STELLENAUSSCHREIBUNGEN - MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter "EnergieBroker 2"

Die Hochschule RheinMain ist mit Ihrem Antrag IMPACT RheinMain im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Innovative Hochschule" aus-gewählt worden. Der Fachbereich Design Informatik Medien der Hochschule RheinMain sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
"EnergieBroker 2"
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: DCSM-M-32/18

Das Arbeitsverhältnis ist für 3 Jahre befristet.

Es besteht die Möglichkeit, die Stelle mit der zeitgleich ausgeschriebenen Stelle "Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in EnergieBroker 1" (DCSM-M-31/18) zu verknüpfen und somit eine Vollzeitstelle wahrzunehmen. Ein diesbezügliches Interesse ist bitte in der Bewerbung mit anzugeben.

Aufgabengebiet:

  • Arbeiten im Projekt "IMPACT RheinMain" zur Erstellung und Umsetzung der Transferstrategie der Hochschule RheinMain (Wissens-, Ideen- u. Technologieaustausch), speziell der Maßnahme "Energiebroker – Client-Anwendungen"
  • Vorbereitung und Durchführung wissenschaftsbasierter Arbeiten für den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer (Innovationen u. a. bei der Entwicklung von Hard- und Software-Clients (HEMS, Steuergerät für EV-Ladestationen, z. B. auf Raspberry Pi-Basis) und der client-seitigen Implementierung von Schnittstellen-Standards zwischen Home Energy Management-Systemen (HEMS), EV-Ladestationen und Energy-Brokern), wissenschaftliche Evaluation und Erstellung von Fachpublikationen
  • Tätigkeiten im Projektmanagement, Vorbereitung von Austausch-maßnahmen mit Akteuren, Erstellung von Berichten sowie Mitarbeit an Austauschprozessen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom) im Bereich Informatik – Technische Systeme und verwandter Gebiete
  • Fundierte Kenntnisse der Anforderungen in der Entwicklung & Integration von Erweiterungs-Hardware und Software für Einplatinen-Computer wie z. B. den Raspberry Pi sowie sichere Beherrschung der für REST-Interfaces relevanten W3C-Standards
  • Vorkenntnisse oder zumindest Bereitschaft zur Einarbeitung in den Bereichen Energienetze mit Fokus auf Smart Grids, Lade-Infrastruktur (insb. ISO 15118) sowie Energie-Management im Smart Home
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten an Projekten
  • Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Reisebereitschaft im regionalen Umfeld

Im Rahmen der Mitarbeit in dem Projekt ist auch die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen und die Aufnahme eines Promotionsverfahrens bzw. der Erwerb der Promotion möglich.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Heinz Werntges, Hochschule RheinMain, Fachbereich Design Informatik Medien (DCSM), Tel. +49(611) 9495-1205, Fax +49 611 9495-1210, heinz.werntges(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 07.08.2018 entweder in einer PDF-Datei per E-Mail an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter "EnergieBroker 1"

Die Hochschule RheinMain ist mit Ihrem Antrag IMPACT RheinMain im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs "Innovative Hochschule" aus-gewählt worden. Der Fachbereich Design Informatik Medien der Hochschule RheinMain sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
"EnergieBroker 1"
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: DCSM-M-31/18

Das Arbeitsverhältnis ist für 3 Jahre befristet.

Es besteht die Möglichkeit, die Stelle mit der zeitgleich ausgeschriebenen Stelle "Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in EnergieBroker 2" (DCSM-M-32/18) zu verknüpfen und somit eine Vollzeitstelle wahrzunehmen. Ein diesbezügliches Interesse ist bitte in der Bewerbung mit anzugeben.

Aufgabengebiet:

  • Arbeiten im Projekt "IMPACT RheinMain" zur Erstellung und Umsetzung der Transferstrategie der Hochschule RheinMain (Wissens-, Ideen- u. Technologieaustausch), speziell der Maßnahme "Energiebroker – Design und Implementierung"
  • Vorbereitung und Durchführung wissenschaftsbasierter Arbeiten für den Ideen-, Wissens- und Technologietransfer (Innovationen u. a. bei der Entwicklung und Referenz-Implementierung von Schnittstellen-Standards zwischen Home Energy Management-Systemen (HEMS), EV-Ladestationen und Energybrokern), wissenschaftliche Evaluation sowie Erstellung von Fachpublikationen
  • Tätigkeiten im Projektmanagement, Vorbereitung von Austausch-maßnahmen mit Akteuren, Erstellung von Veröffentlichungen sowie Mitarbeit an Austauschprozessen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom) im Bereich Informatik und verwandter Gebiete
  • Fundierte Kenntnisse der Anforderungen in Software-Architektur, skalierbare verteilte Systeme mit Schwerpunkt auf REST und Sicherheitstechniken (für z. B. abrechnungsrelevante Prozesse), Erfahrung in der Geschäfts­prozess-Modellierung und -Automati­sierung wäre von Vorteil
  • Vorkenntnisse oder zumindest Bereitschaft zur Einarbeitung in den Bereichen Energienetze mit Fokus auf Smart Grids, Lade-Infrastruktur (insb. ISO 15118) sowie Energie-Management im Smart Home
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten an Projekten
  • Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Reisebereitschaft im regionalen Umfeld

