„Ein Screencast ist ein Video, das durch eine Aufzeichnung der auf einem Computerbildschirm angezeigten Inhalte erstellt wird.“

Screencasts können unterschiedlich eingesetzt werden:

  • Bildschirmaufnahme von Präsentationen, Vorträgen oder zur Demonstration der Bedienung einer Bildschirmanwendung/Software
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • als Ersatz, wenn die Vorlesung ausfallen muss
  • zum Einstieg, um Interesse zu wecken und das Vorwissen zu aktivieren
  • gemeinsame Diskussionsgrundlage für Präsenzveranstaltung
  • zur Vertiefung bestimmter Themen
  • Klausurvorbereitung
  • um zu zeigen, wie eine bestimmte Software/Anwendung verwendet wird

_____________________________________________________________________________________________________________________

Hier finden Sie Anleitungen zur Installation & Anwendung von Camtasia, Tipps & Tricks zur Erstellung von Lernvideos und allgemeine Hinweise zu Camtasia und der Erstellung von Screencasts:

Installation & Anwendung                     

Tipps & Tricks                                              

Screencasts mit Camtasia

_____________________________________________________________________________________________________________________

Kurztipp Installation:

  •   Testversion von Camtasia auf techsmith.de herunterladen
  •   zur Verifizierung den Lizenzschlüssel eingeben
  •   Lizenzen für die Screencast Software Camtasia sind auf Anfrage verfügbar

Wenden Sie sich bitte an digitale-lehre(at)hs-rm.de.
Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung von Screencasts.


Lernen Sie, wie Sie gute Videos erstellen können. Techsmith führt Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Arbeitsablauf. Am Anfang stehen die Planung und die Skripterstellung. Danach zeigt Techsmith, wie Sie das Video aufnehmen, bearbeiten und produzieren. Schauen Sie sich hierzu folgendes Tutorial an.

Ordnerstruktur anlegen:

Hier finden Sie Hinweise zum Anlegen einer Ordnerstruktur, die zum einfachen Projektmanagement in Camtasia beiträgt:

Ordnerstruktur

___________________________________________________________________________________________________________

Programm starten

Sofern Techsmith Camtasia auf Ihrem Arbeitsgerät installiert ist, können Sie es sofort starten. Klicken Sie hierzu auf das Startmenü von Windows, wechseln sie auf "Alle Apps", und scrollen Sie bis zum Buchstaben "T" für "Techsmith". Alternativ können sie auch einfach "Camtasia" als Suchbegriff eintippen. Es empfiehlt sich, Camtasia entweder in der Taskleiste anzupinnen, oder eine Verknüpfung auf dem Desktop anzulegen, falls Sie regelmäßig mit Camtasia arbeiten möchten.

Wenn Sie Camtasia gefunden haben, finden Sie womöglich zwei Programme im Ordner.
Camtasia 2019, mit grünem Icon. Und den Camtasia Recorder, mit orangenfarbenem Icon.
Wir befassen uns hier ausschließlich mit Camtasia 2019, denn der Recorder ist in Camtasia inbegriffen und wird nur selten abseits von Camtasia verwendet.

Nach einer kurzen Ladezeit erscheint ein Fenster mit drei Buttons.
Von hier aus können Sie ein neues Projekt erstellen oder ein vorhandenes Projekt öffnen.
Wenn dies Ihr erstes Mal mit Camtasia ist, ist für Sie der grüne Button "Neues Projekt" relevant.

__________________________________________________________________________________________________________

Projekteinstellungen

  •  Aufnahme- und Leinwandabmessungen

Die Aufnahme- und Leinwandabemssungen des Videos müssen übereinstimmen. Ansonsten sehen Sie im fertigen Video später schwarze Balken am oberen oder seitlichen Bildrand.
Die Leinwand zeigt eine Vorschau des fertig produzierten Videos an. Wenn Sie die Größe des Videos ändern möchten, sollten Sie die gleichen Abmessungen verwenden, die auch das fertig produzierte Video haben soll.

