GLOBAL DESIGN & MEDIA COSPACE

Was ist Global Design & Media CoSpace?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützen die Internationalisierung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Fachhochschulen im Rahmen des Programms HAW.International mit 21 Millionen Euro.
Zentrale Ziele sind, durch internationale Kooperationen die globale Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen weiter zu stärken sowie die Studierenden besser auf den international geprägten Arbeitsmarkt der Zukunft vorzubereiten. Dabei soll auch die Digitalisierung einen weiteren Schub erhalten. 31 Modellprojekte wurden ausgewählt, darunter auch "Global Design & Media CoSpace" der Hochschule RheinMain. Die Studiengänge Media: Conception & Production sowie Creative Media Conception wollen mit dem Projekt „Global Design & Media CoSpace“  internationaler werden. Dafür hat die Hochschule RheinMain die Maximalförderung erhalten und wird die Koordination für alle Projektpartner übernehmen. 

Was ist das Ziel von Global Design & Media CoSpace?

Mit Hochschulen aus Norwegen, Österreich, Thailand und den USA sind u.a. gemeinsame Lehrangebote, gemeinsame Projekte, eine verstärkte Mobilität, Doppel-Abschlüsse und der Aufbau eines hochschulübergreifenden Angebots im Bereich Sprachen und interkulturelle Kompetenz geplant.

In den kommenden vier Jahren soll ein noch engeres Netzwerk mit den ausgewählten Partnerhochschulen aufgebaut werden.

Die vier Partnerhochschulen sind:   

Das Projekt ist im Januar 2021 gestartet. Bislang haben wir begonnen folgende Punkte zu implementieren: