Datenschutzhinweise der Hochschule RheinMain - Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 13 der Europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO)

Verweise auf gesetzliche Vorschriften beziehen sich auf die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie das Hessische Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung.

Geltungsbereich

Diese Datenschutzhinweise gelten für das Internetangebot der Hochschule RheinMain und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten. Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z. B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

Verantwortlichkeit

Verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf diesen Internetseiten ist:
Prof. Dr. Detlev Reymann | Präsident Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18 | 65197 Wiesbaden (Deutschland)
Tel.: +49 611 9495-01| E-Mail: praesident(at)hs-rm.de 

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Hochschule RheinMain, erreichen Sie am
Kurt-Schumacher-Ring 18 | 65197 Wiesbaden (Deutschland)
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)hs-rm.de 

Hosting

Das Internetangebot wird auf IT-Systemen der Hochschule RheinMain vorgehalten.

Umgang mit Ihren Daten

1. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind nach Art. 4 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren persönlichen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht. Bei aktenrelevanten Vorgängen orientieren wir uns grundsätzlich an den im Aktenführungserlass des Landes Hessen festgelegten Aufbewahrungsristen. Diese Frist beträgt grundsätzlich fünf Jahre.

2. (Kontakt)formulare
Wenn Sie uns Daten zu Ihrer Person im Rahmen einer Anfrage, Veranstaltungsanmeldung etc. über eines unserer Onlineformulare zur Verfügung stellen, verwenden wir diese Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben ausschließlich zu dem Zweck, zu dem sie uns diese Daten übermitteln. Die Daten werden auf IT-Systemen der Hochschule RheinMain gespeichert und nur für die Bearbeitung Ihres Anliegens von den fachlich zuständigen Personen verwendet.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Uabs. 1 e, Uabs.3 b DSGVO, § 3 Abs.1 HDSIG, §§ 3 ff HHG

3. Bestellung eines Newsletters
Wenn Sie einen Newsletter bestellen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten wie z. B. die E-Mail-Adresse und der Titel des Newsletters auf den IT-Systemen der Hochschule RheinMain gespeichert und nur für den Versand dieses Newsletter verwendet. Sie können jederzeit Ihre Bestellung kündigen und damit die Ihre Person betreffenden gespeicherten Daten löschen lassen.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Uabs. 1 a DSGVO

4. Übertragung von Daten an ein soziales Netzwerk / externe Internetdienste
Einzelne Webseiten nutzen ggf. externe Internetdienste, um Medieninhalte auf unseren Webseiten anzuzeigen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass hierdurch Daten von Ihnen z. B. die IP-Adresse an den jeweiligen Diensteanbieter übermittelt werden.

5. Bereitstellung von eingebundenen Videos
Auf einigen unserer Internetseiten sind bei YouTube (Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de) und Vimeo (Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy) gehostete Videos eingebunden. Durch den erstmaligen Aufruf der betreffenden Seite, auf denen ein solches Video eingebunden ist, werden zunächst keine Daten an den Diensteanbieter versandt. Erst nach einer expliziten Freischaltung durch Sie kann das Video abgespielt werden ("2-Klick-Lösung") und erst dann werden Daten von Ihnen an den jeweiligen Anbieter, z. B. die IP-Adresse übermittelt. Die Freigabe durch Sie gilt global für alle Webseiten dieses Angebots und kann jederzeit deaktiviert werden, wodurch die weitere Datenübermittlung verhindert wird.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Art. 6 Uabs. 1 a DSGVO

6. Nutzungsdaten
Bei jedem Seitenaufruf werden Zugriffdaten in einer Protokolldatei, dem Apache Logfile protokolliert. Der dabei gespeicherte Datensatz enthält die folgenden Daten: 

  • Die Client-IP,
  • die Uhrzeit, 
  • den Status, 
  • die abgefragte URL, die Ihr Browser an den Server gestellt hat,
  • die übertragene Datenmenge,
  • die Internetseite, von der Sie auf die angeforderte Seite gekommen sind (Referrer),
  • sowie die Produkt- und Versionsinformationen des verwendeten Browsers (User-Agent).

Rechtsgrundlage der Verarbeitung:  Art. 6 Uabs. 1 e DS GVO i.V.m. §§ 3 Abs.1, 80 ff HDSIG, §§ 12 Abs.5 und 6, 31 Abs.4 HHG; Art. 6 Uabs. 1 f DS GVO

Die Hochschule RheinMain kann so erfahren, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Angebote der Webseiten besonders frequentiert werden und wie viel Datenvolumen erzeugt wird. Darüber hinaus kann die Hochschule RheinMain durch die Log-Files mögliche Fehler wie z.B. fehlerhafte Links oder Programmfehler erkennen und die Log-Dateien somit für die Weiterentwicklung und stetige Optimierung der Webseiten verwenden.

