DAVID COLEMAN

Studium

Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen

Abschluss im Jahr

2014

Werdegang

seit 2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Labor für Wasserstofftechnik der HSRM (Teilzeit)

Beruf

Projektingenieur emissionsfreier ÖPNV (Teilzeit)


Was fällt Ihnen als Erstes ein, wenn Sie an Ihr Studium an der Hochschule RheinMain (ehemals Fachhochschule Wiesbaden) denken? Gab es besonders kuriose Momente?    

Meine Kommilitonen, mit denen ich kontinuierlich in Kontakt stehe.

 

Was haben Sie an der Hochschule RheinMain gelernt, was Sie heute noch anwenden?    

Teamarbeit, Projektmanagement

 

Welche Schwerpunkte haben Sie in Ihrem Studium gelegt?    

Interdisziplinäre Projektarbeit

 

Wie sind Sie zu Ihrem jetzigen Beruf bzw. Ihrer jetzigen Tätigkeit gekommen?    

Durch mein Studium und die Masterarbeit über den Energiepark Mainz bin ich nahtlos als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Wasserstoff-Labor angestellt worden und in der Folge in Teilzeit von der ESWE Verkehrsgesellschaft abgeworben worden. 

 

Gibt es ein Erlebnis aus Ihrer Studienzeit, das Sie bis heute mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen verbindet?    

Zahlreiche Partys in der WG von D. Fischer und P. Renner.

 

Welche Professorinnen und Professoren haben Sie geprägt und warum?    

Brigit Scheppat – Wissen und bedingungslose Leidenschaft für neue Technologien und dabei völlig bodenständig.
Volker Blees – Unglaubliche fachliche Kompetenz bei völliger Bodenständigkeit.
Petra Schäfer – Wissenschaftlicher Anspruch an ihre Studierenden.

 

Wären Sie gern noch einmal Student/in und warum (nicht)?    

Ja, aber erst später im Leben, da ich nochmal etwas völlig anderes lernen möchte.

 

Rückblickend auf Ihre Studienzeit: Was möchten Sie den heutigen Studierenden mit auf den Weg geben?    

Schaut über den Tellerrand!

 

Was wünschen Sie der Hochschule RheinMain zum 50. Geburtstag?    

Dass sie in der Forschung auch zukünftig ihre Rolle finden wird.