GEOTECHNISCHES LABOR INTERN

Geotechnisches Labor – Laborausstattung und Feldausrüstung

Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen

Stand 2018

VERSUCHSEINRICHTUNGEN UND GERÄTE - LABOR

1

Rahmenschergerät - Fa. Geomation

 

  • Belastungseinrichtung ELS25 mit elektromechanischer Auflasterzeugung max. 25 kN;
  • Schereinrichtung SSD5 mit elektromechanischer Scherkrafterzeugung von bis zu 5 kN;
  • PC mit Software zur Steuerung von Prüfgeräten GeoDESC

Versuche:

  • Einaxialer Druckversuch (DIN 18136 bzw. ISO/TS 17892-7)
  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. ISO/TS 17892-5)
  • Direkter Scherversuch (DIN 128137 bzw. ISO/TS 17892-10)

 

 

 

2

 

Rahmenschergerät - Fa. Moser

 

  • Scherkasten mit Scherkraft (max. 5 kN) und Wegmessung, Handsteuergerät und Steuerbox
  • mechanische Auflasteinrichtung über Hebelsystem bis max. 15 kN

Versuche:

  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. ISO/TS 17892-5)
  • Direkter Scherversuch (DIN 18137 bzw. ISO/TS 17892-10)

 

3

 

Kompressions-Wasserdurchlässigkeit

 

  • 2 Kompressionszellen
  • mechanische Auflasteinrichtung über Hebelsystem bis max. 15 kN
  • PC mit Datenerfassung
  • Wasserbehälter mit Büretten zur Messung des hydraulischen Drucks

Versuche:

  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. DIN ISO 17892-5)
  • Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts - Versuch mit veränderlichem hydraulischen Gefälle (DIN 18130-1 bzw. DIN ISO/TS 17892-11)

 

 

4

 

Wasserdurchlässigkeit-Prüfung

 

  • Versuchsstand mit einem 5 m langen Plexiglasrohr zur Erzeugung des hydraulischen Drucks.
  • Wasserpumpe für die Haltung einer konstanten Wasserhöhe;
  • Proctor, bzw. Ausstechzylinder mit dränfähigen Abdeckplatten

Versuch:

Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts - Versuch mit konstantem hydraulischen Gefälle (DIN 18130-1 DIN ISO/TS 17892-11)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5

 

Proctorgerät

 

  • Automatisches Proctorgerät zur Durchführung von Proctorversuchen:
  • Proctorversuch nach DIN 18127-100
  • Proctorversuch nach DIN 18127-150
  • Proctorversuch nach DIN 18127-250

 

 

6

 

Cassagrande - Apparat

 

  • Cassagrande - Versuchsgeräte zur Bestimmung der Fließgrenze nach DIN 18121 bzw. DIN ISO/TS 17892-12

 

 

7

 

Siebmaschine

 

  • Siebmaschine mit 12 Analysesieben D = 20 cm und Maschenweite bis 64 mm
  • Ultraschalgerät für die Reinigung der Analysensiebe
  • Versuche: Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Siebung nach EN ISO 17892-4

 

 

8

 

Aräometer und Siebesatz für die Handsiebung

 

5 Aräometer mit Zubehör (zwei elektrische Suspensionsmischer, Glaszylinder D = 6 cm, Kunststoffstopfen, elektronische Temperaturmesser; 6 Analysensiebe D = 12 cm, Maschenweite bis 0,06 mm bis 2 mm mit Auffangsschale und Deckel

Versuche:

Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Sedimentation nach EN ISO 17892-4

Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Sedimentation und Siebung nach DIN 18123

 

 

 

 

 

 

 

9

 

Enslin-Ggerät nach Enslin/Neff

 

Zur Messung der Wasseraufnahmefähigkeit der bindigen Böden.

