Mobilitätsmanagement

"Mobilitätsmanagement in Stadt und Region"

Delegation der Fachgruppe Mobilitätsmanagement auf der DECOMM. Prof. Dr. Volker Blees (li.) mit wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Studierenden des Studiengangs Mobilitätsmanagement (B.Eng.). © Hochschule RheinMain

Am 12. und 13. Oktober 2022 fand die Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement (DECOMM) in München statt, an der auch eine Delegation der Fachgruppe Mobilitätsmanagement der HSRM teilgenommen hat. Neben den Professoren Dr. Volker Blees und Dr. André Bruns sowie den wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Marie Wernecke und Christine Völpel gehörten der Gruppe auch 15 Studierende des Studiengangs Mobilitätsmanagement (B.Eng.) an.

Unter dem Motto „Mobilitätsmanagement in Stadt und Region“ ging es in Keynotes und Foren um konkrete Strategien für eine nachhaltige Mobilitätswende. Neben zahlreichen inspirierenden Maßnahmen ging es insbesondere um strukturelle Themen, d.h. die Frage, wie Ressourcen geschaffen werden können, um die vielen bekannten und bewährten Lösungen in eine breite Umsetzung zu bringen. Die HSRM brachte hierbei Inputs zu den Themen „Mobilitätswende in Klein- und Mittelstädten – Analysen zu Potenzialen, Grenzen und Handlungserfordernissen“ (Prof. Dr. Blees) und „Mobilität im Sozialen Wohnungsbau – Effektivität zielgruppenspezifischer Kommunikationsmaßnahmen“ (Prof. Dr. Bruns) ein.

Ein Thema war auch der allerorten spürbare Fachkräftemangel, ein wesentlicher Hemmschuh für die breite Umsetzung von Maßnahmen. Vor diesem Hintergrund wurden in einer Session neben notwendigen Kompetenzen von Absolvent:innen auch Maßnahmen für eine besser Verzahnung von hochschulischer Ausbildung  und Kampagnen zur Bewerbung entsprechender Studiengänge konzipiert.