Soziale Arbeit
BASA-Online

Bachelor of Arts
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Datensammlung von Drittanbietern deaktivieren Deaktivieren
Wenn Sie auf "Zulassen" klicken, werden externe Dienste ihre Daten erhalten.
Zulassen

Worum geht's?

Soziale Arbeit greift die vielfältigen sozialen Auf­ga­ben und Problemstellungen unserer Gesellschaft auf.

Im Studiengang Soziale Arbeit BASA-online erwerben Sie das erforderliche Wissen, um Handlungsbedarfe der Praxis erkennen, reflektieren und begründen, entsprechende Interventionen und Angebote planen und diese hinsichtlich ihrer Wirkung evaluieren zu können.

Adressatinnen und Adressaten des Studiengangs sind Fachkräfte, z. B. Erzieherinnen bzw. Erzieher, die im sozialen Bereich tätig sind und eine erhöhte Qualifikation und/oder eine neue Berufstätigkeit im Feld der Sozialen Arbeit anstreben.

Was brauche ich?

Sie sollten neugierig auf vielfältige und „bunte“ Lebensentwürfe von Menschen und interessiert an der (sozialen) Unterstützung von Individuen und Gruppen mit unterschiedlichen Lebensthemen und Lebensbewältigungsherausforderungen sein.

Erforderlich ist zudem Ihre Bereitschaft, gegebenenfalls vorhandenes Vorwissen und Ihre Vorerfahrungen aus Ihrer bisherigen beruflichen Praxis kritisch zu hinterfragen sowie theoretisch und methodisch begründet in multidisziplinären Teams zu arbeiten. Darüber hinaus ist es für Sie wichtig, vorab zu klären, ob und wie Studium, Beruf und persönliches Umfeld miteinander vereinbar sind und welche Unterstützung Sie hier organisieren können.

Der Studiengang Soziale Arbeit BASA-online setzt Folgendes voraus:

  • Nachweis einer mindestens 3-jährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit vor Aufnahme des Studiums von mindestens 19 Stunden / Woche im sozialen oder (sozial)pädagogischen Bereich mit Bezügen zu Aufgaben der Sozialen Arbeit.
  • Studienbegleitende Berufstätigkeit mit einschlägiger berufspraktischer Tätigkeit im Kontext erzieherischer, bildender und beratender Tätigkeiten mit Bezügen zu genuinen Aufgaben Sozialer Arbeit von mindestens 15 Stunden / Woche. Der Nachweis der studienbegleitenden Berufstätigkeit darf dabei nicht älter als ein halbes Jahr sein. Dieser ist mit den Bewerbungsunterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist zu erbringen und ist bei jeder Rückmeldung zu aktualisieren.
  • Die berufliche Tätigkeit vor und während des Studiums kann auf mehrere Arbeitgeber verteilt sein; sie darf jedoch nicht unter 19 Stunden / Woche bei der 3-jährigen beruflichen Tätigkeit vor Beginn des Studiums bzw. 15 Stunden / Woche während des Studiums bei einem Arbeitgeber liegen.
  • Souveräner Umgang mit neuen Medien sowie ein privater Computer bzw. Notebook mit (idealerweise schnellem) Internetzugang

Was erwartet mich?

Für einen tieferen Einblick ins Studium Soziale Arbeit BASA-online steht Ihnen ein Online-Studienwahlassistent (OSA) zur Verfügung. Es erwarten Sie u. a. vielfältige Erfahrungsberichte von Studierenden, Lehrenden und Absolvierenden.

Was kann ich damit machen?

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs arbeiten sowohl im Öffentlichen Dienst als auch bei privaten Organisationen des Sozial-, Bildungs- und Gesundheits­wesens, der Justiz und der Wirtschaft.

Das Studium qualifiziert sowohl für Leitungsfunktionen als auch Leitungsassistenz sowie für koordinierende, planende und evaluierende Aufgaben. Berufsfelder sind u. a.: Kinder- und Jugendarbeit, Altenarbeit, Rehabilitation, Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, Beratung, Bildungsarbeit, Gemeinwesenprojekte, Interkulturelle Arbeit.

