuge von Verbrennungsmotoren angetrieben wurden.

In der Saison 2020/2021 baut das Team erstmals ein Elektrofahrzeug mit vier Radnabenmotoren. Parallel dazu wurden bereits Grundsteine gelegt, um 2022 zwei Disziplinen des Wettbewerbs autonom, ohne Fahrer, zu meistern.

Seit 2008 war das Scuderia Mensa-Team bisher in jedem Jahr bei den Formula Student Germany in Hockenheim. Auch bei Rennen in Großbritannien, Tschechien, den Niederlanden, Spanien, Ungarn und Italien war das Team vertreten. Dort konnte sich die Scuderia Mensa über einige Erfolge freuen, sowohl auf der Rennstrecke als auch in weiteren Kategorien wie Energieeffizienz und Cost Report.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Website der Scuderia Mensa zu finden.