Soziale Arbeit: Gesundheit,
Soziales Recht & Soziales Management

Bachelor of Arts / Bachelor of Laws
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen

Worum geht's?

Der Studiengang Soziale Arbeit: Gesundheit, Soziales Recht und Soziales Management verbindet die Themen der Sozialen Arbeit gezielt mit gesundheitlichen und juristischen Fragestellungen sowie mit Managementinhalten. Zum Ende des gemeinsamen Studienabschnitts von drei Semestern entscheiden sich die Studierenden verbindlich für eine von drei Studienrichtungen.

  • Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit (Abschlussgrad B.A.) kombiniert die Professionalität Sozialer Arbeit mit Gesundheitsfragen, um an der Schnittstelle von Gesundheits- und Sozialwesen bedarfsgerechte Angebote, Orientierungs- und Unterstützungshilfen zu leisten.
  • Soziales Recht (Abschlussgrad LL.B.) betrachtet verstärkt rechtliche Aspekte aus dem Feld der Sozialen Arbeit.
  • Soziales Management (Abschlussgrad B.A.) befasst sich mit klassischen sowie modernen Managementansätzen und kombiniert diese mit sozialarbeiterischen Inhalten.

Mit Abschluss jeder der drei Studienrichtungen sind die Voraussetzungen für die Erlangung der staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter:in / Sozialpädagog:in erfüllt (vorbehaltlich der finalen Bestätigung).

Was brauche ich?

Elementar sind die Bereitschaft, das Interesse sowie die Motivation für Gesundheitsthemen, juristische Fragestellungen bzw. Managementthemen im Kontext der Sozialen Arbeit. Außerdem ist ein Interesse an transdisziplinärem Denken und Handeln an den Schnittstellen zwischen Gesundheit, Sozialem Recht bzw. Sozialem Management und Sozialer Arbeit wichtig. Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel in Theorie und Praxis, die Bereitschaft, sich in kritischen Lebenskonstellationen auf nonkonforme Handlungsweisen von Adressat:innen verstehend einzulassen sowie kritisches (Selbst-) Reflexionsvermögen und psychische Belastbarkeit sollten Sie ebenfalls mitbringen. Da Soziale Arbeit in vernetzten und interdisziplinären Kontexten stattfindet, ist eine ausgeprägte Teamfähigkeit erforderlich.

Was kann ich damit tun?

Die Absolvent:innen sind bestens qualifiziert, insbesondere transdisziplinär Tätigkeiten und verantwortungsvolle Aufgaben abhängig von der Studienrichtung in unterschiedlichen Einsatzfeldern auszuüben.

  • Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit: Klinische Sozialarbeit (Krankenhaus, Rehakliniken), Soziale Psychiatrie, Drogenhilfe, Altenarbeit, Soziale Arbeit mit Menschen mit sogenannten Behinderungen, Hospiz und Palliative Care, AIDS-Hilfen, Kindertageseinrichtungen, Schulsozialarbeit, Erziehungsberatungsstellen, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Öffentlicher Gesundheitsdienst (ÖGD), z. B. Gesundheitsämter.
  • Soziales Recht: Jugendamt, Soziale Dienste der Justiz, rechtliche Betreuung, Vormundschaft, Verfahrensbeistand, Schuldner:innenberatung, Sozialberatung.
  • Soziales Management: Personalabteilungen, Finanzabteilungen oder Qualitätsmanagement bei Trägern in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit.

Anschlussfähige Masterstudiengänge an der Hochschule RheinMain (PDF 151 KB)

Verlängerte Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2021/22 wird bis zum 31.07.2021 verlängert.

Steckbrief

Studienort

Wiesbaden, Campus Kurt-Schumacher-Ring

Regelstudienzeit

7 Semester

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Akkreditierungsagentur

Interne Akkreditierung

Das Siegel des Akkreditierungsrats wird nach erfolgreicher Systemakkreditierung verliehen.

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Zulassung

Kontakt

Der i-Punkt am Campus Kurt-Schumacher-Ring hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.

Ansprechperson im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Markus Fischer.

Studiengangsleitung Soziale Arbeit: Gesundheit, Soziales Recht & Soziales Management:

Inhaltliche Fragen zum Studiengang

Prof. Dr. Markus Fischer

Hochschule RheinMain
Kurt-Schuhmacher-Ring 18
65195 Wiesbaden

Studierendenservice und Internationales:

Allgemeine Informationen sowie Beratung zu Studium, Studienwahl und -bewerbung bietet die Abteilung Studierendenservice und Internationales:

Telefon: +49 611 9495-1555
Kontakt aufnehmen