STELLENAUSSCHREIBUNGEN - MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Mitarbeiterin/Mitarbeiter „OpenHSRM“ (Beschäftigungsumfang 50 %)

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rd. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ca. 250 Professorinnen und Professoren.

Die Hochschule RheinMain ist mit ihrem Antrag IMPACT RheinMain im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Innovative Hochschule“ ausgewählt worden und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter „OpenHSRM“
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: HV-M-93/18

Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.12.2018 befristet.

Zum Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:

  • Arbeiten im Projekt „IMPACT RheinMain“ zur Umsetzung der Transferstrategie der Hochschule RheinMain (Wissens-, Ideen- u. Technologieaustausch), speziell der Maßnahme „OpenHSRM“
  • Konzeption von Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte an Nicht-Fachleute durch die Entwicklung einer neuen Veranstaltungsserie mit dem Fokus insbesondere auf Smart Mobility-Themen
  • Kooperation bei der Außendarstellung (Medien, Presse, Gesellschaften, Stiftungen, Austauschformate, wissenschaftliche Events und Tagungen, etc.)
  • Kommunikation mit externen technischen und anderen Dienstleistern

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Geographie oder Ingenieurwissenschaften
  • Kenntnisse lokaler sowie regionaler Akteure und Netzwerke insbesondere im Bereich Smart Mobility
  • Fähigkeit, forschungsbezogene Informationen interessant und verständlich darzustellen sowie erste Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation
  • Sehr gute konzeptionelle Fähigkeiten und Erfahrungen in der Projektarbeit
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Engagement und Kreativität
  • Sichere MS Office-Kenntnisse

Die Stelle ist dem Projektbüro der Abteilung VI Forschung, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs (mit Sitz in Rüsselsheim) zugeordnet. Der Einsatz der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters erfolgt am Studienort Rüsselsheim am Fachbereich Ingenieurwissenschaften. Die Bereitschaft zum Einsatz an anderen Standorten der Hochschule RheinMain wird vorausgesetzt.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 TV-H.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Speer, Hochschule RheinMain, Projektkoordinatorin IMPACT RheinMain, sandra.speer(at)remove-this.hs-rm.de

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 27.09.2018 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.


_______________________


Ausbildungsleiter/in – Mitarbeiter/in IT- und Medienzentrum

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 900 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Im Rahmen einer Nachbesetzung ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" der Hochschule RheinMain zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Sachgebiet "IT-Infrastruktur" unbefristet zu besetzen:

Ausbildungsleiter/in – Mitarbeiter/in IT- und Medienzentrum
(Beschäftigungsumfang 100 %)
Kennziffer: ITMZ-M-91/18

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber sind folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Fachliche Leitung und Koordination der Auszubildenden im ITMZ
  • Mitwirkung bei der Abwicklung von Einstellungen von den Auszubildenden
  • Weiterentwicklung eines Auszubildendenkonzeptes für die Ausbildung von Fachinformatikern mit den Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration im ITMZ
  • Administration der zentralen VM-Serverfarm, der zentralen Server-/ und Storage-Systeme
  • Administration der Anwendungs- und Desktop-Virtualisierung und des zentralen WWW-Systems
  • Datenbank-Administration
  • Technischer Support für die Nutzerinnen und Nutzer, Bearbeitung der Supportanfragen, Einweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die internen IT-Prozesse

Erforderlich sind folgende Qualifikationen und Kenntnisse:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) oder vergleichbare Kenntnisse bzw. Qualifikationen
  • Langjährige fundierte Berufserfahrung im IT-Bereich
  • Erfahrung in der fachlichen Führung
  • Gute Kenntnisse der Virtualisierung-Plattformen (XEN/VMWare)
  • Gute Kenntnisse von Anwendungs- und Desktop-Virtualisierung: Citrix-XenApp, XenDesktop, Netscaler und ThinClients-Technologie
  • Kenntnisse von WWW-Standard und -Datenformaten (z. B.: http, HTML, CSS)
  • Kenntnisse von WWW-Serverkomponenten, Softwarekomponenten (Apache, IIS, CMS-Systeme)
  • Gute Kenntnisse der Serversysteme Linux/Windows
  • Programmierkenntnisse (Java, Typo3)
  • Kenntnisse der relationalen Datenbanken, Kenntnisse der Backup- und Recovery- Strategie
  • Sicheres Auftreten, Präsentations-/Kommunikationsfähigkeit, selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Konfliktlösungsvermögen, ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis
  • Vorhandener Ausbilderschein (AdA-Schein) ist wünschenswert

