Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mobilitätsmanagement

Bachelor of Engineering
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Worum geht's?

Wer kümmert sich eigentlich darum, dass ich gut von A nach B komme? Wie lässt sich unser Mobilitätsverhalten erklären? Wie können wir zu anderen Verhaltensweisen motiviert werden? Wie lässt sich Verkehr im 21. Jahrhundert organisieren, so dass jeder seine Ziele erreichen kann, ohne dass die Umwelt beeinträchtigt wird? Mit diesen übergeordneten Fragestellungen und vielem mehr beschäftigt sich der Studiengang Mobilitätsmanagement.

Es ist die Aufgabe des Mobilitätsmanagements nachhaltige Lösungen zu entwickeln, mit denen die wachsenden Anforderungen an die Mobilität in einer zunehmend komplexen und vernetzten Gesellschaft bewältigt werden können. Mobilitätsmanagement ist ein junger Handlungsansatz, der das klassische Verkehrswesen um Elemente aus den Bereichen Psychologie, Kommunikation sowie der Betriebswirtschaftslehre erweitert und der sich derzeit rasant in der Praxis verbreitet: Nachhaltige Mobilitätskonzepte haben einen immer größeren Stellenwert in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Hinzu kommen neue Entwicklungen, wie Elektromobilität, Carsharing und die Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien, die eine Vielzahl neuer Mobilitätsoptionen schaffen.

Ziel des Studiengangs Mobilitätsmanagement ist es daher, eine grundlagen- und anwendungsorientierte Ausbildung zu bieten, die ein breites Wissen aus diesem neuen Berufsfeld vermittelt. Im Fokus stehen dabei die Kompetenzen, die benötigt werden, um Mobilitätsverhalten und -bedarfe zu verstehen und abzuschätzen, interdisziplinäre Planungsprozesse zu gestalten, tragfähige Verkehrsangebote und Mobilitätsdienstleistungen zu entwickeln und umzusetzen sowie ihre Verbreitung durch Kommunikation und Marketing zu fördern.

Was brauche ich?

Sie benötigen ein Interesse an komplexen Fragestellungen aus dem Bereich der Mobilität/des Verkehrswesens sowie die Neigung, technische, planerisch-konzeptionelle sowie betriebswirtschaftliche Herausforderungen lösungsorientiert zu bearbeiten. Dabei werden auch immer gesellschaftliche Fragestellungen in den Blick genommen. Weiterhin sind Teamfähigkeit und die Bereitschaft, mit Menschen aus vielen anderen Berufen zusammen zu arbeiten erforderlich.

Was kann ich damit machen?

Mobilität betrifft jede und jeden in der eigenen unmittelbaren Lebenswelt. Daraus ergeben sich eine Reihe ganz vielfältiger Tätigkeitsfelder. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs arbeiten z. B. als Verkehrsplanerinnen bzw. Verkehrsplaner in Behörden oder Planungsbüros, als Gestalterinnen bzw. Gestalter von Mobilitätskonzepten in Unternehmen oder als Beraterinnen und Berater bei der Entwicklung innovativer Mobilitätsdienstleistungen.

Die Beschäftigungsmöglichkeiten   liegen dabei im kommunalen, öffentlichen und privatwirtschaftlichen Bereich zudem bei lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Behörden und Institutionen, Planungs- und Ingenieurbüros, Entwicklungsgesellschaften, Mobilitäts- und Verkehrsdienstleistern sowie bei großen verkehrserzeugenden Einrichtungen.

Steckbrief

Studienort Wiesbaden, Campus Kurt-Schumacher-Ring
Regelstudienzeit 6 Semester
Akkreditierungsagentur Studiengang befindet sich bei  ACQUIN im Akkreditierungsverfahren.
Studienbeginn nur im Wintersemester
Zulassung
  • Bewerbungsschluss: 15. Juli
  • Numerus Clausus: Ja.
    Infos zum Vergabeverfahren
  • Infos zur Verbesserung der Durchschnittsnote (PDF 60 KB) [Werden derzeit überarbeitet und vor dem kommenden Bewerbungsverfahren neu veröffentlicht.]
Kontakt Das Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.
Ansprechpartner im Studiengang selbst sind Prof. Dr.-Ing. Volker Blees und Prof. Dr.-Ing. André Bruns.

Der Studiengang

 Mobilitätsmanagment Flyer zum Studiengang (PDF 3MB)

 Modulübersicht Mobilitätsmanagment (PDF 200KB)

 Curriculum (PDF 74KB)

 

Modulhandbuch Bachelor Mobilitätsmangement

Das Modulhandbuch ermöglicht sich einen Überblick über das Curriculum zu verschaffen und Inhalte und Kompetenzen, die in den einzelnen Modulen und deren Lehrveranstaltungen vermittelt werde zu erfassen.

Das aktuelle Handbuch umfasst die ersten beiden Semester des Studiums. Die Modulbeschreibungen der weitern Semester werden im Laufe des Wintersemesters 2016/17 ergänzt.