Wenn Sie sich im Aufnahmemodus befinden, können Sie dort die benutzerdefinierten Abmessungen der Aufnahme einstellen:
Wir empfehlen eine Abmessung von 1280 x 720.

Im Normalfall springt die Abmessung der Leinwand nach der Aufnahme auf das Aufnahmeformat. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie die Leinwandabmessungen ebenfalls ändern:
Auch hier liegt die Empfehlung bei 1280 x 720 und einer Framerate von 30 fps.

ACHTUNG:

  • Die Leinwandabmessungen müssen mindestens 640 x 480 Pixel betragen, wenn das Video ein Inhaltsverzeichnis oder ein Quiz bzw. eine Umfrage enthalten soll.
  • Ändern Sie die Leinwandabmessungen, bevor Sie mit der Bearbeitung des Videos beginnen. Wenn Sie die Abmessungen nach der Bearbeitung ändern, können bereits fertiggestellte Elemente verzerrt werden.

__________________________________________________________________________________________________________

  •  Videokomprimierung

Um das Video am Ende in der eingestellten Auflösung zu exportieren, wählen Sie im Produktionsassistenten die Benutzerdefinierten Produktionseinstellungen.
Alternativ haben Sie hier die Möglichkeit das Video weitergehend zu komprimieren und bis zu 480px zu exportieren.

__________________________________________________________________________________________________________

Medien importieren

Importieren Sie Videos, Bilder und Audiodateien, um sie in Ihrem aktuellen Camtasia-Projekt zu verwenden.
 

Die Aufnahme & das Aufnahmefenster


Um eine Aufnahme zu starten, klicken Sie im Projektfenster von Camtasia auf die Schaltfläche Aufnahme im oberen linken Bildrand.
Nach dem Klick auf Aufnahme schließt sich das Projektfenster von Camtasia (vorläufig) und der Camtasia Recorder erscheint.

Alles was nun abgedunkelt auf dem Bildschirm erscheint, wird später in der Aufnahme nicht zu sehen sein.
Nur der helle Bereich innerhalb der grün gestrichelten Linie ist zu sehen.

Hier wählen Sie unterschiedliche Dinge aus, bevor Sie mit der Aufnahme starten:

  1. Bereich auswählen: Sie können entweder im Vollbildmodus aufnehmen oder einen benutzerdefinierten Bereich wählen. Wir empfehlen die Nutzung der benutzerdefinierten Auswahl und der Abmessung 1280 x 720px. Dadurch ermöglichen Sie im späteren Verlauf eine leichtere Komprimierung des Videos.
  2. Kamera: Hier wählen Sie aus, ob Sie während der Aufnahme die Webcam ein- oder ausschalten möchten. Bei eingeschalteter Webcam können Sie sich selbst aufnehmen und haben später die Bildschirmaufnahme und Ihre Webcamaufnahme in einem Video.
  3. Audio: Hier schalten Sie das Mikrofon ein und aus. Rechts neben der Audioauswahl sehen Sie den Pegel Ihres Mikrofons. Damit überprüfen Sie, ob Ihr Mikrofon funktioniert und der Pegel richtig eingestellt ist (Quick-Tipp: Während Sie sprechen muss der Pegel ausschlagen - dann wissen Sie, dass Ihr Mikrofon funktioniert).
  4. rec-Button: Mit einem Klick auf "rec" starten Sie Ihre Aufnahme. Achtung: Die Aufnahme startet nicht sofort. Es wird für Sie zuvor noch ein Countdown heruntergezählt.

Mit einem Klick auf die nach unten zeigenden Pfeile können Sie jeweils weitere Einstellungen vornehmen.

Bereich: Wählen Sie aus vorgeschlagenen Abmessungen

Kamera: Wählen Sie die Kamera, die Sie nutzen wollen

Audio: Wählen Sie das Mikrofon, das Sie nutzen wollen

 

Für weitere Informationen zur Aufnahme schauen Sie sich folgendes Tutorial an.

