AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH ARCHITEKTUR UND BAUINGENIEURWESEN

Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?

Leihfahrräder auf der Tagung zu öffentlichen Fahrradvermietsystemen

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler

Prof. Dr. Volker Blees, Frieder Zappe und Prof. Dr. Bodo Igler | © Susanne Lührig

© Susanne Lührig

Teilnehmer der Fachtagung

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Die hohe Teilnehmerzahl und der große Einzugsradius aus ganz Deutschland seien deutliche Zeichen für die weiterhin hohe Relevanz des Themas, freute sich Frieder Zappe von der Austauschgruppe Bike-Sharing. Interessierte aus Wissenschaft und Praxis waren zur Fachtagung "Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?" an die Hochschule RheinMain gereist.

Auch der Vizepräsident der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Bodo Igler, freute sich über das große Interesse und ermunterte insbesondere die anwesenden Studierenden: "Sprechen Sie mit den Expertinnen und Experten, schauen Sie gerne auch über den Tellerrand. Wir brauchen dringend Ihr Know-How und Ihr Engagement. Da setze ich auf Sie."
Prof. Dr. Volker Blees vom Studiengang Mobilitätsmanagement schloss sich diesem Wunsch an. Er hoffe die Anwesenden könnten ein Stück beitragen zur Verkehrswende und zu mehr nachhaltiger Mobilität. Das will auch Marco Weigert von nextbike: "Die größte Herausforderung für uns sind die öffentlichen Flächen. Verkehrswandel in Städten bedeutet Umwandlung von Flächen."

Öffentliche Fläche für Mobilität

In Ihrer Keynote sprach Stadtplanerin Sonja Rube aus München zur Umsetzung von Bike-Sharing in Städten und auf dem Land und nahm die öffentliche Hand in die Pflicht. So plädierte sie deutlich für Mietradsysteme als Daseinsvorsorge: Flächenabdeckung und dauerhafter Betrieb könnten nur gewährleistet werden, wenn Städte und Kommunen Bike-Sharing selbst in die Hand nähmen und dieses Projekt nicht dem Markt überließen. Insgesamt seien Mietradsysteme ein kleiner aber sehr wichtiger Baustein in der Verkehrsstrategie. Und auch wenn das Ziel der Stadtplanung  erst einmal eine Stadt der kurzen Wege sei, so sei Mobilität doch ein Grundbedürfnis.

Vernetzung mit Städten und Gemeinden

Die Vorträge und Workshops der Fachtagung zeigten, dass Fahrradmobilität weiterhin ein spannendes Thema im Kontext der Verkehrswende ist.  Neben den Anbietern verschiedener Lösungen sind auch die Kommunen und Aufgabenträger gefragt, steuernd und gestaltend mitzuwirken. So stellte Prof. Dr. Blees abschließend fest, dass "klare, gemeinsame Strategien der Städte und Gemeinden, der Region und des Landes" gebraucht würden. "Mit Hilfe unseres Projekts IMPACT RheinMain werden wir daher die Erkenntnisse aus der Tagung weiter in die Region Frankfurt RheinMain tragen" kündigte Prof. Dr. Blees an.

Mit dem Projekt IMPACT RheinMain ist die Hochschule RheinMain als Innovative Hochschule ausgewählt worden. Die Tagung "Öffentliche Fahrradvermietsysteme – kein Ende der Dynamik?!?" wurde im Rahmen dieses Projekts organisiert. Sie bildete den Auftakt einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe im Themenfeld Nahverkehr, nachhaltige Mobilität und Smart Mobility mit dem zentralen Ziel der Etablierung einer regionalen Austausch- und Wissensplattform kommunaler Akteure.