Im Rahmen der Mitarbeit in dem Projekt ist auch die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen und die Aufnahme eines Promotionsverfahrens bzw. der Erwerb der Promotion möglich.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Heinz Werntges, Hochschule RheinMain, Fachbereich Design Informatik Medien (DCSM), Tel. +49(611) 9495-1205, Fax +49 611 9495-1210, heinz.werntges(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 07.08.2018 entweder in einer PDF-Datei per E-Mail an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Applikationsentwickler/in im Bereich Hochschuldienste und Campusmanagement

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 900 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Im Rahmen einer Neubesetzung ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" der Hochschule RheinMain zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Sachgebiet "Hochschuldienste und Campusmanagement" befristet zu besetzen:

Applikationsentwickler/in im Bereich
Hochschuldienste und Campusmanagement
 (Beschäftigungsumfang 100 %)
Kennziffer: ITMZ-M-75/18

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst sachgrundlos auf 2 Jahre i. S. d. § 14 Abs. 2 TzBfG befristet. Die Möglichkeit einer unbefristeten Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber sind folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Weiterentwicklung bestehender Ruby-on-Rails-Webapplikationen
  • Proaktives Qualitätsmanagement durch Ausbau und Wartung der vorhandenen, automatisierten Testbasis sowie Pflege der Produktdokumentation
  • Projektkoordination und -verwaltung unter Berücksichtigung interner Vorgaben, Kundenanforderungen und Fristen
  • Enge Zusammenarbeit mit hochschulinternen Abteilungen und Fachbereichen
  • Betreuung von Auszubildenden im Bereich der Applikationsentwicklung

Erforderlich sind folgende Qualifikationen und Kenntnisse:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Informatik bzw. einer verwandten Fachrichtung oder gleichwertige Fähigkeiten und Qualifikationen sowie einschlägige berufliche Erfahrungen
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Full-Stack-Webentwickler/in
  • Fachlich fundierte Kenntnisse im Umgang mit dem aktuellen Ruby-on-Rails-Framework und der Programmiersprache Ruby werden vorausgesetzt (nachweisbar)
  • Sicheres Arbeiten mit dem Test-Framework "RSpec"
  • Sicherer Umgang mit den folgenden Technologien wird vorausgesetzt: Bootstrap, HAML, CoffeeScript, LaTeX, jQuery, Git, (S)CSS sowie MySQL-Datenbanken
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit dem "Google Web Toolkit" (GWT) und der Programmsprache Java sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Verwaltungsabläufe im Bereich der Entwicklung von Studiengängen, Prüfungsordnungen und Anerkennungsverfahren sind von Vorteil
  • Organisationsfähigkeit, ein sicheres Auftreten sowie Präsentations- und

Kommunikationsfähigkeit wird vorausgesetzt

  • Eine hohe Bereitschaft zur Weiterbildung

Zudem erfordert die Aufgabenstellung eine rasche Auffassungsgabe, Flexibilität, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Belastbarkeit, Teamfähigkeit, soziale Kompetenz sowie ein ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Es besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 05.08.2018 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Leiterin/Leiter des Baumanagements

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit Ihren Standorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Sie verfügt über ca. 13.000 Studierende und rund 900 Beschäftigte, davon sind ca. 250 Professorinnen und Professoren.

Im Rahmen der Realisierung mehrerer Neubauprojekte wird die Hochschule RheinMain in den nächsten 10 Jahren Bauvorhaben mit einem Volumen von fast 70 Mio. Euro realisieren. Darüber hinaus stellt sich die Hochschule ihren Aufgaben einer professionellen Betreiberverantwortung.

Die Hochschule hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Leiterin/Leiter des Baumanagements
Baudirektorin/Baudirektor
(Beschäftigungsumfang: 100%)
Kennziffer: HV-M-72/18

Aufgabengebiet:

Zu Ihren Aufgaben gehören die eigenverantwortliche Steuerung und Koordination des Baumanagements der Hochschule inklusive der Betreiberverantwortung.

