LATEST NEWS

Kommunikationsdesign-Studierende holen Awards in London

Chantale Eglin, Manuel Molinari und Prof. Taner Ercan (v.r.) nach der New Blood Award-Verleihung in London

Chantale Eglin, Manuel Molinari und Prof. Taner Ercan (v.r.) nach der New Blood Award-Verleihung in London. © Hochschule RheinMain

© Chantale Eglin, Manuel Molinari und Tatjana Teuer

© Chantale Eglin, Manuel Molinari und Tatjana Teuer

Die Kommunikationsdesign-Studierenden Chantale Eglin, Manuel Molinari und Tatjana Teuer haben beim internationalen D&AD Kreativ-Wettbewerb in London mitgemacht und waren mit zwei Arbeiten erfolgreich. Entwickelt wurden die beiden Projekte auf Basis eines Briefings des internationalen Sportartikelherstellers Adidas. Das Thema: Frauen und Mädchen darin zu bestärken, Sport zu machen.

Entstanden ist zum einen die fiktive Kosmetikreihe Cosletics. Auf jedem Produkt der Serie befindet sich ein Hinweis, dass Schönheit viel mit Selbstvertrauen zu tun hat und Selbstvertrauen durch Sport gestärkt wird. Den zweiten Award bekam das Team um Prof. Börries Müller-Büsching und Prof. Taner Ercan für die Kampagne Stereotypes in Sports, die mit Klischees arbeitet. Die Kampagne nutzt Sätze wie "I'm a girl. Sure, I like make-up.", gibt ihnen in Kombination mit verschiedenen Sportszenen völlig andere Bedeutungen und hinterfragt so Stereotype.

Zur Feier in London waren die Studierenden mit Projektbetreuer Prof. Taner Ercan gemeinsam angereist und nahmen die begehrten "Pencils" in Empfang.