AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH WIESBADEN BUSINESS SCHOOL

"Hessen Ideen" fördert Projekt RYNX

Prof. Dr. Matzdorf (Vizepräsident Universität Kassel), Holger Driehaus, Staatsministerin Angela Dorn.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Matzdorf (Vizepräsident Universität Kassel), Holger Driehaus, Staatsministerin Angela Dorn. © Hessen Ideen

Bereits zum dritten Mal bewiesen Studierende hessischer Hochschulen, wie sie Theorie in die Praxis umsetzen. Im Rahmen des Hessen Ideen Sommerfestes präsentierten 29 Gründerteams ihre innovativen Ideen. 14 davon erhielten gestern Abend durch die Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst und Schirmherrin der Initiative Hessen Ideen Frau Angela Dorn ihre Stipendien. Aus zehn hessischen Hochschulen werden in der nächsten Stipendienrunde 31 junge Studierende in 14 Teams gefördert. Mit dem Projekt RYNX wird auch ein Projekt aus der Hochschule RheinMain unterstützt. 

RYNX – Mechanical Displays

"RYNX ist die Neuinterpretation einer mechanischen Anzeige. Die Magie sich bewegender Lettern macht das Medium zur Botschaft und berührt auf einer emotionalen Ebene. Die effiziente Konstruktion führt dabei zu einer hohen Wirtschaftlichkeit, die den Markt um ganz neue Anwendungen erweitert. Diese erstrecken sich vom Home-Bereich über die kommerzielle Verwendung in Gastronomie und Einzelhandel bis hin zur industriellen Nutzung", so die offizielle Erklärung. Zum Auftakt des Abends hielt die Schirmherrin des Stipendienprogramms, die Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Angela Dorn, ein Grußwort: "Um die komplexen Herausforderungen unserer Zeit zu lösen, sind gute Ideen nötig. Sie entstehen unter anderem an unseren Hochschulen, ob es um Grundlagenforschung geht oder um angewandte Wissenschaft. Und auch Geschäftsideen keimen an unseren Hochschulen. Wir haben uns das Ziel gesetzt, solche Ideen zu fördern, überregional bekannt zu machen und Hessen als Innovationsstandort zu stärken. Deshalb haben wir das 'Hessen Ideen Stipendium' ins Leben gerufen. Damit unterstützen wir Hochschulangehörige sowie Absolventinnen und Absolventen auf ihrem Weg in die unternehmerische Selbstständigkeit, nicht nur mit Geld, sondern auch mit Know-how bei der inhaltlichen Ausarbeitung ihrer Geschäftsidee", erklärte Dorn. 

Das Hessen Ideen Stipendium

Das Hessen Ideen Stipendium richtet sich an Gründungsideen von hessischen Hochschulangehörigen sowie Absolventinnen und Absolventen, die sich in der frühen Phase der Ausarbeitung einer unternehmerischen Geschäftsidee befinden. Für ein halbes Jahr erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten eine monatliche Förderung in Höhe von 2.000 Euro pro Person. Am 1. Juli 2019 beginnt die dritte Förderrunde und läuft bis Ende Dezember 2019. Begleitend zur Stipendienlaufzeit erhalten die Gründerteams neben dem finanziellen Zuschuss auch inhaltliche Unterstützung im Rahmen eines Akzeleratorprogramms. An der jeweiligen Hochschule steht den Teams ein Coach zur Seite, darüber hinaus begleitet das Organisationsteam von Hessen Ideen die jungen Gründerteams. In verschiedenen Workshops lernen die Teilnehmenden außerdem erfahrene Gründerinnen und Gründer sowie Wirtschaftspartner kennen. Interessierte können sich an das Competence & Career Center der HSRM wenden.