Crossmedia Spaces

Neu: Master of Arts (M.A.) Kommunikationsdesign
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Worum geht's?

Der neue Masterstudiengang Crossmedia Spaces wurde für Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesigner sowie Gestalterinnen und Gestalter konzipiert und bereitet die Studierenden mit Hilfe von interdisziplinären Modulen auf die vielfältigen Aspekte der Design Branche der Zukunft vor. In der sich ständig wandelnden Medienlandschaft entwickeln sich immer wieder neue Aufgabenfelder und neue Kommunikationsräume, die es zu bespielen gilt. Um Besucherinnen und Besuchern, Konsumenteninnen und Konsumenten oder Passantinnen und Passanten eine unvergessliche Erfahrung zu bieten, müssen Geschichten auf verschiedenste Art und Weise erzählt werden – lachend, sachlich, beschwörend usw. Eine Geschichte wird in diesem Kontext mit unterschiedlichsten Medien – in unterschiedlichsten Sprachen, mit Bildern, Zeichen, Musik, Geräuschen erzählt. Alles was unsere Sinne erfahren können, wird somit Teil des kommunikativen Prozesses. Die Disziplin Kommunikationsdesign arbeitet deshalb mit dem kompletten medialen Instrumentarium. Crossmedia Spaces Studierende lernen, wie die einzelnen Instrumente zu einem größeren Ganzen gefügt werden können - crossmedial eben. Mit Hilfe von unterschiedlichen Medien wird an einem Ort, egal ob real oder virtuell, egal ob analog oder digital, in einem Kontext eine bestimmte Geschichte erzählt. Studierende lernen in einem interdisziplinären Team und in einem co-kreativen Teamprozess ein crossmediales Werk zu schaffen. Das Studium befähigt die Absolventinnen und Absolventen somit zur eigenständigen Entwicklung und Umsetzung von crossmedialen Gestaltungskonzepten.

Die Fragen, denen sich Crossmedia Spaces Studierende stellen lauten, wie bringen wir Content, Hardware und Software für unsere aktuelle Geschichte am besten zusammen? Wie kombinieren wir digitale und analoge Medien, sodass sich die verschiedenen „Stimmen“ und Erzählstränge zu einem größeren Ganzen verbinden? Und wie realisieren wir unseren vielstimmigen Chor an einem bestimmten Raum, sodass es bei der Begegnung mit dem Publikum auch wirklich funkt? Wie agieren wir am besten auf einer Messe und wie in einer Bushaltestelle, wie auf einem öffentlichen Platz und wie in einem Museum und wie in einem virtuellen Kampagnen-Kommunikationsraum?

Der Studiengang gliedert sich grundsätzlich in drei Themenbereiche:

  • Interdisziplinäres und crossmediales Gestalten,
  • Künstlerische Konzeption und Design Thinking,
  • Team Building und Projektmanagement.

Egal für welche öffentlich zugänglichen (z.B. Parkanlage) oder nur für bestimmte Personen zugänglichen (z.B. Shopping-Mall), realen oder digitalen Orte die Gestaltungskonzepte realisiert werden, das Zielpublikum sind stets Menschen in einem sich immer verändernden Setting aus unterschiedlichen medialen Impulsen.

Um Absolventinnen und Absolventen auf diese Herausforderungen vorzubereiten, werden in den ersten beiden Semestern die Kompetenzen crossmedialer Gestaltung aufgebaut, ehe sie im dritten Semester von den Studierenden in einem Masterprojekt zu einer kreativen Lösung entwickelt werden.

Was brauche ich?

Ein erfolgreich abgeschlossener Bachelor- oder Diplomstudiengang mit min. sechs Semestern Regelstudienzeit in Kommunikationsdesign oder einem vergleichbaren künstlerisch-gestalterischen Studiengang wird vorausgesetzt (z. B. Media: Conception & Production B. A.). Die Gesamtnote des ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses muss min. 2,5 sein. Zudem benötigen Sie ein Portfolio aus dem die bislang erworbenen künstlerisch-gestalterischen Kompetenzen ersichtlich werden. Das Portfolio wird digital im Format DIN A4 eingereicht und muss folgendes beinhalten:

