AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH WIESBADEN BUSINESS SCHOOL

Weihnachten im Schuhkarton

Gesundheitsökonomie-Studentinnen engagieren sich für Kinder in Not

Prof. Dr. Thomas Kolb unterstützt das Engagement der Gesundheitsökonomie-Studentinnen Melisa Grub und Julia Weiland für Kinder in Not. © Hochschule RheinMain

"Es ist für viele die schönste Zeit im Jahr, denn es ist Weihnachten! Wir haben das Glück, dass wir jedes Jahr an Weihnachten gemeinsam am Tisch mit unserer Familie sitzen können und ein Gefühl der Gemeinsamkeit und Nächstenliebe erfahren dürfen. Daher prägen viele von uns schöne Kindheitserinnerungen an diesen Tag. Es ist menschlich, dass solche Routinen für uns selbstverständlich werden, obwohl diese Momente eigentlich etwas ganz besonderes sind", sagt Melisa Grub, Studentin der Gesundheitsökonomie am Fachbereich Wiesbaden Business School. Gemeinsam mit ihrer Kommilitonin Julia Weiland hat sie Studentinnen und Studenten angeschrieben, um auf die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" aufmerksam zu machen. Die Geschenkaktion des christlichen Hilfswerks Samaritan's Purse besteht seit 1993. Jährlich versenden etwa eine halbe Millionen Menschen aus dem deutschsprachigen Raum Schuhkartons an Mädchen und Jungen im Alter von zwei bis 14 Jahren in über 160 Länder der Welt.

Für Julia Weiland ist eines besonders wichtig: "Für viele Kinder ist es bittere Realität, in Armut zu leben und selbst an Weihnachten kein Geschenk vorzufinden. Die Aktion 'Weihnachten im Schuhkarton' ist eine tolle Möglichkeit etwas zurück zu geben und dankbar dafür zu sein, dass es uns doch verhältnismäßig sehr gut geht. Außerdem macht es die Welt ein bisschen schöner, wenn man anderen eine Freude bereitet und miteinander teilt, auch wenn man selbst nicht viel hat." Das Ziel der beiden Studentinnen ist, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, um zu zeigen wie einfach es sein kann, Kindern in Not zu Weihnachten ein Geschenk zu machen.

Informationen zur Aktion

Ein Schuhkarton wird mit Spielzeug, aber auch mit nützlichen Dingen wie beispielsweise Hygieneartikeln und Schulmaterial gefüllt. Bis zum 15. November können die Kartons abgegeben werden; von der Hochschule aus ist die nächste Abgabestelle in der Rheinstraße. Von dort werden die gesammelten Schuhkartons nach Berlin transportiert, kontrolliert und in die Zielländer versandt. Darüber hinaus kann man die Organisation auch mit Spenden unterstützen. Weitere Infos: Weihnachten im Schuhkarton