Anschlussfähige Masterstudiengänge an der Hochschule RheinMain (PDF 150 KB)

Steckbrief

Studienort

Wiesbaden, Campus Kurt-Schumacher-Ring

Regelstudienzeit

8 Semester

(Fernstudiengang mit Präsenzmodulen = Präsenzblöcke an 4 Terminen pro Semester)

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Akkreditierungsagentur

Interne Akkreditierung. Das Siegel des Akkreditierungsrats wird nach erfolgreicher Systemakkreditierung verliehen.

Studienbeginn

Sommer- und Wintersemester

Zulassung

Kontakt

Der i-Punkt am Campus Kurt-Schumacher-Ring hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.

Ansprechpartnerinnen im Studiengang selbst sind die Studiengangskoordinatorinnen Astrid Reitz, Tel. +49 611 9495-1327 und Sanem Okurdil, Tel. +49 611 9495-1342.

E-Mail: basa-online(at)hs-rm.de

Mehr Details?

Flyer Studiengang BASA-online (wird derzeit aktualisiert)

Infotermine

Bewerbung und Immatrikulation

Die nächste Informationsveranstaltung für den Studiengang Soziale Arbeit BASA-online (B.A.) findet am Donnerstag, den 02.12.2021 ab 18:30 Uhr online über das Videokonferenztool WebEx statt.

Der Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain lädt alle Interessierten an diesem Studiengang herzlich zu dieser Veranstaltung ein!

Sie erhalten hier Informationen zu Struktur und den Inhalten des Studiengangs sowie den Voraussetzungen für Ihre Bewerbung. Zudem besteht die Möglichkeit für Fragen an das Studienbüro, die Studiengangsleitung sowie an Studierende aus dem Studiengang.

Bitte melden Sie sich unter basa-online(at)remove-this.hs-rm.de mit Ihrer E-Mailadresse zu dieser Veranstaltung an. An die hierbei genannte Mailadresse senden wir dann kurzfristig vor Beginn der Veranstaltung einen Link, mit dem Sie sich in die Veranstaltung einwählen können.

Eine Bewerbung mit Studienstart zum Sommersemester 2022 ist voraussichtlich ab Anfang Dezember 2021 über das Bewerbungsportal der HS RheinMain möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 15.01.2022

Online-Studienwahlassistent

Für einen tieferen Einblick ins Studium BASA-online steht Studieninteressierten nun ein Online-Studienwahlassistent (OSA) zur Verfügung. Es erwarten Sie spannende Erfahrungsberichte von Studierenden, Lehrenden und Absolvent*innen und vieles mehr.

Zum OSA gelangen Sie unter folgendem Link:

https://osa.basa-online.de/

Das Studium wird berufsbegleitend durchgeführt. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Jahre bzw. acht Studienhalbjahre. In Bezug auf das Studium ist ein durchschnittlicher Arbeits- und Zeitaufwand von ca. 25 Stunden einzuplanen.

Der Studiengang ist durchgängig „modularisiert“. Er besteht zu ca. 75 Prozent aus internetbasierten Selbststudienanteilen (Online-Modulen) und zu ca. 25 Prozent aus dem Präsenzstudium (Präsenz-Modulen) an der Fachhochschule Wiesbaden. Während des Selbststudienanteils werden die Studierenden fachlich und organisatorisch per Internet betreut. Darüber hinaus stehen sie in regelmäßigem, auch persönlichem Kontakt mit den betreuenden Hochschullehrenden sowie den Studiengangsbetreuenden und werden zusätzlich von Tutoren und Tutorinnen unterstützt. Die Lehr- und Lernmaterialien werden den Studierenden über ein Lernportal bereitgestellt. Über das Lernportal ist u. a. auch die Kommunikation mit anderen Studierenden und das Bilden von virtuellen Arbeitsgruppen möglich.

Insgesamt werden den Studierenden 17 Online-Module über das Internet und 8 Präsenz-Module in Form von Lehrveranstaltungen an der Hochschule angeboten. Außerdem sind zwei Projektarbeiten (Theorie- und Praxisprojekt) Bestandteile des Fernstudiengangs. Hinzu kommt das Anfertigen der Bachelor-Abschluss-Arbeit im letzten Studienhalbjahr. Zudem ermöglicht der Studiengang den Erwerb der Staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter/in und als Sozialpädagog/in durch ein integriertes Praktikum. Das Praktikum erfolgt in der Regel im Kontext der eigenen beruflichen Praxis der Studierenden.

