STELLENAUSSCHREIBUNGEN - MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Projektmitarbeiter*in: Fokus Lehre

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.
In der Abteilung V Studium und Lehre der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektmitarbeiter*in: Fokus Lehre
(Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer HV-M-47/19

Das Arbeitsverhältnis ist gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG befristet auf 2 Jahre.

Im Zuge des durch das Studienstrukturprogramm geförderten Projektes "Fokus Lehre" soll an der Hochschule RheinMain ein Qualifizierungsprogramm für Lehrende im Bereich Hochschuldidaktik entwickelt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Organisation und Durchführung des Qualifizierungsprogramms "Fokus Lehre"
  • Hochschuldidaktische Beratung, Begleitung und Unterstützung von teilnehmenden Lehrenden
  • Trainer*innentätigkeit im Rahmen der Präsenzschulungen sowie der Praxisbegleitung
  • Aufbau und Pflege eines Netzwerk zum Austausch über Lehren und Lernen
  • Erstellung und Auswahl von unterstützenden Materialien
  • Evaluation des Programms

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Erziehungswissenschaften, Erwachsenenbildung, Higher Education (Master oder gleichwertiger Abschluss)
  • Fundierte Fachkenntnisse im Bereich (Hochschul-) Didaktik
  • Erfahrungen in der Konzeption, Organisation und Durchführung didaktischer Weiterbildungsangebote
  • Beratungs- und Schulungserfahrung im Hochschulumfeld oder der Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse von Evaluationsmethoden
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Verlässlichkeit und Flexibilität

Wir bieten:

  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 12 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Landesticket Hessen für das Jahr 2019, mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und der zeitlichen Präferenzen ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Alina Schibelbein unter alina.schibelbein(at)remove-this.hs-rm.de gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 04.04.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung1(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

__________________________________________________

Applikationsentwickler*in im Bereich Hochschuldienste und Campusmanagement

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 13.700 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Im Rahmen einer Neubesetzung ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" der Hochschule RheinMain zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Sachgebiet "Hochschuldienste und Campusmanagement" unbefristet zu besetzen:

Applikationsentwickler*in im Bereich
Hochschuldienste und Campusmanagement
 (Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: ITMZ-M-46/19

Ihre Aufgaben:

  • Weiterentwicklung bestehender Ruby-on-Rails-Webapplikationen
  • Proaktives Qualitätsmanagement durch Ausbau und Wartung der vorhandenen, automatisierten Testbasis sowie Pflege der Produktdokumentation
  • Projektkoordination und -verwaltung unter Berücksichtigung interner Vorgaben, Kundenanforderungen und Fristen
  • Enge Zusammenarbeit mit hochschulinternen Abteilungen und Fachbereichen
  • Support der Nutzer*innen sowie Einweisung der Mitarbeiter*innen in die internen IT-Prozesse

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Informatik bzw. einer verwandten Fachrichtung bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Qualifikationen sowie einschlägige berufliche Erfahrungen
  • Einschlägige Erfahrung in der testgetriebenen Web-Entwicklung (Front- und Backend)
  • Erfahrung in Projektmanagement
  • Sicheres Auftreten sowie Präsentations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis
  • Organisationsfähigkeit

Von Vorteil sind:

  • Sicherer Umgang mit Bootstrap, HAML, CoffeeScript, LaTeX, jQuery, Git, (S)CSS sowie MySQL-Datenbanken
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit GWT und Java
  • Kenntnis Ruby-on-Rails-Framework und der Programmiersprache Ruby sowie von Test-Umgebungen
  • Kenntnisse der Verwaltungsabläufe im Bereich von Studium und Lehre

Wir bieten:

  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Ein Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des ITMZ, Frau Tamara Sass, Tel. 0611 9495-1715, tamara.sass(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 01.04.2019 entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung3(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Mit der Übermittlung der Bewerbungsunterlagen willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet und Ihre Daten wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in "Promotionsstelle - Reduzierung der Netzrückwirkungen durch Elektromobilität mittels Speicher"

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Im Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
"Promotionsstelle -
Reduzierung der Netzrückwirkungen durch Elektromobilität mittels Speicher"
(Beschäftigungsumfang 75 %)
Kennziffer: ING-M-27/19