  • Arbeitsproben gestalterischer oder künstlerischer Natur auf max. 25 Seiten
    (z. B. Zeichnungen, Fotografien, filmische interaktive Arbeiten, etc.)
  • Ein einseitiges Motivationsschreiben mit Erläuterungen zum Studienwunsch und der Skizze eines fachspezifischen Projekts, welches das Vorhaben im Rahmen der eigenen Masterthesis darstellen könnte. Dies dient dazu, Bewerber und deren Erwartungen besser einschätzen zu können. Ein solcher Themenvorschlag (z. B. Gestaltung eines virtuellen Kampagnenraums für ein kleines und mittleres Unternehmen oder die Gestaltung eines physischen und virtuellen Verkaufsraums) ist jedoch noch nicht verbindlich hinsichtlich des späteren Themas der Master-Thesis.
  • Eine unterzeichnete Versicherung der eigenen Urheberschaft.

Da Lehrveranstaltungen ganz oder teilweise in englischer Sprache angeboten werden können, wird das Englisch-Niveau B2 vorausgesetzt. Ein formaler Nachweis dieser Englischkenntnisse ist hierbei jedoch nicht erforderlich.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Zulassungssatzung (PDF 142 KB).

Was kann ich damit machen?

Der Masterstudiengang bildet crossmediale und projekterfahrene Designerinnen und Designer von Morgen aus. Durch die Entwicklung von selbstverständlichem kreativen Denken sind Crossmedia-Spaces-Absolvierende dazu in der Lage Informations- und Kommunikationsräume in allen gesellschaftlichen Bereichen zu entwickeln. Interaktionen mit medialen Inszenierungen können dabei in den unterschiedlichsten öffentlichen und halböffentlichen Räumen realisiert werden – sei es in Museen und Kultureinrichtungen oder in Unternehmen oder auf Messen. Das bezieht auch die Entwicklung von digitalen Kommunikationsräumen, Kampagnen oder sonstigen Kommunikationsmaßnahmen mit ein. Durch den interdisziplinären und zukunftsorientierten Ansatz der Lehre besitzen Absolventinnen und Absolventen die Fähigkeit als wertvolle Schnittstelle Aufgaben eines Creative Leaders zu übernehmen. Den Crossmedia-Spaces-Studierenden stehen somit alle Möglichkeiten der Gestaltung in einer sich zunehmend verändernden Medienbranche offen.

Steckbrief

Studienort

Wiesbaden, Campus Unter den Eichen

Regelstudienzeit

3 Semester

Hauptunterrichtssprache

Deutsch (Fremdsprachenanteil)

Akkreditierungsagentur

ACQIN

Studienbeginn

zum Winter- und Sommersemester

Zulassung

Kontakt

Der i-Punkt am Campus Kurt-Schumacher-Ring hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.

Ansprechpartner im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Theo Steiner.

Die Veranstaltungen im Sommersemester 2020 finden online statt.
Genauere infos zu den angebotenen Kursen sind in studip-hsrm.de zu finden.

Vom 01.07. bis 15.10.2020  kann man sich für den neuen Master Crossmedia Spaces bewerben.

Alle Informationen findet ihr unter folgendem Link

In Wiesbaden gibt es ca. 15 000 Studierende. Über 10 000 dieser Studierenden sind an der HSRM eingeschrieben.
Der Großteil der in Wiesbaden lebender Studenten und Studentinnen wohnt im Stadtteil Westend. Von dort ist es nicht weit zum Design-Campus der Hochschule RheinMain. Auch neben dem Studium gibt es für Studierende zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Hilfreich hierbei sind Studentenrabatte wie z.B. der kostenloser Eintritt ins Staatstheater. Darüberhinaus finden jährliche über 400 Konzerte, Flohmärkte und Events rund um das bekannte Kulturzentrum Schlachthof statt.
Auch für sportlich engagierte gibt es neben dem vielfältigen Angebot des Hochschulsports im Umkreis viele Waldgebiete, in denen man sich wunderbar vom Alltag erholen kann. Die im Umkreis liegenden Städte wie Frankfurt oder Mainz sind mit dem Semesterticket ganz einfach und schnell zu erreichen und bieten hervorragende Möglichkeiten für Tagesausflüge.

