20. POETIKDOZENTUR : JUNGE AUTOREN – NORA BOSSONG

Nora Bossong ist die neue Poetikdozentin der Hochschule RheinMain und der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Am 22. Oktober 2018 wird sie sich im Rahmen der Veranstaltung „Eine Autorin stellt sich vor“ zunächst an der Hochschule RheinMain präsentieren. Danach hält Nora Bossong im Wintersemester 2018/2019 noch zwei Vorlesungen in der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain (23.10.2018/23.1.2019) sowie zwei Lesungen in der Villa Clementine, dem Literaturhaus der Stadt Wiesbaden (27.11.2017/6.2.2018).

Biografie

Nora Bossong, 1982 in Bremen geboren, studierte in Berlin, Leipzig und Rom. Neben Gedichten und Romanen verfasst sie Essays und Reportagen u.a. für DIE ZEIT, taz und FAZ.

Zuletzt erschienen der Gedichtband „Sommer vor den Mauern“ (2011), die Romane „Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ (2012), „36,9 Grad“ (2015) und die literarische Reportage „Rotlicht“ (2017), alle bei Hanser. Im November 2018 erscheint der Gedichtband „Kreuzzug mit Hund“ im Suhrkamp Verlag.

Nora Bossong wurde unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis (2012), dem Kunstpreis Berlin (2011) und dem Roswitha-Preis (2016) ausgezeichnet.

Termine

Eine Autorin stellt sich vor
Nora Bossong im Gespräch
Montag, 22. Oktober 2018, 12:15 Uhr
Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Campus Kurt-Schumacher-Ring 18, A-Gebäude
Clemens-Klockner-Saal, Raum 420, 3. Stock

Vorlesungen
Dienstag, 24. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Mittwoch, 17. Januar 2019, 19:30 Uhr
Hochschul- und Landesbibliothek, Rheinstraße 55-57

Lesungen
Dienstag, 27. November 2018, 19:30 Uhr
Mittwoch, 6. Februar 2019, 19:30 Uhr
Literaturhaus der Stadt Wiesbaden, Villa Clementine, Frankfurter Str. 1