International

Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen

Herzlich willkommen!

Das Büro für Internationales ist der Dreh- und Angelpunkt der internationalen Beziehungen der Hochschule RheinMain.

Wir betreuen internationale Studierende, Geflüchtete sowie Austauschstudierende und koordinieren die weltweiten Hochschulpartnerschaften. Studierende der Hochschule RheinMain informieren wir zu Möglichkeiten, während ihres Studiums ein Semester an einer ausländischen Hochschule zu studieren oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Auch beraten wir zu entsprechenden Förderprogrammen und Stipendienmöglichkeiten.

Auch für Mitarbeitende oder Lehrende, die Interesse an einem Auslandsaufenthalt haben oder Kolleg:innen aus dem Ausland einladen möchten, ist das Büro für Internationales die richtige Anlaufstelle.

Aktuelle Informationen über Newsletter

Zusammen mit dem Sprachenzentrum versenden wir einen Newsletter, um Sie in unregelmäßigen Abständen zu informieren über Sprachkurse, Veranstaltungen zu Auslandsaufenthalten, wichtige Bewerbungstermine für Stipendien und andere aktuelle Themen.

Wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten, melden Sie sich über den folgenden Link an:

Google Groups  

 

Anschrift

Hochschule RheinMain
Büro für Internationales – International Office
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

E-Mail: international(at)remove-this.hs-rm.de

Besucheradresse

Büro für Internationales – International Office
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
Gebäude A, Raum 113 - 120


Bewerbungen mit ausländischen Zeugnissen, DSH, Aufenthaltsfragen
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring 18, Gebäude A
Laure Leuschner, Raum 126 (Studienbüro)
Ursula Haques, Raum 127 (Studienbüro)
Telefonische Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
Telefon:+49 611 9495-1555 Kontakt

 

Internationale Vollzeitstudierende/ degree-seeking Studierende
Katharina Kampe
Sprechzeiten:
Dienstags von 9:00 - 10:30 Uhr in Präsenz,
Wiesbaden, Campus Kurt-Schumacher-Ring (KSR), Gebäude A, Raum 113c

jeden 2. Mittwoch (4.5./18.5./1.6./15.6./29.6./13.7./27.7.) von 10 - 12 Uhr in Präsenz
Rüsselsheim, Am Brückweg 26, 65428 Rüsselsheim, Gebäude A, Raum 0160

Digitale/ telefonische Sprechstunde: Mittwochs zwischen 14:00 - 15:00 Uhr
Digitaler Raum webex: https://hs-rm.webex.com/meet/katharina.kampe
Telefon: +49 611 9495-1527
E-Mail: Katharina.Kampe(at)remove-this.hs-rm.de

 

Flüchtlingsangelegenheiten und internationale Studierende
Bettina Rauschmayr-Immers

Sprechzeiten: Dienstags von 9:00 - 10:30 Uhr in Präsenz, Raum 113a
Telefonsprechstunde: Mittwochs zwischen 14:00 - 15:00 Uhr
Telefon: +49 611 9495-1927
E-Mail: Bettina.Rauschmayr-Immers(at)remove-this.hs-rm.de 

 

Betreuung Austauschstudierende, Buddy-Programm
Tanja Bauer
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 115
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1625
E-Mail: incoming(at)remove-this.hs-rm.de

 

CAMPUS RÜSSELSHEIM:
Beratung Studium und Praktikum Ausland
Betreuung ausländischer Studierender und Austauschstudierender

Silke Schuster
Am Brückweg 26
65428 Rüsselsheim
Gebäude A, Raum 0160
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon: +49 6142 898-4123
Telefax: +49 6142 898-4157
E-Mail: silke.schuster(at)remove-this.hs-rm.de

 

Studium und Praktikum im Ausland, Hessische Landesprogramme, PROMOS
Karina Ricci
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 115
Sprechzeiten onlie oder per Telefon: Montag und Mittwoch 09:30 - 11:30 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1575
E-Mail: karina.ricci(at)remove-this.hs-rm.de

 

Studium und Praktikum im Ausland (Europa), Erasmus-Programm
Eva Bauer
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 120
Sprechzeiten online oder per Telefon: Montag und Mittwoch 9:30-11:30 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1577
E-Mail: eva.bauer(at)remove-this.hs-rm.de

 

Service für Internationale Gastwissenschaftler:innen, Lehrende und Mitarbeiter:innen
Alica Buck
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 114
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1971
E-Mail: siss(at)remove-this.hs-rm.de

 

Stellvertretende Leitung
Internationalisierungsstrategie, DAAD-Programme

Selket Gupta
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 114
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1649
E-Mail: selket.gupta(at)remove-this.hs-rm.de

 

Leitung
Grundsatzfragen der Internationalisierung, Hochschulpartnerschaften

Judith Hayer
Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude A, Raum 115a
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Telefon: +49 611 9495-1572
E-Mail: judith.hayer(at)remove-this.hs-rm.de

 

 

Die Hochschule RheinMain verurteilt den Angriff auf die Ukraine und möchte Betroffene bestmöglich unterstützen.