Im RheinMain-Gebiet gilt die Kreativ-Branche als überdurchschnittlich gut entwickelt. Beruflich haben Studenten damit eine gute Chance, die zahlreichen Kreativagenturen und Unternehmen der Landeshauptstadt Hessens z.B. in Form von Werkstudentenjobs als realistisches Sprungbrett in die Arbeitswelt zu nutzen.

Eine Einschreibung ist zum Winter- und Sommersemester möglich.
Die entsprechenden Informationen und Termine finden Sie unter: www.hs-rm.de/bewerbung​​​​​​​

Falls das Abschlusszeugnis des ersten qualifizierenden Studienabschlusses noch nicht vorliegt, kann eine Einschreibung unter Vorbehalt erfolgen.
​​​​​​​Das Zeugnis muss dann bis Ende des ersten Semesters nachgereicht werden.

Die Kontaktdaten des Studienbüros finden Sie auf unserer Web-seite unter: www.hs-rm.de/studienbuero

„Es ist ein sehr offener Studiengang,
es werden keine Grenzen gesetzt,
man kann sein Projekt sehr selbstständig gestalten.“
„Nach dem Bachelor-Grundstudium möchte ich meine Skills jetzt in der Praxis vereinen.
Multimediale Welten zu gestalten ist für mich dabei ein perfektes Feld, in dem ich die einzelnen Aspekte der Konzeption und Produktion nach meinen Vorstellungen anwende und neue Erfahrungen sammle.“
„Ich hoffe auf bessere Berufschancen…“
„Ich verspreche mir mich mit meinem Studiengang weiterhin kreativ ausleben zu können in der Erstellung crossmedialer Konzepte und Projekte.“

Lehrgebiet Kommunikationsdesign und
interaktive Gestaltung

Prof. Jörg Waldschütz | Creative Director
Telefon: +49 611 94 95 22 19
E-Mail: joerg.waldschuetz(at)remove-this.hs-rm.de
Raumnummer: Gebäude B2, Raum 231

 

 

Lehrgebiet Designtheorie und
Studiengangsleitung

Prof. Dr. Theo Steiner | Designtheoretiker
Telefon: +49 611 94 95 22 17
E-Mail: theo.steiner(at)remove-this.hs-rm.de
Raumnummer: Gebäude B2, Raum 202

Lehrgebiet Motion Design und
mediale Szenografie

Prof. Börries Müller-Büsching | Design Direction & Consulting
Telefon: +49 611 94 95 22 00
E-Mail: boerries.mueller-buesching(at)remove-this.hs-rm.de
Raumnummer: Gebäude B1, CAD-Labor Raum 34

Lehrgebiet Crossmediales Kommunikations-
und Produktionsmanagement

Prof. Christian Bernhardt| Kommunikationsmanager
Telefon: +49 611 94 95 22 55
E-Mail: christian.bernhardt(at)remove-this.hs-rm.de
Raumnummer: Gebäude C, Raum 267

Studiengangsleitung

Prof. Theo Steiner

Prof. Jörg Waldschütz

Mediencampus Unter den Eichen 5 (Glashaus)

E-Mail: Theo.Steiner(at)hs-rm.de

E-Mail: joerg.waldschuetz(at)hs-rm.de

Sekretariat

Frauke Witzke  
+49 611 9495-2172
Telefax +49 611 94952173

Elisabeth Sanders
+49 611 9495-2109


E-Mail: sekretariat-cms(at)remove-this.hs-rm.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Raum E11
Montag bis Donnerstag von 10:00 – 12:00 Uhr und von 13:15 – 14:15 Uhr und nach Vereinbarung

Öffnungszeiten des Sekretariats bis auf Weiteres:
- Frau Sanders ist zur Zeit ausschließlich per email und telefonisch von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 9:00 und 13:00 Uhr erreichbar.

Frau Witzke ist persönlich, per Mail und telefonisch im Sekretariat Kommunikationsdesign zu den Sprechzeiten Dienstag bis Donnerstag jeweils von 10 bis 12 Uhr erreichbar.

Freitags bleibt das Sekretariat, wie üblich, geschlossen.

 

Anschrift:
Hochschule RheinMain
Studiengang Kommunikationsdesign
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden