AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette für Multifunktionshalle

Eine Seite der Multifunktionshalle auf dem Campus Unter den Eichen. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Der Bund Deutscher Architekten BDA Hessen hat die Ergebnisse des BDA Architekturpreises   "Ausgezeichnete Architektur in Hessen – Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette" 2018 bekannt gegeben. Mit der Plakette der BDA-Gruppe Wiesbaden wurde auch die Multifunktionshalle der Hochschule RheinMain auf dem Campus Unter den Eichen ausgezeichnet, die von THOMASGRÜNINGERARCHITEKTEN BDA, Darmstadt, entworfen wurde.

Die Preisverleihung an die Bauherren und Architekten der ausgezeichneten Bauten fand bereits am 28. Februar 2018 im Stammhaus der Nassauischen Sparkasse in Wiesbaden statt. Die Ausstellung "Ausgezeichnete Architektur in Hessen – Johann-Wilhelm-Lehr-Plakette" mit allen Preisträgern ist noch bis zum 14. März in der Kundenhalle der Naspa Wiesbaden, Rheinstraße 42-46, 65185 Wiesbaden, zu sehen. Öffnungszeiten: Montags und donnertags von 9 bis 18 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 16 Uhr.

Der BDA-Architekturpreis

Die BDA-Gruppe Wiesbaden möchte gute, beispielhafte Architektur der Öffent­lichkeit bekannt machen. Um die entsprechenden Bauten aussuchen und auszeichnen zu können, schreibt sie in einem fünfjährigen Zyklus einen Wettbewerb aus. Die Auszeichnung richtet sich an Bauherren und Architekten. Zum diesjährigen Wettbewerb waren Bauten jeglicher Größe und Nutzung zugelassen, die im Zeitraum von 2013 bis Januar 2018 fertig gestellt wurden und ihren Standort in der Stadt Wiesbaden oder in den Landkreisen Hochtaunus, Rheingau-Taunus, Main-Taunus, Limburg-Weilburg haben. Die Arbeiten mussten von den jeweiligen Architekten eingereicht werden; jedes Büro konnte sich mit bis zu drei Objekten beteiligen.