Diversity Month - Monat der Vielfalt

Der Monat Mai steht im Zeichen der Diversität! - Am 28. Mai feiern wir den von der Charta der Vielfalt initiierten Deutschen Diversity Day.

Im Vorfeld dieses Aktionstages sowie an dem Tag selbst, möchte das HSRM Diversity Team mit Informationen und Workshop-Angeboten das Bewusstsein für verschiedene Dimensionen der Vielfalt schärfen.

Gemeinsam möchten wir eine Hochschulgemeinschaft schaffen, die von Wertschätzung und Sensibilität für Diversität geprägt ist.

Feiern wir unsere Vielfalt, während wir dabei sind, eine Hochschule zu gestalten, an der sich alle Studierenden und Mitarbeitenden willkommen und zu Hause fühlen.

 

Übersicht Programm

Zum Diversity-Monat werden wir einen Kalender veröffentlichen und Sie mit inspirierenden Impulsen zum Thema Diversität durch den Mai begleiten. Wir hoffen, dass Sie dabei Neues entdecken, sich anregen lassen und die Impulse Sie zum Austausch und zur Reflexion anregen.

Ab Ende April wird der Impuls-Kalender hier als Download verfügbar sein. Eine gedruckte Version (DinA5-Faltkarte) des Impuls-Kalenders können Sie bereits jetzt hier vorbestellen.

Online-Training: „Antisemitismus verstehen: Analyse aktueller Debatten und Narrative im Kontext des Israel-Palästina-Konflikt“

Infolge der Terroranschläge auf Israel und des darauffolgenden Krieges in Gaza besteht bei vielen Menschen das Bedürfnis nach Einordnung und Austausch. Das Online-Training soll Hintergrundwissen zum Umgang mit Antisemitismus und Rassismus vermitteln – um sowohl den aktuellen Israel-Palästina-Konflikt als auch die gesellschaftlichen Herausforderungen, die damit verbunden sind, konstruktiv zu adressieren.

Das Online-Training besteht aus zwei Phasen: Im Vorfeld des Online-Workshops werden Ihnen im Mai wöchentlich Videos (Umfang ca. 40min) zur Vorbereitung zugesandt, die Hintergrundinformationen zu den folgenden Themenschwerpunkten vermitteln:

  • Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus von der Antike bis heute
  • Antisemitische Aspekte in Bezug auf Israel
  • Kritik und Verschwörungserzählungen im Zusammenhang mit Antisemitismus.

Der Online-Workshop am 27.05.2024 von 12:30-15:30 Uhr, schließt an diese Inhalte an und bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit aktuellen Erscheinungsformen von Antisemitismus sowie mit antisemitischen Codes und Bildern in aktuellen Debatten auseinanderzusetzen. In der Arbeit an konkreten Beispielen lernen Sie, antisemitische Bilder und Erzählungen zu erkennen und adäquat einzuordnen: Wie erkenne ich Aussagen, die einen antisemitischen Kern beinhalten, aber sich beispielsweise einer Form von „Umwegkommunikation“ bedienen? Welche Formen der Neuformulierung traditioneller antisemitischer Erzählungen gibt es?

Referenten: Samuel Stern und Bijan Razavi, Bildungsstätte Anne Frank

Montag, 27.05.2024 | 12:30-15:30 Uhr

Anmeldung hier bis 03.05.2024

Am 28. Mai, dem deutschen Diversity Day, findet erstmalig an der Hochschule RheinMain ein von Studierenden organisiertes Diversity-Fest am Campus Bleichstraße/Bertramstraße statt.

Die Studierenden präsentieren anhand verschiedener Aktivitäten, Informationen und kulinarischer Genüsse unterschiedliche Regionen aus Afrika, Europa, dem Nahen Osten, Südamerika und Südostasien. Ziel dieser Veranstaltung ist es, das Verständnis, die Wertschätzung und den Respekt für Vielfalt zu fördern.

[Das Programm des Diversity-Fest und ausführlichere Informationen folgen bis Ende April]

Prof. Dr. Abiola Sarnecki, Diversitätsbeauftragte und Ansprechperson für Antidiskriminierung

Kathrin Peltz, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Andrea Maillard, studentische Hilfskraft

 

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.