Das Arbeitsverhältnis ist gem. § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet bis 30.09.2020. Eine Anschlussfinanzierung wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Forschungsprojekte einschließlich Entwicklung, Konzeption, Durchführung und Auswertung von praktischen Versuchen und Anwendungen in Zusammenarbeit mit der Projektleitung
  • Arbeiten im Projekt "CLEVER", insbesondere Messungen und Simulationsrechnungen bei einer hohen Dichte von Ladepunkten für die Elektromobilität und Mitarbeit in der Beschaffung der Speicher
  • Verwaltungsaufgaben und Zusammenarbeit mit Projektpartnern
  • Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen
  • Ausarbeitung von Projektanträgen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich elektrische Energietechnik, Elektrotechnik, Physik oder einem vergleichbaren Studiengang (Master oder Uni-Diplom)
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Erneuerbare Energien, Speicher, Netzberechnung, Lastmanagement und Netzrückwirkungen
  • Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Selbständige, strukturierte und sehr sorgfältige Arbeitsweise
  • Erfahrungen in der Projektakquise und im Projektmanagement sind von Vorteil

Ziel der Mitarbeit im Forschungsprojekt ist die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf Projektmanagement im Bereich der Wissenschaft und die Aufnahme eines Promotionsverfahrens.

Wir bieten:

  • Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Das Landesticket Hessen für das Jahr 2019, mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können

Dienstort ist Rüsselsheim. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Birgit Scheppat, Hochschule RheinMain, Fachbereich Ingenieurwissenschaften, E-Mail: birgit.scheppat(at)remove-this.hs-rm.de, gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 25.03.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung1(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in "Promotionsstelle"

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Im Center for Advanced E-Business Studies (CAEBUS) des Fachbereichs DCSM der Hochschule RheinMain ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende befristete Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
 "Promotionsstelle"
(Beschäftigungsumfang 75 %)
Kennziffer: DCSM-M-28/19

Das Arbeitsverhältnis ist gem. § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet für 2 Jahre.

Aufgabe ist die Mitwirkung in der Lehre, insbesondere die Unterstützung bei der Veranstaltungsplanung, die Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten sowie die Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen im Bachelor-Studiengang Media Management mit einem Schwerpunkt im Bereich E-Business.

Durch die Mitarbeit im Center for Advanced E-Business Studies (CAEBUS, http://caebus.de/) wird die Perspektive eröffnet, selbst eine wissenschaftliche (kooperative) Promotion an dem renommierten International College of NIDA in Bangkok (http://ico.nida.ac.th/) oder im Promotionszentrum für Angewandte Informatik an der Hochschule RheinMain vorzubereiten. Thematisch werden Promotionsvorhaben im Bereich des E-Business (auch E-Government und Smart Cities/Solutions) angestrebt.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium der Fachrichtungen Media & Design Management, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Betriebswirtschaftslehre (mit Schwerpunkten in den Bereichen E-/M-Business) oder verwandter Gebiete
  • Umfassendere Kenntnisse zu E-Business-Technologien und -Märkten (vorzugsweise mit Bezügen zu E-/M-Business)
  • Für eine Promotion im Promotionszentrum für Angewandte Informatik der Hochschule RheinMain ist ein Abschluss in einer Studienrichtung mit Informatikbezug erforderlich
  • Für eine Promotion in Kooperation mit dem International College of NIDA in Bangkok wird die Bereitschaft für einzelne, mehrwöchige Auslandsaufenthalte vorausgesetzt
  • Interesse und Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und Interesse an Forschung
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten sowie zur Arbeit in interdisziplinären Teams

Vorteilhaft sind Erfahrungen in Projektmanagement und das begründete Interesse an einer wissen-schaftlichen Weiterqualifikation in Asien.

Wir bieten:

  • Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Das Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Werner Quint, Hochschule RheinMain, +49(0)611-9495-2146, werner.quint(at)remove-this.hs-rm.de, gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 31.05.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung1(at)remove-this.hs-rm.de  oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden. 

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Mitarbeiter*in im Bereich IT-Applikationsadministration Hochschuldienste und Campusmanagement

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 13.700 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Im Rahmen einer Nachbesetzung ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" der Hochschule RheinMain zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Sachgebiet "Hochschuldienste und Campusmanagement" unbefristet zu besetzen:

Mitarbeiter*in
im Bereich IT-Applikationsadministration
Hochschuldienste und Campusmanagement
 (Beschäftigungsumfang 100 %)
Kennziffer: ITMZ-M-45/19

Als Mitarbeiter*in in diesem Bereich beraten Sie bei Weiterentwicklungen und Anpassungen des Campusmanagement-Systems, setzen die Veränderungen softwaretechnisch um und administrieren das System. Sie sind für die Abbildung von Prüfungsordnungen in den Prüfungsverwaltungssystemen zuständig und stehen dabei stets in engem Kontakt mit der Fachseite. Dies umfasst neben der Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Schulungen auch die Unterstützung bei technischen Anfragen und das Erstellen von maßgeschneiderten Datenbank-Reports.