Im vierten Studienhalbjahr werden Online-Wahlpflichtmodule zu verschiedenen zielgruppenspezifischen Arbeitsbereichen angeboten. Jeder Studierende legt sich für dieses eine Semester auf einen Schwerpunkt fest. Folgende Arbeitsbereiche stehen zur Auswahl:

a) Soziale Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

b) Soziale Arbeit mit Erwachsenen und Rehabilitation

c) Soziale Arbeit mit alten Menschen / Intergenerative Soziale Arbeit

d) Soziale Arbeit im Bereich Bildung

e) Soziale Arbeit im Bereich Delinquenz

f) Soziale Arbeit und Diversity

g) Soziale Arbeit in der offentlichen Sozialverwaltung

Parallel zu den Online-Modulen sind acht Präsenz-Module zu absolvieren. Ein Präsenz-Modul beinhaltet 4 Vorlesungsblöcke (1 Block Mittwoch bis Samstag, 3 Blöcke Freitag bis Samstag), die in der Regel im Vier-Wochen-Turnus angeboten werden. Die Präsenzphasen vermitteln die Methoden der Sozialen Arbeit und bilden den Rahmen für die Projektarbeiten.

Die Struktur und zentralen Inhalte des Studiengang BASA-online finden Sie im Modulhandbuch.

Wann und wie oft finden die Präsenzphasen statt?


Pro Semester wird ein Präsenzmodul bestehend aus vier Seminarblöcken angeboten. Diese finden i.d.R. in folgenden Monaten statt: April, Mai, Juni, Juli (Sommersemester) bzw. Oktober, November, Dezember, Januar (Wintersemester).

Der erste Block eines jeden Semesters ist viertägig (Mittwoch bis Samstag), die drei weiteren Blöcke finden Freitag/Samstag statt.

Die Präsenzblöcke für das Wintersemester 2021/2022 finden an folgenden Terminen statt:

Block 1:
Mi. 06.10. - Sa. 09.10.2021 (3. bis 6. + 8. Semester) 
Mi. 13.10. - Sa. 16.10.2021 (1. + 2. + 7. Semester)

Block 2:
Fr. 05.11. - Sa. 06.11.2021 (1. bis 3. Semester)
Fr. 12.11. - Sa. 13.11.2021 (4. bis 8. Semester)

Block 3:
Fr. 26.11. - Sa. 27.11.2021 (1. Semester)  Aktualisierter Termin!
Fr. 03.12. - Sa. 04.12.2021 (2. + 3. Semester)
Fr. 10.12. - Sa. 11.12.2021 (4. bis 8. Semester)

Block 4:
Do. 13.01. - Fr. 14.01.2022: Auswertung IP (i.d.R. 5. Semester)
Fr. 14.01. - Sa. 15.01.2021 (1. + 3. + 5. Semester)

Do. 27.01. - Fr. 28.01.2022: Präsentation PP (i.d.R. 7. Semester)
Fr. 28.01. - Sa. 29.01.2022 (2. + 4. + 6. bis 8. Semester)

Die Präsenzblöcke für das Sommersemester 2022 finden an folgenden Terminen statt:

Block 1:
21.04.-23.04.2022 (1.-2. Semester) [Do. 11-19, Fr. 9-18, Sa. 9-16 Uhr]
28.04.-30.04.2022 (3-8. Semester) [Do. 10-19, Fr. 9-18, Sa. 9-16 Uhr] unter Vorbehalt!

Block 2:
13.05.-14.05.2022 (1. + 2. + 5. Semester) [Fr. 11-18, Sa. 9-16 Uhr]
20.05.-21.05.2022 (3. + 4. + 6.–8. Semester) [Fr. 11-18, Sa. 9-16 Uhr]

Block 3:
10.06.-11.06.2022 (1. Semester) [Fr. 13–18, Sa. 9-16 Uhr]

30.06.-01.07.2022 Auswertung IP (i.d.R. 5. Semester)
01.07.-02.07.2022 (2.-5. Semester) [Fr. 11–18, Sa. 9-16 Uhr]

07.07.-08.07.2022 Präsentation PP (i.d. R. 7. Semester)
08.07.-09.07.2022 (6.-8. Semester) [Fr. 11–18, Sa. 9-16 Uhr]

Block 4:
15.07.-16.07.2022 (1. Semester) [Fr. 14–18, Sa. 9-15 Uhr]

