NEW DEGREE PROGRAMS STARTING WINTER SEMESTER 2016/2017

Starting summer semester 2017 - two new degree programs at RheinMain University of Applied Sciences, Faculty of Engineering:

The Student Counseling Office will gladly provide advice on all RheinMain University of Applied Sciences' degree programs. The application portal will open in December 2017. Candidates for the 2017 summer semester can apply for restricted admission degree programs by latest January 15, 2017. Enrollments for unlimited admission degree programs will be accepted until March 2017.

To all RheinMain University of Applied Sciences' degree programs

Starting in the winter semester 2016/2017 RheinMain University of Applied Sciences will offer eight new bachelor courses:

  • Architectural Heritage Conservation B.Sc.
  • Digital Business Management B.Sc.
  • Health Care Issues in Social Work B.A.
  • Computer Science – cooperative degree program B.Sc.
  • Computer Engineering B.Sc.
  • Mobility Management B. Eng.
  • Law and Management in Social Work LL.B.

 

The Student Counseling Office at RheinMain University of Applied Sciences is looking forward to answering your questions about the various degree programs. 

To all RheinMain University of Applied Sciences's degree programs

[Translate to English:] 1. Nachhaltige Energieerzeugung
Wir werden uns mit nachhaltiger Mobilität befassen. Hierbei wollen wir unseren Schwerpunkt auf Problemstellungen legen, die sowohl mit dem Energieträger Wasserstoff und der Brennstoffzelle einhergehen als auch den Fragestellungen, die sich auf weitere Optimierungsmöglichkeiten im Verkehr beziehen.
Ziel des INME ist es, perspektivisch mit Partnern aus Industrie und anderen Hochschulen die Brennstoffzelle als Energiequelle für unterschiedliche Mobilitätsformen zu erforschen und bis zur Marktreife zu entwickeln und ganzheitliche Systeme einzubinden. Dies umfasst neben dem Automobil auch Pedelcs, und andere neue Formen der Mobilität.

2. Emissionsfreie Mobilität
Bereits heute ist die automobile Mobilität aus einer wirtschaftlichen Perspektive wenig effizient. Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines Automobils pro Tag liegt unter 60 Minuten. Im Durchschnitt werden nur etwas mehr als 2 Fahrten pro Tag durchgeführt. Die Mobilität von morgen erfordert neue Technologien zur Mobilität. Segways sind erste Ansätze.
Ziel des INME ist es, in diesem Bereich mit Partnern aus Industrie und anderen Hochschulen neue technische Lösungen der Mobilität zu entwickeln, die auch aus einer marktlichen Perspektive auf ihre Anwendung überprüft werden.

3. Die Verkehrsinfrastruktur von morgen
Mit partiellen Änderungen wie dem Wandel vom Verbrennungs- zum Elektromotor allein wird die Mobilität von morgen nicht zu erreichen sein. Vielmehr bedarf es neben partiellen Änderungen z.B. in der Antriebstechnologie einer neuen Verkehrsinfrastruktur, die sowohl den Anforderungen neuer Technologien genügt als auch die Verzahnung zwischen den Verkehrsträgern und die Optimierung in der Nutzung innerhalb eines Verkehrsträgers verbessert.