Ihr Profil:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker*in oder vergleichbare Kenntnisse bzw. Qualifikationen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der IT-Applikationsadministration
  • Team-, Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis, Organisationsfähigkeit sowie Bereitschaft zur Weiterbildung

Darüber hinaus sind Kenntnisse in folgenden Bereichen von Vorteil:

  • Umgang mit den Betriebssystemen MS Windows und Linux
  • Programmierung mit Microsoft-Technologien (z. B. Visual BASIC)
  • Relationale Datenbanken
  • Verwaltungsabläufe und Software (z. B. HISinOne) im Bereich der Studierenden- und Prüfungsorganisation einer Hochschule

Zudem erfordert die Aufgabenstellung die Bereitschaft zur Weiterbildung sowie eine selbstverantwortliche und selbstorganisierte Arbeitsweise.

Wir bieten:

  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und
  • leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Das Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrs- mittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Tamara Sass unter der Telefonnummer 0611 9495-1715 oder E-Mail (tamara.sass(at)remove-this.hs-rm.de) gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 01.04.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung3(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Mit der Übermittlung der Bewerbungsunterlagen willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrecht-lichen Bestimmungen vernichtet und Ihre Daten wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Projektmitarbeiter*in

Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.
Das Competence & Career Center (CCC) der Hochschule hat die Aufgabe, die Studierenden bei der Entwicklung ihrer Schlüsselkompetenzen zu fördern und beim Übergang von der Hochschule in den Beruf zu unterstützen. Hierzu bietet das CCC den Studierenden aller Fachrichtungen neben individueller Beratung und Coaching ein breites Angebot an Seminaren, Workshops und interdisziplinären Projekten.

In diesem Competence & Career Center ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Projektmitarbeiter*in
 (Beschäftigungsumfang 25 Std./Wo.)
Kennziffer: CCC-M-44/19

Das Arbeitsverhältnis ist gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG befristet bis 31.12.2020.

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgaben sind die Konzeption, Koordination und eigenverantwortliche Durchführung der Angebote im Bereich Interkulturelle Kompetenz. Neben der Organisation und Durchführung von Workshops, Seminaren und Projekten gehört dazu die Vernetzung, Weiterentwicklung und Kommunikation der Angebote sowie die Evaluation und Dokumentation. Außerdem sind Sie in diesem Bereich zuständig für die Kooperation mit den Fachbereichen und Zentralen Einrichtungen der Hochschule sowie für die Evaluation und Dokumentation der Veranstaltungen und Projekte.

Ihr Profil:

Zur Verstärkung unseres kleinen Teams suchen wir eine team- und kommunikationsfähige Persönlichkeit mit abgeschlossenem wissenschaftlichen Hochschulstudium. Sie haben Berufserfahrung im Bildungsbereich und die erforderlichen Kompetenzen zur Durchführung und Konzeption von Trainings und Projekten im Bereich sozialer, methodischer und persönlicher Kompetenzen. Koordinations- und Organisationsfähigkeit sind ebenso erforderlich wie gute Kenntnisse der Evaluations-  und Dokumentationsmethoden.

Wir erwarten sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und der gängigen EDV-Programme. Auch Erfahrungen mit Social Media setzen wir voraus.

Die Aufgaben erfordern hohe Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen. Eigeninitiatives und systematisches Arbeiten werden ebenso erwartet wie Teamfähigkeit und Serviceorientierung sowie Flexibilität in der Arbeitszeitverteilung (gelegentlich auch abends und samstags).

Wir bieten:

  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Ein Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Klinger unter der E-Mail-Adresse: doris.klinger(at)remove-this.hs-rm.de gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 25.03.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung3(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Projektmitarbeiter*in für das Projekt "Hessischer Virtueller Arbeitsplatz - HeVA"

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

An der Hochschule RheinMain ist in der zentralen Einheit "IT- und Medienzentrum (ITMZ)" im Sachgebiet "IT-Infrastruktur" im Rahmen des aus dem Innovations- und Strukturentwicklungsbudgets geförderten Projekts "Hessischer Virtueller Arbeitsplatz - HeVA" zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Projektstelle zu besetzen:

Projektmitarbeiter*in für das Projekt
"Hessischer Virtueller Arbeitsplatz - HeVA"
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: ITMZ-M-41/19

Das Arbeitsverhältnis ist bis 31.12.2020 befristet.