Hilfs- und Informationsangebote der Hochschule RheinMain

Hier finden Sie interessante aktuelle Neuigkeiten

Studieren ohne Grenzen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Informationsveranstaltung vom  7. Dezember 2021.
Sie können sich hier eine PDF-Datei unserer Präsentation STUDIEREN OHNE GRENZEN herunterladen.

Anmeldung zum Newsletter des Sprachenzentrums und des Büros für Internationales: Googlegroups

Wichtige Fristen und aktuelle Ausschreibungen von Stipendienprogrammen finden Sie über:

TERMINE

 

Einige regelmäßige Fristen sind:
ERASMUS+ Studium (außer WBS): 
jeweils 1. Dezember - 31. Januar für das darauffolgende akademische Jahr,
Restplatzvergabe 1. Juni - 31. Juli für das Sommersemester
ERASMUS+ Praktikum: laufend
Semesterstudium an einer Partnerhochschule außerhalb Europas (außer WBS): 
jeweils 1. Dezember - 31. Januar für das darauffolgende akademische Jahr,
Restplatzvergabe 1. Juni - 31. Juli für das Sommersemester
(Unterschiedliche Regelungen in den Fachbereichen möglich!)
PROMOS Stipendium Studium oder Praktikum: 1. Mai und 1. Dezember
PROMOS Stipendium Summer School: 31. Mai
Landesprogramme Studium USA (Massachusetts und Wisconsin): 1. November
Landesprogramm Studium Australien (Queensland): 1. Mai

Mobilität ist längst nicht mehr nur ein Schlagwort, sondern wird von der Generation heutiger Studierender gelebt – sowohl während des Studiums als auch im Anschluss auf dem Arbeitsmarkt. Um die eigene Attraktivität bei Studieninteressierten, Lehrenden und Partnern aus Industrie und Forschung zu steigern, ist eine stimmige Internationalisierungsstrategie für eine Hochschule unablässig. Nur mit dem Blick über den deutschen Tellerrand hinaus ist eine hohe Qualität von Studium, Lehre und Forschung gegeben.

Vor diesem Hintergrund erarbeitete eine Projektgruppe von 2012 bis 2014 die Internationalisierungsstrategie der Hochschule RheinMain, die aus der Formulierung einer Vision sowie konkreten Zielen und Maßnahmen besteht, diese umzusetzen.

Die Vision

  • Internationalität ist ein wesentlicher Baustein in der Gesamtstrategie der Hochschule RheinMain. Sie ist Voraussetzung für eine hohe Qualität von Studium, Lehre und Forschung. 
  • Internationalität steigert die Attraktivität der Hochschule RheinMain für Studierende, Lehrende und Partner in Industrie, Lehre und Forschung.
  • Internationalität wird an der Hochschule RheinMain auf allen Ebenen gelebt und von allen Bereichen unterstützt. 
  • Die Hochschule RheinMain fördert internationale Erfahrungen und Austauschaktivitäten. Diese Erfahrungen inspirieren die persönlichen, wissenschaftlichen sowie künstlerischen Lebenswege und qualifizieren in einer globalisierten Welt zum Studien- und Berufserfolg.

14 Ziele sollen die Hochschule RheinMain sowohl auf der Ebene der Verwaltung als auch in den einzelnen Fachbereichen internationaler machen, Abläufe vereinfachen und Standards einführen. Welche Ziele das sind, und wie sie anhand konkreter Maßnahmen umgesetzt werden sollen, können Sie der ausführlichen Internationalisierungsstrategie der Hochschule RheinMain (PDF 1MB) entnehmen.

Die Internationalisierungsbeauftragten in den Fachbereichen beraten Sie bei der Vorbereitung Ihres Auslandsaufenthaltes in fachlichen Fragen wie z. B. der Kurswahl an der Partnerhochschule und der Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen. 