Die Prüfungs- und Studienordnungen können Sie hier herunterladen:
 

Zur Prüfungsordnung des Studiengangs PO 2008/2010 (AM 120) (PDF 243 KB)

Ergänzung zur Prüfungsordnung des Studiengangs PO 2010 (PDF 44 KB)

Zu den Ordnungen des Studiengangs PO 2014 (AM 304) (PDF 311 KB)

Übergangsregelung (AM 305) (PDF 63 KB)


Bei Prüfungsunfähigkeit und hiermit verbundener Anträge auf Abgabeverlängerung verwenden Sie bitte das Formular für Prüfungsunfähigkeit / Abgabeverlängerung (PDF 150 KB). Dieses reichen Sie bitte unverzüglich beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses für die Blended-Learning-Studiengänge, Prof. Dr. Carsten Homann, ein. Bitte geben Sie ihren Lehrenden in den betroffenen Modulen ebenfalls Bescheid, dass Sie eine Verlängerung beantragen. Über den Antrag auf Verlängerung entscheidet der Prüfungsausschuss.

Wenn Sie sich Leistungen aus einem früherem Studium an dieser oder einer anderen Hochschule anerkennen lassen möchten verwenden Sie bitte das Formular zur Anerkennung von Modulen. Dieses reichen Sie bitte bei der Anerkennungsbeauftragten für die Blended-Learning-Studiengänge, Prof. Dr. Reinhild Schäfer ein
 

BASA-Anerkennung von Modulen PO 2008- 2010

BASA-Anerkennung von Modulen PO 2014 (PDF 41 KB)

BASA-Formular zur Anerkennung (PDF 66 KB)

Für Angelegenheiten des Praktikums ist das Praxisreferat zuständig. Dort erhalten Sie alle Informationen zur Organisation und den zentralen des Praktikums im 4. und 5. Semester.

Im Ausland Studieren? Nur zu!

  • Der Fachbereich unterstützt Studierende bei der Suche und Durchführung von Studienaufenthalten im Ausland. Für Interessierte finden Informationsveranstaltungen statt, beachten Sie die Aushänge.
  • Einzelheiten (Bewerbung und „learning agreement“) sowie Informationen über Möglichkeiten der Finanzierung (Stipendien, Reisekostenzuschüsse etc.) finden Sie auf der Homepage des Büro für Internationales.
  • BaföG - Berechtigte erhalten spezielle Zuschüsse (Studiengebühren, Stipendium) für Auslandsaufenthalte. Informationen erfragen Sie direkt beim BaföG – Amt.
  • Es wird dringend empfohlen, sich vor dem Studienaufenthalt im Ausland mit der Studienordnung des Fachbereichs vertraut zu machen und mit der Auslandskoordinatorin Rücksprachen für die im Ausland gewählten Lehrveranstaltungen zu nehmen. Für alle Fragen zu den Anforderungen, Möglichkeiten, Vorgehensweisen und beim Zusammenstellen der erforderlichen Unterlagen wenden Sie sich an die

Auslandsbeauftragten Prof. Dr. Davina Höblich und Prof. Dr. Michael Klassen

  • E-Mail: Davina.Hoeblich(at)hs-rm.de Michael.Klassen(at)hs-rm.de
  • Telefon: +49 611 9495- 1314 und 1907

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Auslandskoordination M.A. Sandra Holtgreve

  • sandra.holtgreve(at)hs-rm.de

Tutorin Auslandskoordination

  •  N.N.

Unsere Partnerhochschulen

  • Der Fachbereich hat Verträge zum Austausch von Studierenden für ein gebührenfreies Studium an den einschlägigen Fachbereichen mit Universitäten in Europa in. Außerdem bestehen Verträge mit besonderen Vereinbarungen zu außereuropäischen Universitäten.
  • Hier finden Sie den Überblick aller möglichen Partnerhochschulen im Ausland.
  • Das Land Hessen hat Verträge mit den Staaten Queensland/Australien und Wisconsin/USA abgeschlossen. Zum speziellen Auswahlverfahren siehe Büro für Internationales.
  • Grundsätzlich ist es möglich, auch an Hochschulen in anderen Ländern zu studieren. Fragen Sie die Auslandskoordinatorin zu den Bedingungen; wir unterstützen Sie bei der Vermittlung.