________________________________________________________________________________________________________

Speichern & Speicherorte

Nach Beenden der Aufnahme wird Ihnen automatisch wieder das Projektfenster von Camtasia angezeigt.

Die aufgenommene Datei erscheint automatisch in der Clip-Auswahl unter dem Punkt "Medien" (zu finden auf der linken Seite).

Die erste aufgenommene Datei eines Projekts wird direkt auch in die "Timeline" gezogen. Alle nachfolgenden Aufnahmen erscheinen nur noch in der Clip-Auswahl und müssen eigenständig in die Timeline gezogen werden.

Speichertypen

 

Mit dem PowerPoint Add-In von Camtasia können Sie direkt in PowerPoint Ihre Folien aufnehmen. Anschließend können Sie die Aufnahme in Camtasia bearbeiten oder direkt als Video speichern.

1. Mit einem Klick auf Aufnahme startet die PowerPoint den Präsentationsmodus und es kann aufgezeichnet werden. Klicken Sie dazu auf "Klicken, um die Aufnahme zu starten" oder nutzen Sie alternativ die unten angezeigten Shortcuts.

2. Hier stellen Sie das Mikrofon ein oder aus

3. Hier stellen Sie die Webcam ein oder aus

4. Hier können Sie sich die Kameravorschau Ihrer Webcam anzeigen lassen

5. Hier können Sie Einstellungen für das Add-In vornehmen (Shortcuts wählen, Mikrofon auswählen, Aufnahmeoptionen festlegen etc.)

Im Aufnahme-Modus

Die Aufnahme stoppt, wenn Sie ESC drücken oder wenn Sie am Ende Ihrer Präsentation angekommen sind.
Anschließden werden Sie gefragt, ob Sie die Aufnahme beenden oder fortsetzen möchten.
Speichern Sie die .trec Datei ab.
Danach entscheiden Sie, ob Sie die Aufnahme direkt als Video produzieren möchten oder ob Sie die Aufnahme in Camtasia bearbeiten (Camtasia öffnet sich nach Bestätigung in diesem Fall selbst).

  

____________________________________________________________________________________________________________________

Das Add-In ist nicht da - was nun?

Das PowerPoint Add-In wird standardmäßig mit Camtasia installiert. Wenn es in PowerPoint nicht angezeigt wird, müssen Sie es eventuell noch aktivieren.

Das geht unter Datei > Optionen > Add Ins. Klicken Sie im Dropdown Menü „Verwalten“ auf „Deaktivierte Elemente“ und dann auf „Los“. Wenn das Camtasia Add In angezeigt wird, wählen Sie es aus und klicken Sie auf „Aktivieren“.

Weitere Informationen + Tutorial

„Beim Erstellen von Videos machen die Bilder ca. 50 Prozent aus. Die restlichen 50 Prozent entfallen auf den Ton. Die Tonqualität ist entscheidend für ein gutes Video.“

Das Mikrofon & die Tonqualität

Anleitung YETI USB-Mikrofon

_________________________________________________________________________________________________________

Grundlegende Audioeinstellungen

Audiobearbeitung

_________________________________________________________________________________________________________

Fehlerdiagnose - Was tun, wenn das Mikrofon nicht funktioniert?

ICH HÖRE KEINEN SOUND DURCH DIE KOPFHÖRER, DIE ICH AN DAS MIKROFON ANGESCHLOSSEN HABE.

  • Überprüfen Sie, ob das Mikrofon richtig an Ihren Computer angeschlossen ist und dass jeweilige Mikrofon als Klangquelle ausgewählt wurde.
  • Überprüfen Sie, ob die Aktivitäts-LED am Mikrofon leuchtet und stellen Sie sicher, dass der Kopfhörerstecker am Mikrofon komplett eingeführt ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Pegelsteller für den Kopfhörer aufgedreht ist. Vergewissern Sie sich außerdem, dass das Mikrofon nicht stummgeschaltet ist.
  • Überprüfen Sie in den zugehörigen Menüs in Ihrem Rechner, ob das Mikrofon als Ausgang festgelegt wurde.