Kontakt zu den Internationalisierungsbeauftragten

Für die HSRM stellt Internationalisierung eine Querschnittsaufgabe dar, die alle Maßnahmen zur Integration einer internationalen und interkulturellen Dimension in alle Aufgabenbereiche der Hochschule umfasst und die zugleich essenziell ist für gute Lehre und Forschung.

Um diese Bedeutung zu unterstreichen, unterzog sich die Hochschule RheinMain 2021 erfolgreich dem Audit „Internationalisierung der Hochschulen" der HRK mit dem Ziel, die bisherige Internationalisierung der HSRM systematisch zu analysieren und weiterzuentwickeln.

Auf den internen Seiten sind weiterführende Informationen wie Selbstbericht und Empfehlung der HRK für die Weiterentwicklung der Internationalisierung zu finden. Bei Fragen zum HRK-Audit sowie zum Thema Internationalisierung an der HSRM können Sie sich gerne an das Büro für Internationales wenden.

Partnerhochschulen sortiert nach Ländern

Wir kooperieren mit zahlreichen internationalen Hochschulen und Universitäten.
Unsere Partnerhochschulen finden Sie nach Ländern und Fachbereichen geordnet.

Die erste Sortierung zeigt alle Schulen auf einen Blick. Über die Liste nach Fachbereichen finden Sie die einzelnen Studiengänge und Infomationen zur Art der Kooperation. Zum Fachbereich Wiesbaden Business School gibt es eine direkte Verlinkung zur Fachbereichsseite.

ERASMUS ist das Programm der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Seit 1987 wurden über 4 Millionen Studierende europaweit für einen Auslandsaufenthalt gefördert, darunter über 650.000 deutsche Studierende.

Die aktuelle Programmlaufzeit geht von 2021 bis 2027. An der Hochschule RheinMain können Studierende für einen Auslandsaufenthalt zum Studium an einer ERASMUS-Partnerhochschule oder für ein Praktikum in einem Unternehmen im ERASMUS-Raum gefördert werden. Auch Dozent:innen- und Personalmobilitäten an Partnerhochschulen können gefördert werden.

ERASMUS Fact Sheet

ERASMUS Charta 2021-2027

ERASMUS policy Statement 2021-2027

Folgende Länder nehmen am ERASMUS-Programm teil (ERASMUS-Raum):
EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei, Serbien, Nordmazedonien.

Mit ERASMUS+ hat das Programm eine neue internationale Dimension erhalten, in der weltweite Kooperationen und Austausch möglich sind. Wir haben uns bereits erfolgreich um Fördergelder beworben und stellen weitere Anträge. Informieren Sie sich hier über:

ERASMUS+ Internationale Dimension

Informationen zur ERASMUS-Förderung Studium, Praktikum und auch Dozenten- und Mitarbeiter-Mobilität finden Sie unter FÖRDERMÖGLICHKEITE FÜR STUDIERENDE und DOZENTEN- UND PERSONALMOBILITÄT

Haftungsklausel

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Mitteilung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Erasmus+Programm Laufzeit 2014-2020

ERASMUS+ (Laufzeit 2014 - 2020) ist ein EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. In diesem Rahmen können Studierende und Graduierte für einen Auslandsaufenthalt zum Studium an einer ERASMUS-Partnerhochschule oder für ein Praktikum in einem Unternehmen im ERASMUS-Raum gefördert werden. Auch Dozenten- und Personalmobilitäten an Partnerhochschulen können gefördert werden.

ERASMUS+ Flyer (PDF 1MB)

ERASMUS+ Allgemeine Informationen (PDF 24 KB)

ERASMUS Charta 2014-2020 (JPG 2,5 MB)

ERASMUS policy statement 2014-2020 (PDF 29 KB)

ERASMUS Student-Charta (PDF 460 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2016 (PDF 108 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2017 (PDF 242 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2018 (PDF 246 KB)

Folgende Länder nehmen am ERASMUS-Programm teil (ERASMUS-Raum):
EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei, Serbien, Nordmazedonien. Aufenthalte in Großbritannien können noch in einer Übergangsfrist bis März 2023 gefördert werden.