 

Versuch nach DIN 18132

 

 

10

 

Gasometer

 

Versuchseinrichtung zur Ermittlung des Kalkgehalts von Böden nach DIN 18129

11

 

Lockerste und dichteste Lagerung

 

Versuchsequipment zur Bestimmung der lockersten und dichtester Lagerung eines nicht bindigen Bodens nach DIN 18196

 

 

 

 

12

 

Luftpyknometer (Gaspyknometer)

 

Zur Bestimmung der Korndichte rs nach DIN EN ISO 17892-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13

 

Muffelofen

 

Zur Bestimmung des Glühverlusts nach DIN 18128

 

 

 

 

14

 

Pyknometer

 

Kornd

Zur Bestimmung der Korndichte nach DIN ISO 17892-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15

 

Automatisches Auspressgerät

 

Zum Auspressen von Bodenproben und Asphaltkörpern D = 96 mm und D = 150 mm mit Zusatzeinrichtung für ungestörte Probenentnahme mittels Ausstechen

 

 

16

 

Retsch - Fliehkraftkugelmühle Typ S-12

 

Für Trocken- und Nassmahlung organische und anorganischer Substanzen

Mahlaggregate von bis zu 10 mm

Mahlfeinheit ca. 1 mm

17

 

Elektronischgesteuerte Traverse

 

Mit dieser Einrichtung können Zug- und Druckbelastungen (bis zu 160 kN) über moderne Steuerelektronik statisch und zyklisch aufgebracht werden. In unserer bis zu 6 m tiefen Versuchsgrube (4 x 4 m²) können auch Modellversuche durchgeführt werden

 

 

 

 

 

18

 

Druckaufnehmer - Tensiometer

 

Zur Messung der Bodenwasserspannung bzw. des Matrixpotenzials

Messbereich:

+ 1000 hPa (Stauwasserbereich) bis

-850 hPa (Saugspannung-Porenwasser)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19

 

CM - Gerät

 

 

Feuchtemessung im Feld mit dem Calziumcarbid-Verfahren

 

 

19

 

Waagen

 

     

 

   

Elektronische Waagen mit einer Auflösung von:

0,0005 g

0,01 g

0,1 g

1,0 g

 

20

 

Trockenschränke

 

Zwei Umluft-Trockenschränke Fa. Thermo,

Baureihe 6000 mit elektronischen Temperaturregler

Temperaturbereich:

Raumtemperatur bis 300°C

 

 

     

 

Geotechnisches Labor – Laborausstattung und Feldausrüstung

Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen

Stand 2018

VERSUCHSEINRICHTUNGEN UND GERÄTE - LABOR

1

Rahmenschergerät - Fa. Geomation

 

  • Belastungseinrichtung ELS25 mit elektromechanischer Auflasterzeugung max. 25 kN;
  • Schereinrichtung SSD5 mit elektromechanischer Scherkrafterzeugung von bis zu 5 kN;
  • PC mit Software zur Steuerung von Prüfgeräten GeoDESC

Versuche:

  • Einaxialer Druckversuch (DIN 18136 bzw. ISO/TS 17892-7)
  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. ISO/TS 17892-5)
  • Direkter Scherversuch (DIN 128137 bzw. ISO/TS 17892-10)

 

 

 

2

 

Rahmenschergerät - Fa. Moser

 

  • Scherkasten mit Scherkraft (max. 5 kN) und Wegmessung, Handsteuergerät und Steuerbox
  • mechanische Auflasteinrichtung über Hebelsystem bis max. 15 kN

Versuche:

  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. ISO/TS 17892-5)
  • Direkter Scherversuch (DIN 18137 bzw. ISO/TS 17892-10)

 

3

 

Kompressions-Wasserdurchlässigkeit

 

  • 2 Kompressionszellen
  • mechanische Auflasteinrichtung über Hebelsystem bis max. 15 kN
  • PC mit Datenerfassung
  • Wasserbehälter mit Büretten zur Messung des hydraulischen Drucks

Versuche:

  • Kompressionsversuch (DIN 18135 bzw. DIN ISO 17892-5)
  • Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts - Versuch mit veränderlichem hydraulischen Gefälle (DIN 18130-1 bzw. DIN ISO/TS 17892-11)

 

 

4

 

Wasserdurchlässigkeit-Prüfung

 

  • Versuchsstand mit einem 5 m langen Plexiglasrohr zur Erzeugung des hydraulischen Drucks.
  • Wasserpumpe für die Haltung einer konstanten Wasserhöhe;
  • Proctor, bzw. Ausstechzylinder mit dränfähigen Abdeckplatten

