STELLENAUSSCHREIBUNGEN - MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Bereich Monitoring

Die Hochschule RheinMain ist im Rahmen des Bund-Länder-Wettbewerbs „Innovative Hochschule“ ausgewählt worden und sucht zur Umsetzung in der Abteilung VI „Forschung, Transfer und wissenschaftlicher Nachwuchs“ zum 01.04.2018 eine/einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter
Bereich Monitoring
(Beschäftigungsumfang 50 %)
Kennziffer: HV-M-15/18

Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 31.12.2022 befristet.

Zum Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:

  • Arbeiten im Projekt „IMPACT RheinMain“ zur Umsetzung der Transfer-strategie der Hochschule RheinMain (Wissens-, Ideen- u. Technologie-austausch), speziell in der Maßnahme „Monitor“
  • Entwicklung von teilvorhabenspezifischen Monitoring- und Evaluationsinstrumenten für alle Teilvorhaben von IMPACT RheinMain
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Monitoringsystems für den Wissens-, Ideen- und Technologie-austausch der Hochschule RheinMain
  • Fachbereichsübergreifende Abstimmungen, Datenintegrationen sowie Aufbereitung, Kommunikation und Dokumentation von Transfer-aktivitäten und –ergebnissen auf der Basis des Monitorings

 
Einstellungsvoraussetzungen:

  •  Abgeschlossenes wissenschaftliches   Hochschulstudium (Master oder Uni-Diplom) in einem sozialwissenschaftlichen (insbesondere wirtschaftswissenschaftlichen) Studiengang
  • Kenntnisse in Microsoft Office, Projektmanagementsoftware und Datenbankanwendungen
  • Möglichst Kenntnisse und Erfahrungen im Monitoring sowie mit quantitativen und qualitativen Evaluationsmethoden
  • Erfahrungen in Organisationsprojekten und ProjektmanagementIdealerweise Erfahrungen in der Innovations- und Technikforschung und -förderung sowie mit Transfermethoden
  • Kommunikationsstärke
  • Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Dienstort ist Rüsselsheim. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Speer, Hochschule RheinMain, sandra.speer@hs-rm.de.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 07.03.2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.


Leitung (m/w) des Sachgebiets I.3 - Internationale Programme

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rd. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt fast 880 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ca. 250 Professorinnen und Professoren.

In der Abteilung I "Studentische und Internationale Angelegenheiten" ist im Büro für Internationales zum nächstmöglichen Zeitpunkt - für die Dauer des Mutterschutzes und der anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin bis voraussichtlich 30.09.2019 - folgende Stelle zu besetzen:  

Leitung (m/w) des Sachgebiets I.3 - Internationale Programme
(Beschäftigungsumfang: 75 %)
Kennziffer HV-M-16/18

Das Sachgebiet I.3 ist im Büro für Internationales verantwortlich für

  • die Organisation und Durchführung der Mobilitätsprogramme der EU und des DAAD;
  • die Beratung und Information von allen Hochschulangehörigen über Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts;
  • die Anbahnung und Pflege von Hochschulkooperationen;
  • die Mitwirkung bei der Entwicklung und Pflege der Internationalisierungsstrategie der Hochschule RheinMain

Das Aufgabengebiet der Sachgebietsleitung umfasst insbesondere:

  • Leitung des Sachgebiets mit der Koordination der Aufgaben und Abläufe im Sachgebiet und Wahrnehmung von Personalverantwortung für ein Team von aktuell zwei Mitarbeiterinnen und zwei studentischen Hilfskräften
  • Beratung von Hochschulangehörigen zu internationalen Aktivitäten und Mobilitätsvorhaben
  • Anbahnung und Pflege der Hochschulkooperationen außerhalb des ERASMUS-Raums
  • Einwerbung von Drittmitteln im Rahmen von Programmen zur Hochschulinternationalisierung
  • DAAD-Drittmittelverwaltung (insbesondere der Programme "Ostpartnerschaften", "ISAP", "Doppelabschlussprogramm")
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Pflege der Internationalisierungsstrategie der Hochschule RheinMain
  • Beteiligung an internationalen Messen und Besuche an ausländischen (Partner-) Hochschulen sowie Empfang internationaler Gäste an der Hochschule RheinMain
  • Kommunikation internationaler Themen in die Hochschule, insbesondere in die Fachbereiche