Im Rahmen der Bau- und Entwicklungsplanung sind Sie zuständig für alle Neubaumaßnahmen in inhaltlicher, zeitlicher sowie wirtschaftlicher Hinsicht. Sie nehmen die Bauherren- und Eigentümeraufgaben wahr, sind verantwortlich für die strukturbezogene Bedarfsklärung und die Bewirtschaftung der Immobilien. Weiterhin sind Sie für die Vorbereitung der notwendigen und grundsätzlichen strategischen Entscheidungen für die Sicherung eines kontinuierlichen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Ausbaufortschritts zuständig.

Ihr Profil:

Für diese anspruchsvolle Tätigkeit verfügen Sie über ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Bauingenieur/-in oder Architekt/-in, das Staatsexamen für den höheren technischen Verwaltungsdienst oder einen vergleichbaren Abschluss, mit einer dem Aufgabenbereich entsprechenden mehrjährigen Berufserfahrung, vorzugsweise in einer öffentlichen Verwaltung oder an einer Hochschule. Sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind notwendig,  Kenntnisse des Hochschul- und Wissenschaftssystems erwünscht. Erfahrung bei der Beauftragung und Koordinierung von Eigen- und Fremdleistungen und sehr gute Kenntnisse der Bauverfahren im öffentlichen Dienst sind unabdingbar. Als Bauingenieur/-in oder Architekt/-in sind Sie mit praxisorientierten Kenntnissen im Öffentlichen Vergaberecht, VOB, VOL, LBO und Vertragsrecht (BGB) vertraut. Zudem haben Sie belastbare Erfahrungen und sehr gute Kenntnisse im Bauprojektmanagement und mit Bedarfsermittlungen sowie in der Betreiberverantwortung.

Sie verfügen neben fundierten fachlichen Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Auch verfügen Sie über eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Kundenorientierung. Weiterhin besitzen Sie gute Kenntnisse von MS Office, SAP, CAD, AVA- und CAFM-Software und Erfahrung in Geschäftsmodellierung und Projektmanagement.

Wie bieten Ihnen:

  • Einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst bzw. eine Verbeamtung
  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 15 TV-Hessen oder eine Besoldung bis  A 15.
  • Ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und der zeitlichen Präferenzen  ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen die Kanzlerin, Frau Ayse Asar unter der Telefonnummer: 0611 / 94 95 – 11 02 gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 31. August 2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mitarbeiter/in im Sekretariat des Sprachenzentrums

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 900 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

An der Hochschule RheinMain ist im Sprachenzentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet auf 2 Jahre, folgende Stelle zu besetzen:

Mitarbeiter/in im Sekretariat
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: SprZ-M-74/18

Das Beschäftigungsverhältnis ist sachgrundlos befristet i. S. d. § 14 Abs. 2 TzBfG.

Das Sprachenzentrum ist eine zentrale Einheit der Hochschule RheinMain, die für die fach- und allgemeinsprachliche Ausbildung der Studierenden verantwortlich ist. Daraus ergibt sich eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachbereichen und Studiengängen sowie der Hochschulleitung, der Hochschulverwaltung und den anderen zentralen Einheiten.

Im Wesentlichen sind folgende Aufgaben im Sekretariat des Sprachenzentrums eigenverantwortlich durchzuführen:

  • Termin- und Raumkoordination für das Sprachenprogramm
  • Erstellung der Lehraufträge/Honorarverträge und Verträge für studentische Hilfskräfte
  • Vorbereitung von Zeugnissen/Bescheinigungen
  • Prüfungsverwaltung mit HIS-QIS
  • Beratung von Studierenden hinsichtlich unseres Sprachangebots
  • Rechnungsprüfung und Budgetkontrolle über SAP
  • Führung der internen Statistiken
  • Erstellung Infomaterial (auf Deutsch und Englisch)
  • Ablage und Archivierung (Klausuren, Notenlisten usw.)

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung
  • Langjährige Verwaltungserfahrung, wenn möglich an einer Hochschule
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse
  • Erfahrung mit SAP und HIS-QIS sind wünschenswert
  • Freundliches und serviceorientiertes Auftreten
  • Organisationsfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationssichere Englischkenntnisse
  • Flexibilität (z. B. hinsichtlich der Arbeitszeiten) sowie Teamfähigkeit

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 6 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 27.07.2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mitarbeiter/in im Bereich IT-Applikationsadministration Hochschuldienste und Campusmanagement

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 900 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Im Rahmen einer Nachbesetzung ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" der Hochschule RheinMain zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Sachgebiet "Hochschuldienste und Campusmanagement" unbefristet zu besetzen:

Mitarbeiter/in im Bereich
IT-Applikationsadministration
Hochschuldienste und Campusmanagement
 (Beschäftigungsumfang 100 %)
Kennziffer: ITMZ-M-73/18