MEIN MIKROFON SCHEINT NICHT ZU FUNKTIONIEREN.

Stellen Sie sicher, dass das USB-Kabel ordnungsgemäß und direkt in dem entsprechenden USB-Anschluss Ihres Computers steckt. Überprüfen Sie weiterhin, ob die Status-LED leuchtet. Öffnen Sie den Menüeintrag „Audio“ auf Ihrem Computer und stellen Sie sicher, dass das Mikrofon als Klangquelle ausgewählt wurde.

WARUM HÖRE ICH EINE RÜCKKOPPLUNG AUS MEINEN LAUTSPRECHERN, WENN ICH DAS MIKROFON ANSCHLIESSE?

Immer wenn Sie ein Mikrofon in Kombination mit Lautsprechern oder offenen Kopfhörern benutzen, besteht die Gefahr einer Rückkopplung. Wenn Sie ein Mikrofon in Kombination mit Lautsprechern oder offenen Kopfhörern nutzen, sollten Sie sicherstellen, dass die Lautsprecher nicht direkt auf das Mikrofon ausgerichtet sind. Sie sollten zudem sicherstellen, dass der Pegel der Lautsprecher bzw. der Kopfhörer nicht so laut ist, dass er durch das Mikrofon aufgenommen wird. Sobald Ihre Lautsprecher oder Kopfhörer den Klang eines Mikrofons wiedergeben, der wiederum über das gleiche Mikrofon abgenommen wird, entsteht eine sogenannte Rückkopplungsschleife. Wenn Sie also Ihr Mikrofon anschließen, sorgen Sie dafür, dass Ihre Lautsprecher/Kopfhörer im Pegel heruntergeregelt sind bzw. dass die Lautsprecher weit genug vom Mikrofon entfernt sind, um Rückkopplungen zu vermeiden. Sobald Sie das Mikrofon angeschlossen haben und ein Signal erhalten, stellen Sie Ihre Lautsprecher und Kopfhörer auf einen geeigneten Pegel ein.

MEINE AUFNAHMEN SIND VERZERRT.

Vermindern Sie die Mikrofonvorverstärkung, indem Sie den zugehörigen Gainregler gegen den Uhrzeigersinn drehen oder den Abstand zwischen Mikrofon und der Klangquelle vergrößern.

MEINE AUFNAHMEN SIND NICHT LAUT GENUG.

Vergrößern Sie die Mikrofonvorverstärkung, indem Sie den zugehörigen Gainregler im Uhrzeigersinn drehen oder den Abstand zwischen Mikrofon und der Klangquelle verkleinern.

Das Projektfenster

Auf der Timeline sind alle Medienelemente in einem Video in ihrer zeitlichen Abfolge angeordnet. Dort stellen Sie Ihr Video zusammen.

Die Leinwand ist der Vorschau- und Arbeitsbereich. Die in der Timeline angeordneten Medien können Sie hier arrangieren, drehen, in der Größe anpassen und anordnen.

__________________________________________________________________________________________________________

Tutorials zum Schneiden & Bearbeiten

Schneiden & Bearbeiten Part I

Schneiden & Bearbeiten Part II

Tutorial für Anmerkungen, Callouts und anpassbare visuelle Effekte

Inhaltsverzeichnis:

Das Inhaltsverzeichnis dient zur Strukturierung des Videos. Die Studierenden haben die Möglichkeit unterschiedliche Kapitel, die Sie zuvor eingstellt haben, anzuklicken und somit direkt an die jeweilige Stelle des Videos zu springen.

Quizfragen:

Mit Quizfragen können Sie die Interaktivität im Video steigern. Binden Sie Quizfragen ein, um bestimmte Fragestellungen zu vearbeiten oder die Studierenden während des Videos zu (re-)aktivieren.

