AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Ersti-Dinner in Wiesbaden

Ersti-Dinner in der Mensa accent

Ersti-Dinner in der Mensa accent © Johannes Bruns

Das Service-Team des Ersti-Dinners

Prof. Dr. Friedemann Götting, Geschäftsführer Recht und International der IHK Wiesbaden, Prof. Dr. Christiane Jost, Vizepräsidentin der Hochschule RheinMain, Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main, Hans-Martin Kessler, Dezernent für Stadtentwicklung und Bau der Landeshauptstadt Wiesbaden, Andreas Guntrum, Geschäftsführer der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH, Prof. Dr. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain, Christoph Manjura, Dezernent für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration der Landeshauptstadt Wiesbaden, Sebastian Weber, stellvertretender Betriebsleiter Wasserversorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (v.l.n.r.) © Johannes Bruns

Ein roter Teppich, Sekt und viele Kameras – so wurden gestern die Erstsemester zum Ersti-Dinner in der Mensa accent am Campus Kurt-Schumacher-Ring empfangen. Für zwei Euro wurde dort ein von Wiesbadener Prominenten serviertes Drei-Gänge-Menü angeboten.
Über 200 Studierende waren der Einladung des AStA der Hochschule RheinMain, des Netzwerks der Wissenschaft Wiesbaden und des  Studentenwerks Frankfurt am Main gefolgt. Darunter waren sowohl Neu-Wiesbadenerinnen und -wiesbadener als auch Studierende wie Pia und Jenny aus dem Masterstudiengang Innenarchitektur, die die Hochschule schon sehr gut kennen: "Wir haben bereits den Bachelor an der Hochschule RheinMain gemacht. Als wir dort angefangen haben, gab es aber noch kein Ersti-Dinner, deshalb sind wir heute das erste Mal dabei." Andreas, Masterstudent im Studiengang Versicherungs- und Finanzwirtschaft lobte das Konzept des Ersti-Dinners: "Es zeugt von Wertschätzung, dass die Studierenden hier von bekannten Persönlichkeiten aus Wiesbaden bedient werden – das ist auf jeden Fall ein starkes Symbol."

"In dieser Form nicht mehr wegzudenken"

Die Kellnerinnen und Kellner des Ersti-Dinners waren Prof. Dr. Friedemann Götting, Geschäftsführer Recht und International der IHK Wiesbaden, Andreas Guntrum, Geschäftsführer der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH, Prof. Dr. Christiane Jost, Vizepräsidentin der Hochschule RheinMain, Hans-Martin Kessler, Dezernent für Stadtentwicklung und Bau der Landeshauptstadt Wiesbaden, Christoph Manjura, Dezernent für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration der Landeshauptstadt Wiesbaden, Prof. Dr. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain, Sebastian Weber, stellvertretender Betriebsleiter Wasserversorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden und Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main.

"Das ist eine absolut großartige Veranstaltung, eine tolle Atmosphäre und es macht Spaß in der Gruppe der Kellnerinnen und Kellner" sagt Konrad Zündorf, der bereits zum vierten Mal dabei ist. "Das Ersti-Dinner ist in unserem Bereich einmalig und in dieser Form nicht mehr wegzudenken."