Fasti Limpurgenses

Fasti Limpurgenses : Das ist: Eine wohlbeschriebene Chronick Von der Stadt und den Herren zu Limpurg auff der Lahn/ ; Darin deroselben und umliegender Herrschafften und Städt Erbauung/ Geschichten/ Veränderungen der Sitten/ Kleidung/ Music, Krieg/ Heurathen/ Auffnehmen und Absterben vornehmer hoher Geschlechte/ gute und böse Jahr/ und anders dergleichen mehr/ so in andern publicirten Chronicken nicht zu finden/ beschrieben werden. / Jm Jahr 1617. durch Joh. Frider. Faust von Aschaffenburg zum Erstenmahl in Druck befördert; Anjetzo aber auff vieler Liebhaber der Historien und Antiquitäten inständiges Verlangen nebst einer Vorrede/ Anhang/ und vollkommenen Register wieder von neuem auffgelegt. Wetzlar, Winckler 1720.

Signatur: Gg 4605 II

Das hier vorliegende Exemplar bezieht seinen Wert vor allem durch die handschriftlichen Notizen des nassauischen Historikers Karl Rossel, der die Wetzlarer Ausgabe der "Limburger Chronik" mit der 100 Jahre zuvor erschienen Aschaffenburger Ausgabe akribisch vergleicht (siehe Abb. ganz unten).

Zustand:

Der feste Pergamentband war verschmutzt, am Rücken beschädigt und wurde zu einem früheren Zeitpunkt unsachgemäß verklebt. Der Buchblock war verschmutzt.
 

Maßnahmen:

Reinigung von Buchblock und Einband, Abnahme alter Verklebungen, Festigen des Einbands und Ergänzen der Fehlstellen mit Japanpapier und Weizenstärkekleister. Anfertigen eines Kartonschubers.

Buchpate: Freunde der Landesbibliothek

Restaurierungskosten: 320.- €