Zudem erfordert die Aufgabenstellung eine rasche Auffassungsgabe, Flexibilität, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Belastbarkeit, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz sowie ein ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Es besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Tamara Sass, 0611 9495-1715, tamara.sass(at)remove-this.hs-rm.de oder Frau Tatjana Rupp, Tel.: 0611 9495-1708, tatjana.rupp(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 28.09.2018 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.


_______________________


Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen im Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain sucht -vorbehaltlich der Mittelbewilligung- zum nächstmöglichen Zeitpunkt

drei wissenschaftliche Mitarbeiterinnen/wissenschaftliche Mitarbeiter:

eine "Qualifizierungsstelle -
Netzauslastung und Netzrückwirkungen durch Elektromobilität"

(Beschäftigungsumfang 100 %)
Kennziffer: ING-M-86/18

und zwei "Qualifizierungsstellen - Reduzierung der
Netzrückwirkungen durch Elektromobilität mittels Speicher"

(Beschäftigungsumfang jeweils 100 %)
Kennziffer: ING-M-87/18

Die Arbeitsverhältnisse sind bis zum 30.09.2020 befristet. Eine Anschlussfinanzierung wird für alle drei Stellen angestrebt.

Zum Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:

  • Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Forschungsprojekte einschließlich Entwicklung, Konzeption, Durchführung und Auswertung von praktischen Versuchen und Anwendungen in Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Arbeiten im Projekt "CLEVER", insbesondere Messungen und Simulationsrechnungen bei einer hohen Dichte von Ladepunkten für die Elektromobilität und Mitarbeit in der Beschaffung der Speicher
  • Verwaltungsaufgaben und Zusammenarbeit mit Projektpartnern
  • Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen
  • Ausarbeitung von Projektanträgen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich elektrische Energietechnik, Elektrotechnik, Physik oder einem vergleichbaren Studiengang
    (Master oder Uni-Diplom)
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Erneuerbare Energien, Speicher, Netzberechnung, Lastmanagement und Netzrückwirkungen
  • Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Selbständige, strukturierte und sehr sorgfältige Arbeitsweise
  • Erfahrungen in der Projektakquise und im Projektmanagement sind von Vorteil

Ziel der Mitarbeit in den Forschungsprojekten ist die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf Projektmanagement im Bereich der Wissenschaft und die Aufnahme eines Promotionsverfahrens.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Dienstort ist Rüsselsheim. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten derHochschule wird erwartet.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Es besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen zu Kennziffer ING-M-86/18 wenden Sie sich bitte an Prof. Dr.-Ing. Volker Pitz, Hochschule RheinMain, Fachbereich Ingenieurwissenschaften, E-Mail: volker.pitz(at)remove-this.hs-rm.de.
Bei Rückfragen zu Kennziffer ING-M-87/18 wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Wilfried Attenberger, Hochschule RheinMain, Fachbereich Ingenieurwissenschaften, E-Mail: wilfried.attenberger(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 28.09.2018 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.


_______________________


Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter

An der Hochschule RheinMain ist im Fachbereich Sozialwesen(Studienort Wiesbaden) im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbund "Das Bedrohungsszenario des ‚islamistischen Terrorismus' aus den Perspektiven von Politik, Medien und muslimischen Communities. Eine empirische Studie" (Fördermaßnahme "Geistes und Sozialwissenschaften" im Förderbereich "Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen") im Teilprojekt "Mediale Wahrnehmung des Islam bei Politiker*innen und Journalist*innen" zum 01.11.2018 eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Beschäftigungsumfang: 50 %)
Kennziffer: SW-M-90/18

zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist auf 32 Monate befristet. Voraussetzung ist ein einschlägiges, abgeschlossenes Master Studium.

