WILFRIED KIEGLER

Studium

Elektrische Nachrichtentechnik / Elektrotechnik

Abschluss im Jahr

1973

Werdegang

Nach dem Studium leistete ich von Okt. 1973 bis Dez. 1974 meinen 15-monatigen Wehrdienst an Bord eines Zerstörers (U-Boot-Ortung / Sonartechnik) bei der Bundesmarine. Von April 1975 bis Dez. 2012 / 37 Jahre div. Tätigkeiten bei der Deutschen Lufthansa / EDV in Frankfurt

Beruf

Dipl.-Ing. / seit Januar 2013 im Ruhestand


Was fällt Ihnen als Erstes ein, wenn Sie an Ihr Studium an der Hochschule RheinMain (ehemals Fachhochschule Wiesbaden) denken? Gab es besonders kuriose Momente?    

Es war ein solides Studium in nagelneuen Räumen! Das Freibad und das Krankenhaus sowie das Café waren in unmittelbarer Nähe! ;-) Wir hatten eine schöne Zeit!

 

Was haben Sie an der Hochschule RheinMain gelernt, was Sie heute noch anwenden?    

Da ich im wohlverdienten Ruhestand bin, wende ich nur noch den "gesunden Menschenverstand" an!

 

Welche Schwerpunkte haben Sie in Ihrem Studium gelegt?    

Das Studium in der Regelstudienzeit von 6 Semestern zu schaffen. Das ist mir auch gelungen!

 

Wie sind Sie zu Ihrem jetzigen Beruf bzw. Ihrer jetzigen Tätigkeit gekommen?    

Durch eine Bewerbung bei der Deutschen Lufthansa / EDV als Planungsingenieur für das weltweite "Realtime"-Datennetz!

 

Gibt es ein Erlebnis aus Ihrer Studienzeit, das Sie bis heute mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen verbindet?    

1) Eine Schwarzwaldwanderung von Pforzheim bis Freiburg – ca. 300 km – vom 1. bis 15. Sept. 1971 mit 3 Kommilitonen.
2) Eine Skandinavien-Tour mit dem Auto – 9.500 km – vom 17.7. bis 23.8.1972 mit 2 Kommilitonen.

 

Welche Professorinnen und Professoren haben Sie geprägt und warum?  

Alle, aber hauptsächlich die Herren Hochschullehrer Brauer, Klutke, Lertes und Volkmann. Die Vorlesungen bei Herrn Klutke waren immer bibelfest und sehr philosophisch geprägt – einfach göttlich! ;-)

 

Wären Sie gern noch einmal Student/in und warum (nicht)?    

NEIN – nicht mehr mit 70!

 

Rückblickend auf Ihre Studienzeit: Was möchten Sie den heutigen Studierenden mit auf den Weg geben?    

Allzeit den Durchblick zu behalten und nie den roten Faden zu verlieren!

 

Was wünschen Sie der Hochschule RheinMain zum 50. Geburtstag?    

Weitere 50 gute Jahre, damit die HSRM 2071 ihr 100-jähriges Jubiläum feiern kann!