TERMINE DER HOCHSCHUL- UND LANDESBIBLIOTHEK

251120

2. Vorlesung von Saša Stanišić

Der Poetikdozent der HSRM und der Landeshauptstadt Wiesbaden Saša Stanišić © Katja Sämann

"Meine Literatur ist Rollenspiel.

Mal mit der eigenen Identität: Wer will man sein, in diesem Text, wie spricht, wie denkt das Ich und bin das noch ich? Mal mit der Welt und deren Personal: Wie verwandelt man Menschen in Figuren, sodass sie aber Menschen bleiben, wie eignet man sich die Welt in Sprache an?

Meine Literatur ist Sprachspiel. Ein Spiel mit der Muttersprache, der Figurenrede, der beabsichtigten und gleichzeitig niemals planbaren Wirkung von jedem Wort.

Meine Literatur ist das Spielgefühl. Eine Täuschungsabsicht auch, unbedingt die Leser*innen nicht täuschen zu wollen, und das doch eigentlich ständig tun. Und dann mit der stets akuten Angst leben, man würde durchschaut in dem, was man da tut, wie man sich als Sprache verkleidet und zu diesem Karneval der Geschichten geht.

Meine Literatur ist Rollenspiel mit den Grenzen des Wahrscheinlichen. Die verlaufen zwischen Brandenburg, Bosnien, Banalem, Bedeutendem (für wen?), jetzt Hessen und Texas.

Die Leser*innen verlassen aber auch Ländergrenzen, überhaupt unsere Welt, schon sind wir bei den Drachen und Feen und ein Ork schwingt seine Streitaxt. Meine Literatur ist phantastisch.

Meine Literatur ist das Spiel mit der Recherche. Was sind da die Regeln aber? Ich habe vier Bücher recherchierend geschrieben und kenne sie immer noch nicht? Vielleicht finde ich es in diesem Vortrag heraus?"

Termin: Mittwoch, 25. November 2020, 19:30 Uhr
Ort: Der Vortrag wird im Vorfeld aufgezeichnet. Den Link zur Aufzeichnung gibt es ab dem 25. November an dieser Stelle.