Von der Stelleninhaberin/dem Stelleninhaber sind folgende Aufgaben wahrzunehmen:

  • Applikationsadministration und Wartung der Campus-Management-Systeme
  • Koordination und Erarbeitung von Prozessen sowie deren Abbildung im Campus-Management-System in Abstimmung mit den Fachabteilungen und Anwendergruppen
  • Technische Beratung der Geschäftsstelle Prüfungswesen bei der Entwicklung neuer und Änderung bestehender Prüfungsordnungen sowie des Studienbüros bei den Vergabeverfahren
  • Erstellen von Datenbankabfragen und Berichten aus dem Campus-Management-System
  • Abbildung von Prüfungsordnungen in den Prüfungsverwaltungssystemen der HIS GX und HISinOne-Produkten
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Mitarbeiterschulungen
  • Einweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die internen Prozesse und Systeme
  • Regelung von Rechten und Zugriffen der Campus-Management-Systeme
  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Bearbeitung der Supportanfragen

Erforderlich sind folgende Qualifikationen und Kenntnisse:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/in oder vergleichbare Kenntnisse bzw. Qualifikationen
  • Gute Kenntnisse im Bereich IT-Applikationsadministration
  • Kenntnisse der Verwaltungsabläufe im Bereich der Studierenden und Prüfungsorganisation einer Hochschule sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Hochschulverwaltungssysteme HISinOne bzw. SOS, POS und QIS sind von Vorteil
  • Kenntnisse in VisualBasic und Datenbankprogrammierung
  • Grundlegende Kenntnisse in folgenden Gebieten:
    • Relationale Datenbanken (z.B. Informix, PostgreSQL)
    • Server-Betriebssysteme (Linux/Unix, Windows-Terminalserver)
    • Microsoft Access, Visual BASIC
    • Microsoft Office-Produkten

Zudem erfordert die Aufgabenstellung eine rasche Auffassungsgabe, Flexibilität, ein hohes Maß an Selbständigkeit und Belastbarkeit, Teamfähigkeit, ein ausgeprägtes Dienst-leistungsbewusstsein, ein sicheres Auftreten sowie Präsentations- und Kommunikationsfähigkeit.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Es besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 26.07.2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w) für den Bereich "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management/Logistik und Operations Management"

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rd. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ca. 250 Professorinnen und Professoren.

Der Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) sucht zum 01.10.2018 eine

Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w) für den Bereich
"Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Management/Logistik und Operations Management"
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: WBS-M-71/18

Das Beschäftigungsverhältnis ist sachgrundlos auf 2 Jahre befristet i. S. d. § 14 Abs. 2 TzBfG.
Bewerbungen von Personen, die in der Vergangenheit bereits in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Hessen standen, können daher nicht berücksichtigt werden.

Zum Aufgabengebiet gehört die Lehre in den Bereichen Supply Chain Management/Logistik, Operations Management sowie der betriebswirtschaftlichen Mathematik- und Statistikanwendung in allen Studiengängen des Fachbereichs. Neben der Lehre und lehrbegleitenden Aufgaben ist die Bereitschaft zur Mitarbeit in Forschungsprojekten erwünscht. Bei entsprechender Qualifikation ist zudem die Möglichkeit zur Promotion im Hochschulübergreifenden Promotionszentrum "Angewandte Informatik" gegeben (Informationen hierzu sind zu finden unter:  www.pzai.de).

Gesucht wird eine belastbare Persönlichkeit mit Erfahrung und Kenntnissen in nachfolgenden Anwendungsgebieten:

  • Supply Chain Management/Logistik
  • Operations Management
  • Grundlagen der Wirtschaftsmathematik und Statistik

Erwartet werden (bestenfalls praktisch erworbene) Kenntnisse auf den Gebieten Produktion und Logistik, erwünscht sind Erfahrungen in der Beschaffung. Voraussetzung ist ein überdurchschnittliches theoretisches Wissen auf diesen Gebieten. Erforderlich sind gute didaktische Fähigkeiten, die idealerweise auf entsprechenden Lehrerfahrungen beruhen.

Mindestvoraussetzungen sind, neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen, ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Hochschulstudium (oder vergleichbar) sowie der Nachweis der Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit (Masterabschluss oder Äquivalent). Englische Sprachkenntnisse sind aufgrund der internationalen Ausrichtung der Wiesbaden Business School auf sicherem Sprachlevel erwünscht.

Die Stelle ist fachlich dem Fachbereich Wiesbaden Business School zugeordnet

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt  berücksichtigt. 

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Till Dannewald und Herr Prof. Dr. Benjamin Bierwirth gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt, sondern nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 01.08.2018 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251

65022 Wiesbaden.