Wissen schafft Poesie - Hochschulkalender 2019

Der 20. Kalender der Hochschule RheinMain würdigt einen besonderen Anlass durch ein ungewöhnliches Konzept. Denn 2019 feiert auch die Poetikdozentur der Hochschule RheinMain ihr 20-jähriges Jubiläum. Unter dem Titel "wissen schafft poesie" vereint der neue Hochschulkalender beide Bereiche: ausgewählte Zitate der ehemaligen Poetikdozentinnen und –dozenten werden in verschiedene Kommunikations-Codes wie Braille, Morse oder Barcodes übersetzt.

Codes als Bildsprache reizen zum Entschlüsseln literarischer Zitate

Zeichenleiste

Poesie & Wissenschaft stehen somit im Dialog und bewusst zur Diskussion. Das sonst Gesprochene oder Gehörte wird visuell verfremdet, Gedanken nehmen Formen an, überraschen, irritieren und kommunizieren immer wieder auf spielerische Weise das Nebeneinander von Wissenschaft und Poesie.

Die Kommunikationsdesign-Studierenden Alicia Loske, Frederik Merkel und Dascha Petuchow haben den neuen Kalender im Team mit Prof. Gregor Krisztian und Stanislaw Chomicki entwickelt und produziert.
Die codierten Zitate stammen von den Poetikdozentinnen und –dozenten Ulrike Draesner, Felicitas Hoppe, Kristof Magnusson, Peter Stamm, Thomas von Steinaecker, Michael Lentz und Jan Wagner.

Bestellung

Der Kalender kostet 30 Euro (zzgl. Versandkosten) und kann per E-Mail an kalender(at)remove-this.hs-rm.de bestellt werden.

Eine Erfolgsgeschichte ...

Studierende des Studiengangs Kommunikationsdesign gestalten seit 20 Jahren einen Hochschulkalender zu den unterschiedlichsten Themen. Dabei werden immer wieder ungewöhnliche und überraschende Perspektiven eingenommen. So veranschaulicht der Hochschulkalender 2017 unter dem Motto "Mein Mai ist grün mit gelben Punkten" die Wahrnehmung von Monaten durch Synästhetiker und der Hochschulkalender 2018 nähert sich auf abwechslungsreiche und kreative Weise dem Werkzeug Hammer. Für den Hochschulkalender UNART aus dem Jahr 2016 hatten Studierende aus den Studiengängen Kommunikationsdesign und Umwelttechnik marine Abfälle an der französischen Atlantikküste gesammelt und diese im Stil von musealen Ausstellungsstücken inszeniert.

Für ihre außergewöhnlichen Konzepte und die hochwertige Umsetzung wurden die Hochschulkalender bereits mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet.

Kalender 2017 - „Mein Mai ist grün mit gelben Punkten“

Kalender 2016 - Unart

Kalenderblätter 2019