VPN & WebVPN

VPN

Ein Virtual-Private-Network ist eine Technologie, welche Daten verschlüsselt und sicher – über einen sogenannten Tunnel – über das Internet überträgt.

Unabhängig, wo auf der Welt und über welchen Service Provider Sie sich mit dem Internet verbinden, können Sie über unseren VPN-Dienst eine gesicherte Verbindung zum Netz der Hochschule aufbauen. Ihre Daten laufen dabei von Ihrem Rechner bis zum VPN-Server über eine verschlüsselte Verbindung durch das Netz.

Ein weiterer Vorteil des VPN-Dienstes ist, dass Ihr Rechner eine Adresse aus dem Hochschulnetz bekommt und Sie damit Zugriff auf die internen Ressourcen (Netzlaufwerke, abgeschirmte Systeme) und auf die Onlineressourcen (Onlinebücher, Normen, etc.) der Hochschul- und Landesbibliothek bekommen. Sie können dann an Ihrem mobilen Arbeitsplatz genauso effizient arbeiten wie am stationären Arbeitsplatz an der Hochschule.

WEBVPN

Das WebVPN ist ein webbasiertes Virtual Private Netzwerk zum externen Zugang zu Daten aus dem Hochschulnetz bzw. ein externer Zugriff über das Internet auf IT-Applikationen der Hochschule über eine verschlüsselte Internetverbindung.

Das Webportal der Hochschule RheinMain eröffnet einen einfachen Zugang zu Daten im Internet, die ausschließlich aus dem Hochschulnetz erreichbar sind. So können beispielsweise E-Books oder elektronische Datenbanken über das Portal abgerufen werden.

Der WebVPN-Zugang ist eher für Rechner mit dem Linux-Betriebssystem relevat, da im Moment kein dedizierter VPN Client zur Verfügung steht.

Anleitungen

Installation Check Point Security App ​​​​​​​(für Windows)
Installation Check Point Security App (für MacOS)

FAQ (Häufige Fragen)

VPN ist nach Anleitung korrekt installiert, aber der Zugriff klappt nicht, was muss ich tun?

Wenn Sie sich nicht in Ihrem privaten Netz befinden, sondern über ein Fremdnetz eines Hotels oder einer anderen Hochschule einwählen wollen, kann es passieren, dass ein Verbindungsaufbau durch administrative Maßnahmen im Fremdnetz verhindert wird. Ab und an kann es aber auch im privaten Netz zu einem gestörten Verbindungsaufbau kommen, falls Ihr Internetprovider Ihnen keinen sogenannten IPv4-Zugang stellt, sondern nur noch einen neuen IPv6-Zugang. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihren Internet-Provider.

Downloads/Links

https://webvpn.hs-rm.de 

FAQ

Weitere Informationen folgen in Kürze.