ESTHER PETERHOFF

Studium

Immobilienmanagement

Abschluss im Jahr

2016

Angaben zum Werdegang

Master an der TU München "Energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen" und nun Junior-Construction-Managerin bei einem der führenden Projektentwickler im Raum München.

Beruf

Immobilienprojektentwicklung


Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie an Ihr Studium an der Hochschule RheinMain (ehemals Fachhochschule Wiesbaden) denken? Gab es besonders kuriose Momente?    

Mein erster Tag an der Uni war schon besonders. Ich war gerade 18 und neugierig, was auf mich zukommt. Die HSRM hatte selbst nicht mit so einem Andrang auf diesen Studiengang gerechnet.

 

Was haben Sie an der Hochschule RheinMain gelernt, was Sie heute noch anwenden?    

Selbstständigkeit

 

Welche Schwerpunkte haben Sie in Ihrem Studium gelegt?    

Ich habe mich damals schon sehr fürs Bauen und die Projektentwicklung interessiert und wollte schon damals in diese Fachrichtung.

 

Wie sind Sie zu Ihrem jetzigen Beruf bzw. Ihrer jetzigen Tätigkeit gekommen?    

Ich habe lange während meines Masters als Werkstudentin dort gearbeitet und wurde dann übernommen.

 

Gibt es ein Erlebnis aus Ihrer Studienzeit, das Sie bis heute mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen verbindet?    

In meiner Studienzeit habe ich Freunde fürs Leben gefunden. Besonders die Partys waren legendär! 

 

Welche Professorinnen und Professoren haben Sie geprägt und warum?  

Prof. Blümm, ich habe sehr viel von ihm gelernt. Er konnte auch trockenen Stoff sehr gut vermitteln.

 

Wären Sie gern noch einmal Student/in und warum (nicht)?    

Ich war nun lange Zeit Studentin und freue mich jetzt erstmal auf das Berufsleben, aber würde nie ausschließen, irgendwann noch einmal zu studieren.

 

Rückblickend auf Ihre Studienzeit: Was möchten Sie den heutigen Studierenden mit auf den Weg geben?    

Der Studiengang vermittelt euch die richtigen Grundlagen für den Berufseinstieg. Euch stehen alle Türen offen! 

 

Was wünschen Sie der Hochschule RheinMain zum 50. Geburtstag?    

Macht weiter so!