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Hervorragende Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil
  • Einschlägige Berufserfahrung an einer Hochschule im Bereich Internationales
  • Einschlägige Erfahrungen im Bereich der Drittmittelverwaltung, insbesondere der Verwaltung von DAAD-Programmen
  • Sehr gute Kenntnisse der internationalen Bildungslandschaft
  • Auslandserfahrung
  • Erfahrung in der Wahrnehmung von Leitungsaufgaben
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe, ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, sich schnell auf neue Situationen einzustellen
  • Sorgfältige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft. Ergebnisorientierung und eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Beratungsorientierung

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 07.03.2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Koordinator/in von Internationalisierungsangelegenheiten

An der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden), ist im Fachbereich Architektur- und Bauingenieurwesen zum 15.04.2018, befristet für die Dauer des Mutterschutzes und der darauf folgenden Elternzeit (voraussichtlich bis 15.03.2019), folgende Stelle zu besetzen:

Koordinator/in von Internationalisierungsangelegenheiten
 (Beschäftigungsumfang: 50 %)
Kennziffer: AB-M-13/18

Gesucht wird eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter mit hoher Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, sozialer Kompetenz und sprachlichem Geschick.

Aufgabengebiete:

  • Unterstützung der Studiengangsleiter, der Auslandsbeauftragten und des Dekanats in allen internationalen Angelegenheiten
  • Koordination und Organisation von fachbereichsinternen Auswahlverfahren zum Auslandsstudium
  • Betreuung von Auslandsstudierenden am Fachbereich, u.a. Vorbereitung und Mithilfe bei der Organisation des Studierendenaustauschs (Incoming and Outgoing Students)
  • Ansprechpartner für Partnerhochschulen des Fachbereichs
  • Teilnahme an internationalen Veranstaltungen
  • Organisation von Summerschools
  • Betreuung von Drittmittelanträgen bei DAAD-Programmen etc. in Zusammenarbeit mit dem Büro für Internationales
  • Pflege der fachbereichsinternen Website "Internationales"
  • Zusammenarbeit und Erledigung der Formalitäten mit dem Büro für
    Internationales der Hochschule RheinMain

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium. Vorteilhaft ist auch eine einschlägige Berufserfahrung
  • Gute EDV-Kenntnisse (MS Office)
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse (v. a. Englisch)
  • Auslandserfahrung
  • Kontaktfähigkeit und Belastbarkeit

Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 02.03.2018 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden.

Mitarbeiter/in im Bereich Human Resources Management

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule.  Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rd. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt fast 880 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ca. 250 Professorinnen und Professoren.

In der Abteilung III Personal/Recht ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Human Resources Manager/in
(Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer HV-M-14/18

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

    1)    Die Leitung des Sachgebiets III.1 – Grundsatz/Personalwirtschaft mit der fachlichen Koordination der Aufgaben und Abläufe im Sachgebiet und Wahrnehmung der Personalverantwortung für fünf Kolleginnen.

    2)    Ansprechpartner/in für personalspezifische und personalrechtliche Fragestellungen und eigenverantwortliche Kommunikation, Planung und Umsetzung von Personalmaßnahmen.

    3)    Unterstützung der Abteilungsleitung bei der strukturellen Weiterentwicklung des Personalmanagements. Hierzu sind strategische Entscheidungen und Konzepte aus dem Bereich des modernen Personalmanagement vorzubereiten und Projektmanagementaufgaben wahrzunehmen. Dazu gehört auch die Unterstützung bei der Umsetzung der konzeptionellen Vorgaben der Hochschulleitung in der Zielvereinbarung der Abteilung u.a. in den Bereichen:

    • Unterstützung bei der Weiterentwicklung der W-Besoldungsregelung der Hochschule
    • Optimierung des Bewerbermanagements
    • Unterstützung beim Aufbau eines akademischen Mittelbaus und von Regelungen zur Gewinnung von Professorinnen und Professoren
    • Unterstützung bei der Überarbeitung von Dienstvereinbarungen, Frauenförderplan
    • Überprüfung der Ablauforganisation in den Bereichen Personalservices und Personalentwicklung

    Wir bieten Ihnen:

    • Ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit
    • Eine wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen, kooperativen und leistungsbereiten Team
    • Bezahlung und alles sonstigen sozialen Leistungen des öffentlichen Dienstes
    • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst
    • Flexible familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
    • Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten
    • Betriebliches Gesundheitsmanagement
    • Ein vielfältiges Hochschulsportangebot
    • Für das Jahr 2018 ein kostenfreies Hessenticket, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können