Mit ERASMUS+ hat das Programm eine neue internationale Dimension erhalten, in der weltweite Kooperationen und Austausch möglich sind. Wir haben uns bereits erfolgreich um Fördergelder beworben und stellen weitere Anträge. Informieren Sie sich hier über:

ERASMUS+ Internationale Dimension

ERASMUS+ Ergegnisse Zusammenfassung Projekt 2015 mit Partnerländern/China und Russland (PDF 110 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2015 mit Partnerländern/Jordanien (PDF 102 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2017 mit Partnerländern/China, Jordanien, Namibia und USA (PDF 195 KB)

ERASMUS+ Ergebnisse Zusammenfassung Projekt 2018 mit Partnerländern/Jordanien

Informationen zur ERASMUS-Förderung Studium, Praktikum und auch Dozenten- und Mitarbeiter-Mobilität finden Sie unter FÖRDERMÖGLICHKEITE FÜR STUDIERENDE und DOZENTEN- UND PERSONALMOBILITÄT

 

Haftungsklausel

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Mitteilung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Christina Nülle, Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Christina Nülle hat ein Semester in der finnischen Stadt Kuopio verbracht und dort einen echten Winter mit viel Schnee, Natur und Polarlichtern erlebt. Warum Finnland ein unterschätztes Reiseziel ist, erzählt sie in ihrem Erfahrungsbericht.

Zum Bericht

Jeremias Herner, Digital Business Management

Jeremias Herner verbrachte im Februar und März 2020 einige Wochen in Salvador/Brasilien, um dort ehrenamtlich ein soziales Projekt der Studierendenorganisation AIESEC zu unterstützen. Aufgrund der fortschreitenden Corona-Krise musste er seinen Aufenthalt vorzeitig beenden und über Nacht zurück nach Deutschland reisen.

Zum Bericht

Svenja Daum, International Management

Svenja Daum reiste für ihr Auslandssemester im Frühjahr 2020 nach Mérida/Mexiko. Als sie aufgrund der Corona-Maßnahmen frühzeitig zurück nach Deutschland fliegen musste, setzte sie die Kurse ihrer Gasthochschule daheim digital fort.

Zum Bericht

Johannes Bruns, Kommunikationsdesign

Johannes Bruns war für ein Semester an der German Jordanian University in Jordanien. Dort begeisterten ihn vor allem die vielen verschiedenen Landschaftstypen sowie die Gastfreundschaft und Offenheit der Menschen.

Zum Bericht

Christian Dreifürst, Immobilienmanagement

Christian Dreifürst studiert an der Hochschule RheinMain im Bachelor-Studiengang Immobilienmanagement und verbrachte das Semestersemester 2018 an der Queensland University of Technology (QUT) in Australien.

Zum Bericht

Vincent Robiller, Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen

Vincent Robiller  war im vergangenen Wintersemester an der Politechnika Krakowska in Krakau/Polen. Spannend war für ihn die polnische Kultur kennen zu lernen und über den Tellerrand zu schauen

Zum Bericht

 

Benedikt Leukel, International Management

Benedikt Leukel war für ein Semester an der Universidad autónoma de Yucatán in Mexiko. Der International Management-Student hat sein Auslandssemester genossen und sich persönlich stark weiterentwickelt.

Zum Bericht

 

Hannah Schneider, International Business Administration

Hannah Schneider studiert im sechsten Semester International Business Administration am Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain. Seit ein paar Wochen verbringt sie ein Auslandssemester in Japan.

Zum Bericht

Nicolai Müller, Angewandte Physik

Nicolai Müller studiert im Semester Angewandte Physik
am Fachbereich Ingenieurwissenschaftender Hochschule RheinMain.
Gerade schreibt er seine Masterarbeit, die sich thematisch an sein
Praktikum in China anschließt.

Zum Bericht

Isabel Wilke, Internationales Wirtschaftsingenieurwesen

Isabel Wilke studiert Internationales Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule RheinMain und verbringt ein Jahr an der University of California, Berkeley. 

Zum Bericht

Rebecca Gibbons, Business Administration

Auslandssemester Wiesbaden, Rebecca Gibbons

Rebecca Gibbons verbringt ein Jahr am Fachbereich Wiesbaden Business School und studiert dort Business Administration. Sie kommt von der Inselgruppe Bermuda und studiert normalerweise an der Acadia University in Wolfville, Nova Scotia, Kanada.

Zum englischen Bericht

Johanna Paul, International Business Administration

Johanna Paul

Johanna Paul studiert International Business Administration an der Hochschule RheinMain und verbrachte ein Semester an der Universidad de Santiago de Chile – im Anschluss daran, absolvierte sie ein Praktikum in New York.

Zum Bericht

Yixiu Zhang und Xiaoyan Zhuang, Media Management

Yixiu Zhang

Xiaoyan Zhuang und Yixiu Zhang waren für ein Semester am Fachbereich Design Informatik Medien und studieren in ihrer Heimat China an der Fuzhou University.

Zum englischen Bericht