Versuch:

Bestimmung des Wasserdurchlässigkeitsbeiwerts - Versuch mit konstantem hydraulischen Gefälle (DIN 18130-1 DIN ISO/TS 17892-11)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5

 

Proctorgerät

 

  • Automatisches Proctorgerät zur Durchführung von Proctorversuchen:
  • Proctorversuch nach DIN 18127-100
  • Proctorversuch nach DIN 18127-150
  • Proctorversuch nach DIN 18127-250

 

 

6

 

Cassagrande - Apparat

 

  • Cassagrande - Versuchsgeräte zur Bestimmung der Fließgrenze nach DIN 18121 bzw. DIN ISO/TS 17892-12

 

 

7

 

Siebmaschine

 

  • Siebmaschine mit 12 Analysesieben D = 20 cm und Maschenweite bis 64 mm
  • Ultraschalgerät für die Reinigung der Analysensiebe
  • Versuche: Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Siebung nach EN ISO 17892-4

 

 

8

 

Aräometer und Siebesatz für die Handsiebung

 

5 Aräometer mit Zubehör (zwei elektrische Suspensionsmischer, Glaszylinder D = 6 cm, Kunststoffstopfen, elektronische Temperaturmesser; 6 Analysensiebe D = 12 cm, Maschenweite bis 0,06 mm bis 2 mm mit Auffangsschale und Deckel

Versuche:

Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Sedimentation nach EN ISO 17892-4

Bestimmung der Korngrößenverteilung durch Sedimentation und Siebung nach DIN 18123

 

 

 

 

 

 

 

9

 

Enslin-Ggerät nach Enslin/Neff

 

Zur Messung der Wasseraufnahmefähigkeit der bindigen Böden.

 

Versuch nach DIN 18132

 

 

10

 

Gasometer

 

Versuchseinrichtung zur Ermittlung des Kalkgehalts von Böden nach DIN 18129

11

 

Lockerste und dichteste Lagerung

 

Versuchsequipment zur Bestimmung der lockersten und dichtester Lagerung eines nicht bindigen Bodens nach DIN 18196

 

 

 

 

12

 

Luftpyknometer (Gaspyknometer)

 

Zur Bestimmung der Korndichte rs nach DIN EN ISO 17892-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13

 

Muffelofen

 

Zur Bestimmung des Glühverlusts nach DIN 18128

 

 

 

 

14

 

Pyknometer

 

Kornd

Zur Bestimmung der Korndichte nach DIN ISO 17892-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15

 

Automatisches Auspressgerät

 

Zum Auspressen von Bodenproben und Asphaltkörpern D = 96 mm und D = 150 mm mit Zusatzeinrichtung für ungestörte Probenentnahme mittels Ausstechen

 

 

16

 

Retsch - Fliehkraftkugelmühle Typ S-12

 

Für Trocken- und Nassmahlung organische und anorganischer Substanzen

Mahlaggregate von bis zu 10 mm

Mahlfeinheit ca. 1 mm

17

 

Elektronischgesteuerte Traverse

 

Mit dieser Einrichtung können Zug- und Druckbelastungen (bis zu 160 kN) über moderne Steuerelektronik statisch und zyklisch aufgebracht werden. In unserer bis zu 6 m tiefen Versuchsgrube (4 x 4 m²) können auch Modellversuche durchgeführt werden

 

 

 

 

 

18

 

Druckaufnehmer - Tensiometer

 

Zur Messung der Bodenwasserspannung bzw. des Matrixpotenzials

Messbereich:

+ 1000 hPa (Stauwasserbereich) bis

-850 hPa (Saugspannung-Porenwasser)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19

 

CM - Gerät

 

 

Feuchtemessung im Feld mit dem Calziumcarbid-Verfahren

 

 

19

 

Waagen

 

     

 

   

Elektronische Waagen mit einer Auflösung von:

0,0005 g

0,01 g

0,1 g

1,0 g

 

20

 

Trockenschränke

 

Zwei Umluft-Trockenschränke Fa. Thermo,

Baureihe 6000 mit elektronischen Temperaturregler

Temperaturbereich:

Raumtemperatur bis 300°C