Die Hochschule RheinMain verwendet für Log-Files das standardisierte "combined" Log-File-Format des Webservers. Vorbehaltlich etwaiger satzungsmäßiger Aufbewahrungspflichten werden die Log-Files nach Beendigung des Zugriffs gelöscht. Die Hochschule RheinMain behält sich eine Nutzung von nicht-personenbezogenen Daten aus Log-Dateien vor, wenn aufgrund bestimmter Tatsachen der begründete Verdacht besteht, dass Nutzerinnen oder Nutzer die Webseiten oder Dienste der Hochschule RheinMain gesetz- oder vertragswidrig nutzen.

Aus Gründen der Datensicherheit, also um unerlaubte Zugriffe aufklären oder Missbrauch der Internetseite verhindern zu können, wird die vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners erfasst, gespeichert und sieben Tage nach dem Ende des Zugriffs automatisch gelöscht. Unsere Webseiten verwenden sogenannte "Cookies". Die Verwendung dieser Funktionalität kann durch Einstellungen des Browserprogramms von Ihnen ausgeschaltet werden. Ein Drittstaatentransfer Ihrer Daten findet nicht statt. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

Webanalysedienst Matomo:
Die Hochschule RheinMain nutzt zur Auswertung der Zugriffe der Benutzerinnen und Benutzer und zur Optimierung des Webauftrittes die Open-Source Software "Matomo - Open Analytics Plattform". Bei jedem Zugriff auf eine Seite oder eine Datei innerhalb des Webauftritts der Hochschule RheinMain werden durch "Matomo" folgenden Daten zu statistischen Zwecken erhoben, protokolliert und ausgewertet:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Der User Agent (Browser-Kennung)
  • Betriebssystemeinstellungen wie z.B. Monitorauflösung
  • Ein- und Ausstiegsseiten sowie die Aufenthaltsdauer auf den Webseiten
  • Aufgerufene Dateien bzw. Dokumente
  • Die (um zwei Bytes reduzierte) IP-Adresse
  • Größe der Datei bzw. des Dokuments
  • HTTP Status Code (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc... )

"Matomo" verwendet das Plugin "AnonymizeIP", das Ihre IP-Adresse sofort nach der Erfassung um zwei Bytes reduziert und dadurch anonymisiert. Die Zuordnung einer natürlichen Person mit der IP-Adresse ist damit nicht (oder nur mit unverhältnismäßigen Aufwand) möglich. Darüber hinaus wird verhindert, dass die IP-Adresse Ihres Rechners in unseren Statistiken - zur Nutzung des Webangebots - erfasst wird.

"Matomo" speichert einen Cookie (eine Textdatei die auf Ihrem Computer gespeichert wird und die Analyse der Webseitennutzung ermöglicht) auf Ihren Rechner, um Ihre Benutzerzugriffe - in anonymisierter Form - im Webangebot der Hochschule RheinMain zu protokollieren und auszuwerten. Die mittels Cookie generierten Informationen werden ausschließlich auf den Servern der Hochschule RheinMain gespeichert und unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben.

Sie können sich entscheiden, ob innerhalb Ihres Browsers ein Webanalyse-Cookie gesetzt werden darf, um der Hochschule RheinMain die Erfassung, Protokollierung und Auswertung Ihrer Nutzerzugriffe zu ermöglichen. Wenn Sie sich gegen die Erfassung, Protokollierung und Auswertung Ihrer Nutzerverhaltens mithilfe des oben beschrieben Cookies entscheiden, aktivieren Sie bitte die folgende Check-Box, um die Aufzeichnung Ihrer Nutzerzugriffe (hierzu wird ein Cookie gesetzt der die Aufzeichnung Ihrer Benutzerzugriffe verhindert) zu unterbinden.

 
Ihre Rechte

Als Nutzer unseres Internetangebots haben Sie nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18, 21 DSGVO und §§ 33 - 35 HDSIG ergeben:

1. Recht auf Auskunft

Sie können nach Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht durch die Vorschriften der§ 24 Abs. 2, § 26 Abs. 2 und § 33 HDSIGeingeschränkt wird. 

2. Recht auf Berichtigung 

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

3. Recht auf Löschung

Unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO und des § 34 HDSIGkönnen Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

5. Widerruf eine Einwilligung
Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, steht Ihnen nach Art. 13 Abs. 3, Buchst. c), Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht zu, diese jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. Datenübertragbarkeit
Darüber hinaus stehen Ihnen die in Art. 20 DGSVO (Recht auf Datenübertragbarkeit) genannten Rechte zu. Dieses besteht nur, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS GVO beruht (Art. 20 Abs. 1 a DS GVO).

7. Recht auf Beschwerde
Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorgaben verstoßen haben, haben Sie nach Art. 77 DGSVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere dem Mitgliedsstaat ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

Als Nutzerin oder Nutzer unseres Internetangebots haben Sie nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18, 21 DSGVO und  §§ 33 - 35 HDSIG ergeben:


Allgemeines zum Thema Datenschutz ist auf den Internetseiten des Hessischen Datenschutzbeauftragten zu finden: www.datenschutz.hessen.de.