PALLIATIVE CARE FÜR PFLEGENDE

Ziele / Inhalte

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden.

Palliative Care als Konzept berücksichtigt die körperliche, seelische, soziale und spirituelle Situation der betroffenen Menschen und die sich hieraus ergebenden Bedürfnisse.

Dies erfordert eine betroffenenorientierte, individuelle, kreative und symptomorientierte Pflege und eine Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer.

In diesem Kurs sollen Pflegende in das Konzept der palliativen Versorgung eingeführt werden und vermittelt bekommen, wie in der Pflegepraxis den vielschichtigen Problemen schwerstkranker und sterbender Menschen begegnet werden kann.

Detaillierte Beschreibung der Lerninhalte

Block 1

  • Organisationsformen des Palliative Care
  • Schmerztherapie
  • Netzwerkstrukturen und Netzwerkarbeit

Block 2

  • Symptombehandlung
  • CareGrundlagen der Ethik
  • Wahrnehmung und Kommunikation

Block 3

  • Sozialrechtliche Aspekte
  • Veränderung des Körperbildes
  • Familie und soziales Umfeld

Block 4

  • Trauer
  • Team
  •  Stressmanagement und Bewältigungsstrategien

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger_innen und Altenpfleger_innen

Kursleitung

Dorothée Becker MAS Palliative Care
Zertifizierte Kursleiterin der DGP
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Case Managerin DGCC


Prof. Dr. Christian Schütte-Bäumner
Diplom-Pädagoge, Coach, Sozialarbeiter,
Gesundheits- und Krankenpfleger
Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Raumnummer: Gebäude A - Raum 407
E-Mail: Christian.Schuette-Baeumner(at)hs-rm.de
Telefon: +49611-9495-1923

Die Weiterbildung wird angeboten über Pro PalliativNetz GmbH & Co. KG:

=> Weitere Informationen und Anmeldung hier <=

Pro PalliativNetz GmbH & Co. KG

Geleitsstraße 14
60599 Frankfurt am Main
T +49 611 168 867 16
F +49 611 168 867 15
info(at)remove-this.ppn4u.de