Erwartet werden:

  • Kenntnisse in der antimuslimischen Rassismusforschung
  • Fundierte Erfahrungen mit qualitativen Methoden der Sozialforschung,
    insbesondere mit Gruppendiskussionen und Interviews
  • Kenntnisse der Medienanalyse (orientiert an Stuart Hill)
  • Kenntnisse bzw. Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit
  • Gute Englischkenntnisse

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fördert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Inhaltliche Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Prof. Dr. Karin Scherschel, Hochschule RheinMain, Fachbereich Sozialwesen, Telefon: 0611/9495-1905, E-Mail: karin.scherschel(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 23.09.2018 ausschließlich per Mail in einer PDF-Datei an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de.


_______________________


Referent/in für Forschungsdatenmanagement

An der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ist in der Hochschul- und Landesbibliothek im Rahmen des aus dem Innovations- und Strukturentwicklungsbudgets geförderten Projekts "Aufbau hessischer Forschungsdateninfrastrukturen"zum nächstmöglichen Zeitpunkt  folgende Stelle zu besetzen:

Referent/in für Forschungsdatenmanagement
(Beschäftigungsumfang: 50 %)
Kennziffer: HLB-M-88/18 

Die Stelle ist befristet bis zum 31. Dezember 2020.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung eines Konzepts für ein Forschungsdatenmanagement an der Hochschule RheinMain
  • Aufbau einer Koordinierungsstelle Forschungsdaten (inkl. Webportal)
  • Konzeption und Aufbau von Beratungsangeboten für Wissenschaftlerinnen und
    Wissenschaftlern zu organisatorischen, rechtlichen und technischen Fragen
    des Forschungsdatenmanagements
  • Konzeption praktikabler institutioneller technischer Infrastrukturen

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für das Aufgabengebiet förderlichen Fach
  • Kenntnisse existierender Empfehlungen, Beratungsangebote und Werkzeuge zur
    Speicherung und Erschließung bzw. Beschreibung von Forschungsdaten
  • Sehr gute IT-Kenntnisse sowie Erfahrungen im Umgang mit Datenmodellierung
  • Kenntnisse aktueller Webtechnologien
  • Kenntnisse von Softwarewerkzeugen (z.B. Repositorien) zur Forschungsdatenver-waltung
  • Interesse an Informationsmanagement sowie bibliothekarischen Fragestellungen
  • Erfahrungen im Projektmanagement sowie mit Teamarbeit und Beratungssituationen
  • Ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • Hohe schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz sowie gute Englischkenntnisse
  • Selbstständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe13 TV-H.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Frau Dr. Marion Grabka, E-Mail: marion.grabka(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 26.09.2018 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.


_______________________


Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Bibliothek) bzw. Bibliotheksassistent/in

An der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ist in der Hochschul- und Landesbibliothek für den Zeitraum vom 01. Dezember 2018 bis zum 31. Dezember 2019 folgende Stelle zu besetzen:

Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste
(Fachrichtung Bibliothek) bzw. Bibliotheksassistent/in
(Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HLB-M-84/18 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Servicebereich: Ausleihe und Information
  • Medienbearbeitung: Erwerbung, Inventarisierung und Katalogisierung von Medien
    aller Erwerbungsarten in einem integrierten Geschäftsgang

Voraussetzungen:

  • Ausbildung zur/m Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
    (Fachrichtung Bibliothek) bzw. zur Assistentin/zum Assistenten an Bibliotheken
  • Hohes Servicebewusstsein im Umgang mit Bibliotheksbenutzer/innen sowie einen
    hohen Grad an kommunikativer Kompetenz
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, sorgfältige Arbeitsweise und
    Teamfähigkeit
  • Kenntnisse eines EDV-Bibliothekssystems (PICA von Vorteil) sowie sicherer Umgang mit Standardsoftware und Internetrecherche
  • Regelwerkskenntnisse in RDA
  • Bereitschaft zu flexiblem Einsatz mit wechselnden Arbeitszeiten und an wechselnden Einsatzorten innerhalb der Bibliotheksstandorte in Wiesbaden

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe5 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und der zeitlichen Präferenzen  ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Frau Dr. Marion Grabka, E-Mail: marion.grabka(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 23.09.2018 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.