Internationales Praktikum

  • Praktika im Ausland müssen mit Begleitveranstaltungen an einer ausländischen Hochschule kombiniert werden. Für den Fall, dass im Zielland des Auslandspraktikums keine Hochschule für die fachgerechte Praxisreflexion Soziale Arbeit zur Verfügung steht, wird dies durch eine Online-Begleitung während des Auslandsaufenthaltes sichergestellt. Hierzu ist die Teilnahme an einer Einführungsblockveranstaltung vor dem Praktikum, die Online-Begleitung während des Praktikums und die Teilnahme am Auswertungsblock nach der Rückkehr aus dem Praktikum verpflichtend.

Weitere Informationen

  • Auch bei Aufenthalten im Ausland informieren und unterstützen wir Sie gerne.
  • Zu den Aufgaben der Auslandsbeauftragten gehört die Herstellung von Kontakten zu Hochschulen im Ausland, das Pflegen der Kontakte zu Wissenschaftlern an ausländischen Hochschulen, die Einladung von Gastdozenten und der Besuch ausländischer Fachbereiche und Wissenschaftler, etc.
  • Zum Formular zur Erfassung studienbezogener Auslandsaufenthalte (PDF 129 KB). Wir bitten Sie, das Formular sorgfältig auszufüllen, damit auch Ihr Auslandsaufenthalt erfasst werden kann und Ihr Beitrag zur Internationalisierung berücksichtigt wird. Bitte reichen Sie das ausgefüllte Formular im Studiengangsbüro ein.

Die Gremien und Beauftragten des Fachbereichs sind für alle Studiengänge zuständig.

Im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule nehmen im Fachbereich Sozialwesen Gremien, Beauftragte und Kommissionen spezielle Aufgaben wahr.

Zur Informationen über die einzelnen Gremien und Beauftragten und deren Aufgabenfelder.

Der Fachbereich Sozialwesen ist am Campus Kurt-Schumacher-Ring in Wiesbaden angesiedelt. 

Zum Campusplan Kurt-Schumacher-Ring

Informationen zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten Sie hier:

RMV

Bahn

Information über usere Call-a-bike Stationen am Campus

 

Lageplan in Wiesbaden

Anfahrt über den Kurt-Schumacher-Ring

Studiengangsleitung

Frau Prof. Dr. Cornelia Füssenhäuser
(Studiengangsleiterin)
Telefon: +49 611 9495-1317
Sprechstunde: nach Vereinbarung
E-Mail: cornelia.fuessenhaeuser(at)hs-rm.de

Frau Prof. Dr. Davina Höblich
(Stellvertretende Studiengangsleiterin)
Telefon: +49 611 9495-1314
Sprechstunde: Do. 14:00 Uhr - 15:00 Uhr u. nach Vereinbarung
E-Mail: davina.hoeblich(at)hs-rm.de
 

Studiengangskoordination

Astrid Reitz
Telefon: +49 611 9495-1327
Sanem Okurdil
Telefon: +49 611 9495-1342

E-Mail: basa-online(at)hs-rm.de

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo. 13.00-15.00 (Okurdil)

Di. 15.00-17.00 (Reitz)

Mi. 14.00-16.00 (Reitz)

Do. 13.00-15.00 (Okurdil)

Fr. keine Sprechzeit (außer an Präsenztagen)

oder nach Vereinbarung

BItte stellen Sie soweit möglich Ihre Anfragen per Mail über die Adresse basa-online[at]hs-rm.de

Anschrift

Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Besucheradresse

Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im Studiengang

Simon Giller, BASA Online

Testimonial Studiengang BASA Online, Simon Giller

Simon Giller über sein Studium "BASA Online":

"Ich bin bereits seit einigen Jahren als Quereinsteiger in dem Berufsfeld tätig. Mit dem Studiengang BASA online habe ich die Möglichkeit neben meiner Berufstätigkeit noch einen angesehen Abschluss zu erwerben."

 


Elena Jacob, BASA Online

Testimonial Studiengang BASA Online, Elena Jacob

Elena Jacob sagt über ihre Motivation zur Wahl des Studiengangs:


"Neben meinem beruflichen Alltag als Erzieherin kann ich theoretisches Fachwissen erwerben und dieses direkt in der Praxis anwenden. Außerdem habe ich die Möglichkeit mich in vielen sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern qualifiziert und professionell weiterzubilden und neue berufliche Chancen zu erhalten."