Hochschul- und
Landesbibliothek

Forschungsdatenmanagement

Suche im Katalog Plus

Forschungsdaten

... sind alle Daten, die im Laufe eines wissenschaftlichen Prozesses z.B. durch Beobachtung, Experimente, Simulationen, Befragungen oder Digitalisierungen erzeugt, bearbeitet oder genutzt werden. Dazu gehören auch die zu ihrem Verständnis erforderlichen Dokumentationen und die Software.

Wer kennt das nicht? Ein Projekt soll abgeschlossen, ein Bericht geschrieben werden, Daten müssen zusammengefasst werden … aber wo sind die Dateien, wer hat sie wo gespeichert? Und was bedeuten die Abkürzungen bei Datei- und Graphikbeschriftungen noch mal?

Forschungsdatenmanagement

... fängt bei ganz alltäglichen Dingen wie Dateinamen und Speichermedien an und umfasst sämtliche Prozesse rund um die Planung, Entstehung, Auswertung, Verwendung, Dokumentation, Archivierung und ggf. Veröffentlichung und Nachnutzbarkeit von Forschungsdaten.

Eine transparente Organisation erleichtert die Arbeit in Arbeitsgruppen und ermöglicht z. B. Daten aus vorangegangenen Projekten weiter zu nutzen. Immer mehr Forschungsförderer verlangen bei Projektanträgen einen Datenmanagementplan und Aussagen zur dauerhaften Speicherung der Daten.

Das vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst finanzierte Projekt „Eine gemeinsame Strategie: Hessische Forschungsdateninfrastrukturen“, kurz HeFDI, soll an allen hessischen Hochschulen die notwendigen organisatorischen und technologischen Prozesse anstoßen und koordinieren, um Forschungsdatenmanagement zu verankern.

Auch die HSRM nimmt in dem Projekt teil und bietet Beratung und Unterstützung bei Anträgen und anderen Fragen des Forschungsdatenmanagements an. Wenden Sie sich bitte dazu an die Forschungsdatenreferentin der HSRM.

Forschungsdatenreferentin der Hochschule RheinMain

Dr. Judith Dähne
E-Mail : forschungsdaten-hlb(at)remove-this.hs-rm.de
Telefon: +49 611 9495-1195