Interaktiver Hotspot:

Der interaktive Hotspot leitet die Studierenden mit einem Klick auf weiterführende Websites. Sie können damit direkt im Video weiterführendes Material oder zusätzliche Informationen verknüpfen.

Untertitel:

Mit Camtasia können Sie leicht Untertitel für Ihre Videos erstellen und somit den barrierefreien Zugang für alle Studierenden ermöglichen.

Wenn Sie Ihr Videoprojekt abschließen und das fertige Video exportieren wollen, klicken Sie auf das Symbol "Weitergeben". Dort klicken Sie dann auf das Element "Lokale Datei". Alle anderen Elemente können Sie außer Acht lassen, außer Sie möchten Ihr Video direkt auf Youtube oder anderen Plattformen bereitstellen.

Wählen Sie im Produktions-Assistenten die "Benutzerdefinierten Produktionseinstellungen". Damit gewährleisten Sie, dass die von Ihnen zuvor gewählten Abmessungen/Auflösung übernommen wird. An dieser Stelle haben Sie auch die Möglichkeit, in einer niedrigeren Auflösung zu exportieren.

Wählen Sie anschließend den Export als MP4 - Smart Player (HTML5). Das Video sollte prinzipiell immer als mp4 exportiert werden, damit es auf den zur Verfügung stehenden Plattformen hochgeladen werden kann.


Im weiteren Verlauf müssen Sie keine weitere Auswahl mehr treffen. Lediglich kurz vor Fertigstellung sollten Sie noch einen passenden Speicherort auswählen (Quick-Tipp: Wählen Sie am Besten den von Ihnen ganz zu Anfang erstellten Ornder) und dem Video einen aussagekräftigen Namen geben.

_________________________________________________________________________________________________________________

Voraussetzungen zur Wiedergabe interaktiver Elemente

Der TechSmith Smart Player (Quick-Tipp: der Smart Player wird automatisch mit exportiert, wenn Sie das Video als MP4 exportieren) ermöglicht die Nutzung interaktiver Videofunktionen und die Video-Wiedergabe mit beliebigen Web-Browsern und Geräten. Der Smart Player wird für die Wiedergabe benötigt, wenn Ihr Video folgende interaktive Elemente enthält:

  • Quizfragen
  • Hotspots
  • Geschlossene Untertitel
  • Inhaltsverzeichnis

Produzieren Sie mit dem Smart Player ein Video und hosten Sie die Dateien auf Ihrer eigenen Website.

Beim Produzieren eines Videos erzeugt Camtasia eine MP4-Videodatei sowie die Dateien, die Sie zum Hosting des Videos auf einer Website benötigen. Sie können dann die produzierten Dateien auf Ihren eigenen Webserver hochladen.

  1. Wählen Sie Weitergeben > Lokale Datei > MP4 mit Smart Player.
  2. Laden Sie die Produktionsdateien auf Ihren Webserver hoch.
  3. Verlinken Sie auf Ihrer Webseite zur .html-Datei der Dateigruppe, die Sie hochgeladen haben.

Stud.IP

Sie können Ihr Video auf Stud.IP als mp4-Datei hochladen.
Das Video kann dort dann direkt in einem integrierten Player abgespielt werden und muss nicht von den Studierenden heruntergeladen werden.

ILIAS

Sie können Ihr Video auf ILIAS als mp4-Datei hochladen.
Das Video kann dort dann direkt in einem integrierten Player abgespielt werden und muss nicht von den Studierenden heruntergeladen werden.

HTML

Bei der Produktion des Video im mp4-Format ist die Funktion des Smart Players (HTML) inkludiert.
Mit dieser Funktion besteht die Möglichkeit, interaktive Elemente im Video einzubauen.
Eine Lösung, diese Videos bereitzustellen wird demnächst zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Camtasia-Hilfe und Tastenkombinationen in Camtasia finden Sie hier.