 

 

 

Hochschule RheinMain

Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

 

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. André Bruns
Telefon: +49 611 9495-1448
E-Mail:  Andre.Bruns(at)hs-rm.de

Vorsitzender Prüfungsausschuss

Prof. Dr. Matthias Kowald
Telefon: +49 611 9495-1949
E-Mail:  Matthias.Kowald(at)hs-rm.de

 

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich gerne an unserer Sekretariat:

Telefon: +49 611 9495-1467

E-Mail:  sekretariat-moma-fab(at)hs-rm.de

Zentrale Studienberatung

Mit allgemeinen Fragen zur Aufnahme eines Studiums bzw. zur Hochschule RheinMain können Sie sich an die Studienberatung der Hochschule RheinMain wenden:

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
Telefon +49 611 9495-1590
Studienberatung(at)hs-rm.de

Termine Sommersemester 2017

Semesterbeginn 01.04.2017
Vorlesungsbeginn 03.04.2017
Online-Anmeldung für Prüfungsleistungen Termin 01 23.03. - 29.03.2017
Prüfungszeitraum Termin 01 03. - 07.04.2017
Fristende für Anerkennungen (erbrachte Leistungen an einer fremden Hochschule) 22.06.2017
Online-Anmeldung für Prüfungsleistungen Termin 02 29.06. - 05.07.2017
Vorlesungsende 07.07.2017
Prüfungszeitraum Termin 02 10. - 21.07.2017
25. - 29.09.2017
Semesterende 30.09.2016

Für den Bachelor-Studiengang Mobilitätsmanagement gelten neben den ABPO (Allgemeinen Bestimmungen für Prüfungsordnungen) der Hochschule RheinMain auch zusätzlich die BBPO (Besonderen Bestimmungen für Prüfungsordnungen) für diesen Studiengang.

 PO AM409 vom 19.07.2016 (pdf 352 KB)

Die Prüfungs- und Studienordnungen werden von der Geschäftsstelle Prüfungewsen bereit gestellt.
Prüfungs-und Studienordnung des Fachbereiches Architektur und Bauingenieurwesen

Das Prüfungsportal (QIS)

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Prüfung erfolgt über das Prüfungsportal der Hochschule RheinMain (QIS). Über das QIS können auch Prüfungsergebnisse, Notenspiegel und
weitere prüfungsrelevante Informationen abgerufen werden. Als Zugangsdaten sind der Nutzername und das Passwort des vom IT-Center an Studierende vergebenen HDS-Accounts zu verwenden.
Zum Prüfungs-Portal der Hochschule RheinMain

Prüfungszeiträume und Anmeldung zur Prüfung

Prüfungen finden in jedem Semester in zwei Zeiträumen statt: im regulären Prüfungszeitraum (Termin 02) erfolgen die Prüfungen zu den im laufenden Semester angebotenen Veranstaltungen. Im Nachprüfungszeitraum (Termin 01) finden alle Prüfungen zu Veranstaltungen vergangener Semester (Nach- und Wiederholungsprüfungen) statt.

Voraussetzung zur Teilnahme an einer Prüfung ist die vorherige elektronische Anmeldung zur Prüfung über das Prüfungsportal (QIS) der Hochschule RheinMain. Die Anmeldung kann nur während eines bestimmten Zeitraums vor den Prüfungen erfolgen. Ohne Anmeldung ist es nicht möglich an den Prüfungen teilzunehmen. Ein Zurücktreten von einer Anmeldung kann ebenfalls über das QIS erfolgen.

Die Anmeldung für eine reguläre Prüfung erfolgt über die im QIS unter der Bezeichnung »Termin02« abgelegte Veranstaltungsliste. Für die Anmeldung zu einer Nach-/Wiederholungsprüfung ist die Veranstaltungsliste »Termin01« zu verwenden.

Zu Prüfungen, die nicht bestanden wurden, werden Studierende automatisch zur Nachprüfung in Termin 01 angemeldet (=Pflichtanmeldungen). Von diesen Prüfungen kann nicht zurückgetreten werden. Eine Abmeldung muss mit Attest erfolgen.

Nichtteilnahme an einer angemeldeten Prüfung - Attest

Sollten Sie nicht an einer Prüfung, zu der Sie verbindlich angemeldet sind, nicht teilnehmen können, müssen Sie ein Attest einreichen. Auf diesem Attest muss Ihre Prüfungsunfähigkeit bescheinigt werden. Das gleiche gilt für sogenannte "Pflichtanmeldungen", zu denen Studierende automatisch angemeldet werden. Ohne gültiges Attest wird die Prüfungsleistung als "nicht bestanden"/"NB" bewertet. Atteste müssen unverzüglich im Sekretariat im Original eingereicht werden.

Dies kann über das  Formblatt zur Vorlage beim Arzt geschehen oder mit dem  Formblatt Attest.

Ohne Ihre Daten (Semester, Matrikel, Name und Vorname, Modul Nr. und Name, Tag der Prüfung) und die Bescheinigung zur Unfähigkeit an der Prüfungsteilnahme wird das Attest nicht akzeptiert

Die aktuell gültigen Prüfungszeiträume, der aktuell gültige Zeitraum für die Anmeldungen zur Prüfung sowie für das Zurücktreten der Prüfung finden Sie unter der Rubrik "Laufendes Semester" der Webseite Mobilitätsmanagement.