    Wir erwarten:

    • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaft oder Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Personal bzw. eine im Hinblick auf die Aufgabengebiete und Anforderungen vergleichbare Qualifikation/Fähigkeiten mit einschlägigen Erfahrungen im Tätigkeitsbereich
    • Gute Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht
    • Gute Kenntnisse im Betriebsverfassungs-und Personalvertretungsrecht
    • Kenntnisse im Beamtenrecht sind wünschenswert
    • Praktische Erfahrungen im Projektmanagement
    • Mindestens 1jährige berufliche Tätigkeit im Personalwesen mit Fokus auf die oben aufgeführten Aufgabenbereiche
    • Routinierter Umgang mit MS Office, insbesondere MS Excel
    • SAP-Kenntnisse, vorzugsweise im Bereich SAP-HR sind von Vorteil
    • Erfahrungen oder Bereitschaft zur Weiterbildung in Personalführung oder Erfahrung in der Wahrnehmung von Leitungsaufgaben
    • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Schnelle Auffassungsgabe, ausgeprägte analytische Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, sich schnell auf neue Situationen einzustellen
    • Sorgfältige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
    • Hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft. Ergebnisorientierung und eine ausgeprägte Dienstleistungs- und Beratungsorientierung

    Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

    Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben. 

    Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Für Fragen steht Ihnen die Leiterin der Abteilung III – Frau Langer – unter der Telefonnummer: 0611/9495-1601 gerne zur Verfügung. 

    Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 26.02.2018 entweder per E-Mail (ausschließlich in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

    Präsidenten der Hochschule RheinMain
    Postfach 3251
    65022 Wiesbaden.

     

     

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter "Qualifizierungsstelle"

    Der Fachbereich Design Informatik Medien der Hochschule RheinMain sucht zum 01.04.2018, vorbehaltlich der Finanzierung durch den Kooperationspartner Breuer-Stiftung im Rahmen der Modellförderung nach § 45c SGB XI, für das Projekt INFODOQ, eine/einen

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
    "Qualifizierungsstelle"

    (Beschäftigungsumfang 60 %)
    Kennziffer: DCSM-M-12/18

    Das Arbeitsverhältnis ist bis zum 30.11.2020 befristet.

    Zum Aufgabengebiet gehören folgende Tätigkeiten:

    • Mitarbeit im Projekt "Infodoq" - Onlinebasierte Applikation zur Realisierung eines professionalisierten Bürger-Profi-Mix in der Organisation von selbstverwalteten ambulant betreuten Wohn-Pflegegemeinschaften für Menschen mit Demenz. Hierzu gehören im Besonderen:
      • Konzeption und Entwicklung der Online-Applikation
      • Durchführung verschiedener Testphasen der Applikation
      • Schulung der Nutzergruppen in den Testphasen
      • Empirische Erfassung und Auswertung der aus den Testphasen gewonnenen Erkenntnissen
      • Mitorganisation eines Fachtages und Präsentation der Ergebnisse
      • Kontinuierliche Zusammenarbeit mit Projektpartnern des StattHauses Offenbach der Hans und Ilse-Breuer Stiftung
    • Verwaltungsaufgaben und Zusammenarbeit mit Projektpartnern
    • Erstellen von Projektberichten, Projektabschlussberichten und Fachveröffentlichungen

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik
    • Fundierte Kenntnisse in der Entwicklung von Web-Anwendungen und der Gebrauchstauglichkeitsuntersuchung
    • Selbständige, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
    • Interesse an der Alzheimer- und Demenzforschung, speziell neuer Wohnformen für Menschen mit Demenz
    • Freude am interdisziplinären Arbeiten
    • Gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher Sprache

    Ziel der Mitarbeit in den Forschungsprojekten ist die Förderung der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf Projektmanagement im Bereich der Wissenschaft und die Aufnahme eines Promotionsverfahrens bzw. der Erwerb der Promotion.

    Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H.

    Dienstort ist Wiesbaden. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Standorten der Hochschule wird erwartet.

    Wir bieten für das Jahr 2018 das Landesticket Hessen an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

    Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fördert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

    Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Ludger Martin, Hochschule RheinMain, Fachbereich Design Informatik Medien, Telefon: 0611 9495-1236, E-Mail: ludger.martin(at)remove-this.hs-rm.de.

    Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 12.02.2018 entweder in einer PDF-Datei per Mail an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

    Präsidenten der Hochschule RheinMain
    Postfach 3251
    65022 Wiesbaden.