PFLICHTEXEMPLARRECHT

Eine wichtige Aufgabe der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain ist die Ausübung des regionalen Pflichtexemplarrechtes. Es verpflichtet die Bibliothek, die gesamte in ihrer Region erscheinende Literatur zu sammeln, zu erschließen, zu archivieren und für die Benutzung bereit zu halten. Die Bibliothek nimmt das Pflichtexemplarrecht für die Stadt Wiesbaden, den Hochtaunuskreis, den Lahn-Dill-Kreis, den Kreis Limburg-Weilburg, den Main-Kinzig-Kreis, den Main-Taunus-Kreis und den Rheingau-Taunus-Kreis wahr. Alle Verlage dieser Region sind verpflichtet, von jedem Druckwerk, das sie verlegen, ein Exemplar unentgeltlich an die Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain abzugeben. Seit 2017 sind auch elektronische Publikationen abzuliefern.

Zu den abgabepflichtigen Werken zählen

  • Bücher
  • Zeitschriften
  • Zeitungen in gedruckter Form
  • Elektronische Publikationen im epub- und pdf-Format
  • Tonträger
  • Videos
  • CDs, DVDs
  • „graue Literatur“ (Publikationen ohne ISBN oder in geringer Auflage)

Die Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain übt das Pflichtexemplarrecht seit 1813 aus. Seine heutige Grundlage ist das Hessische Bibliotheksgesetz (HessBiblG) vom 20.9.2010, §4a  wie auch die Verordnung über die Pflichtablieferung von Medienwerken. Die (weiteren) landesbibliothekarischen Aufgaben werden in § 4 des Hessischen Bibliotheksgesetzes geregelt.

Abgabe

Die Abgabe gedruckter Medien erfolgt auf dem Postweg an:

HLB RheinMain
- Pflichtstelle -
Rheinstraße 55/57
65185 Wiesbaden

Die Abgabe elektronischer Publikationen erfolgt über das Ablieferungsverfahren im Portal für die Elektronischen Publikationen.

Kontakt

HLB RheinMain
- Pflichtstelle -
T +49 611 9495-1854 oder 1891
pflicht-hlb(at)remove-this.hs-rm.de