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung eines Konzeptes, Installation und Administration von virtualisierten und standardisierten Arbeitsplätzen (PC-Pools, Verwaltung, Telearbeit) mit der VDI-Technologie
  • Entwicklung von Update- und Wartungskonzepten für virtuelle Arbeitsplätze und deren Plattformen
  • Administration der Anwendungs- und Desktop- Virtualisierung im Rahmen des Projektes
  • Hochschulübergreifende Koordination der einzelnen Arbeitspakete im Projekt
  • Mitarbeit an einer zentralen hochschulübergreifenden Wissensdatenbank
  • Durchführung im Rahmen des Projektes von Beschaffung: Hardware, Software, Lizenzen in Abstimmung mit der ITMZ-Leitung und Haushaltsabteilung
  • Schulung und Beratung von Administrator*innen und Nutzer*innen
  • Fehleranalyse und Beheben von Störungen
  • Erstellen von Dokumentationen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium oder vergleichbare Kenntnisse bzw. Qualifikationen sowie einschlägige berufliche Erfahrungen
  • Sehr gute Kenntnisse in Virtualisierung-Plattform (Citrix-Xen / VM-Ware)
  • Gute Kenntnisse in Server-/Clientsystemen (Windows) sowie der Anwendungskonfiguration und Verteilung von Software durch Gruppenrichtlinien (GPO)
  • Gute Kenntnisse von Anwendungs- und Desktop-Virtualisierung: Citrix XenApp/XenDesktop–Technologie
  • Gute Kenntnisse im Betrieb von Microsoft Active Directory
  • Gute Kenntnisse der IT-Sicherheit
  • Kenntnisse des Vergaberechts, der Ausschreibungsverfahren, Regeln und Vorschriften für die öffentliche Vergabe sind von Vorteil
  • Erfahrung im Projektmanagement ist wünschenswert
  • Selbstständige, strukturierte uns sorgfältige Arbeitsweise
  • Sicheres Auftreten sowie Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit

Wir bieten:

  • Eine Vergütung je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Das Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Michael Schön unter der Telefonnummer 0611/9495-1705 oder E-Mail (michael.schoen(at)remove-this.hs-rm.de) gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 28.03.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung1(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

____________________________________________________________

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in E-Business -Promotionsstelle-

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Am Center for Advanced E-Business Studies (CAEBUS) des Fachbereichs DCSM der Hochschule RheinMain ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellezu besetzen:

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in E-Business
-Promotionsstelle-
(Beschäftigungsumfang 75 %)
Kennziffer: DCSM-M-42/19

Das Arbeitsverhältnis ist gem. § 2 Abs. 1 WissZeitVG befristet für 2 Jahre.

Durch die Mitarbeit im Center for Advanced E-Business Studies (www.caebus.de) wird bei entsprechender Eignung neben der Stelle ein Promotionsvorhaben ermöglicht. Dies kann bei Interesse und entsprechender Eignung stellenbegleitend auch im Promotionszentrum für Angewandte Informatik der Hochschule RheinMain oder an einer Partneruniversität in Asien erfolgen. Thematisch werden Promotionsvorhaben im Bereich des Electronic oder Mobile Business angestrebt.

Weiterhin ist die Mitwirkung in der Lehre ein Teil der Aufgabe. Hierzu gehören insbesondere die Übernahme einzelner Veranstaltungsteile (z. B. Übungen), die Unterstützung bei der Veranstaltungsplanung, der Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten sowie der Vorbereitung und Durchführung von Prüfungen im Bachelor-Studiengang Media Management. Zum weiteren Ausbau des Doktorandenkollegs sollen Bewerber*innen eigene Kompetenzfelder im Bereich des E-Business, speziell des Mobile Business, entwickeln und durch eine Mitwirkung in wissenschaftlichen Studien, Projekten und Publikationen zur weiteren Profilierung des Centers beitragen. Diese Aufgaben dienen zugleich der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung.

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium der Fachrichtungen Media (& Design) Management, Wirtschaftsinformatik, Informatik oder verwandter Gebiete
  • Interesse an E-Business und insbesondere Mobile Media-Themen
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in der Lehre und Interesse an Forschung
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten sowie zur Arbeit in interdisziplinären Teams

Mit Bezug auf die Promotionsperspektive wird das Interesse an einer wissenschaftlichen Weiterqualifikation vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-Hessen
  • Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL
  • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
  • Kinderzulage
  • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
  • Das Landesticket Hessen für das Jahr 2019 mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Stephan Böhm, Hochschule RheinMain, unter der Telefonnummer 0611/9495-2212 oder E-Mail (stephan.boehm(at)remove-this.hs-rm.de) gerne zur Verfügung.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 31.03.2019 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung1(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten
der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen wieder gelöscht.

____________________________________________________________