FAQ DES FEEDBACKMANAGEMENT

A Was ist das Feedbackmanagement und wie arbeiten wir?

A 1.    Was ist das Feedbackmanagement der Hochschule RheinMain?

Es ist die zentrale Serviceeinrichtung für alle Rückmeldungen rund um Studium und Lehre an der Hochschule RheinMain und kann im besten Falle ganz individuell Personen dabei helfen, ihre Anliegen zu klären und darüber hinaus einen Beitrag zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der gesamten Hochschule leisten.

 

A 2.    Wie arbeitet das Feedbackmanagement?

Bei der Betreuung der Feedbackfälle arbeiten wir nach den Prinzipien: Unabhängigkeit, Vertraulichkeit, Neutralität/Allparteilichkeit und Wertschätzung. Damit orientieren wir uns an dem Selbstverständnis des Netzwerks des Beschwerde- und Verbesserungsmanagements und des Ombudswesens an deutschen Hochschulen. Dabei verstehen wir uns als unterstützende Einrichtung, die Sie und alle anderen am Feedback beteiligten Personen gerne bei der Lösungsfindung begleitet. Je nach Feedback tragen wir Informationen zusammen und schaffen Transparenz, knüpfen Kontakte, geben Anregungen, beraten und begleiten Sie gerne. Das Feedbackmanagement kann Studierende auch bei Konflikten begleiten. Wir finden gemeinsam einen guten Weg.

 

A 3.    Inwiefern sind die Studierenden am Feedbackmanagement beteiligt?

Die Studierenden können gemäß der Feedbackmanagementsatzung fallbezogen (z.B. in Form eines studentischen Beirats) beteiligt werden. Dabei wird sichergestellt, dass die Feedbackgebenden und die Feedbackadressaten nicht identifizierbar sind.

 

A 4.    Ist das Feedbackmanagement eine Rechtsberatung?

Das Feedbackmanagement leistet keine Rechtsberatung. Sofern Sie eine Rechtsberatung benötigen, wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Frankfurt oder an die Rechtsberatung des AStAs.

 

A 5.    Kann ich beim Feedbackmanagement einen Widerspruch einreichen?

Das Feedbackmanagement bearbeitet keine Widersprüche. Es kann aber sein, dass es bei Ihrem Anliegen sinnvoll ist, einen Widerspruch einzureichen. Generell können Sie die Informationen, wie man einen Widerspruch einlegt, der Rechtsbehelfsbelehrung des Bescheids entnehmen, gegen den Sie Widerspruch einlegen möchten.

 

A 6.    Wo finde ich Beratung bzgl. meines Studiums?

Das Feedbackmanagement ist für Fragen Lob, Ideen und Kritik zuständig. Sofern Ihr Anliegen diese Sachverhalte tangiert, sind Sie bei uns genau richtig. Sofern es sich jedoch Fragen z.B. zur Studienerstwahl oder zu Studiengängen handelt, dann wenden Sie sich bitte an die Zentrale Studienberatung. Bei Organisationsschwierigkeiten oder Prüfungsangst o.ä. hilft Ihnen die Psychologische Beratung weiter.

 

A 7.    Ich habe ein technisches Problem?

Bei technischen Problemen bzgl. der Lehrveranstaltungs- und Prüfungsanmeldung wenden Sie sich bitte an das IT- und Medienzentrum. Bei technischen Fragen zur Onlineeinschreibung/-bewerbung wenden Sie sich bitte an bewerbungssupport(at)remove-this.hs-rm.de.

 

B Wer ist unsere Zielgruppe?

B 1.    Wer darf Feedback geben?

Uns ist konstruktives Feedback von allen Personen, die mit der Hochschule RheinMain verbunden sind, willkommen. Es wurde als Serviceeinrichtung für die Studieninteressierten, Studierenden sowie die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule RheinMain eingerichtet.

 

B 2.    Darf auch das Hochschulpersonal das Feedbackmanagement nutzen?

Das Feedbackmanagement ist in erster Linie für die unter Frage B1 erfasste Zielgruppe eingerichtet worden. Zur Zeit bearbeiten wir auch die Feedbacks, die von anderen Mitgliedern der Hochschule abgegeben werden.

 

B 3.    Kann ich mich als Hochschulpersonal bei Konflikten mit anderen Mitarbeitenden an das Feedbackmanagement wenden ?

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an den Personalrat oder die Konfliktbeauftragten der Hochschule RheinMain.

 

C Worauf basiert unsere Arbeit rein rechtlich?

C 1.    Wo finde ich alle relevanten Informationen zum Thema Datenschutz bzw.was geschieht mit meinen Daten?

In der Feedbackmanagementsatzung der Hochschule RheinMain ist detailliert geregelt, was genau mit Ihren Daten geschieht und wie sie geschützt werden.

 

C 2.    Wird mein Feedback vertraulich behandelt?

Selbstverständlich wird Ihr Feedback vertraulich behandelt. Nur der Feedbackmanagerin sind alle Ihre Angaben bekannt. Grundsätzlich wird bei jeder Feedbackbearbeitung geprüft, ob eine Weitergabe des Anliegens mit Personenbezug notwendig ist. Ist es erforderlich, wird das Anliegen der Feedbackgebenden nur mit deren Einwilligung an die vom Feedback betroffenen Personen weitergeleitet.

 

C 3.    Kann ich meinFeedback auch anonym abgeben ?

Grundsätzlich sind anonyme Feedbacks möglich. Auch mit einem Pseudonym können Sie ein Feedback abgeben. Bei anonymen Feedbacks geben wir zu bedenken, dass eine Rückfrage unsererseits an Sie nicht möglich ist. Auch ist es nicht möglich, Ihnen ein Ergebnis der Bearbeitung Ihres Feedbacks mitzuteilen. Dies ist nur möglich, wenn sie uns eine Kontaktmöglichkeit (E-Mailadresse, Telefonnummer, etc.) bereitstellen.

 

C 4.    Ich habe Sorge, dass es für mich zu Nachteilen kommt, wenn ich mich ans Feedbackmanagement wende...

Da Ihr Anliegen vertraulich behandelt wird und Ihr Name gegenüber anderen Beschäftigten und Angehörigen der Hochschule RheinMain nur dann genannt wird, wenn Sie dem zustimmen, müssen Sie keine Nachteile befürchten. Falls Sie diese Sorge haben, dann sprechen Sie uns einfach an und wir stimmen uns mit Ihnen ab.

D Was gibt´s noch, zu wissen?

D 1.    Kann man die Themen, die beim Feedbackmanagement ankommen, eigentlich irgendwo nachlesen?

Welche Themen und Inhalte semesterweise beim Feedbackmanagement ankommen, wird zum Abschluss eines jeden Semesters ausgewertet. Die eingegangenen Feedbacks werden im Semesterreport in anonymisierter Form statistisch erfasst. Die Reports sind hochschulöffentlich, und Studierende und Beschäftigte können sie nach Anmeldung mit ihren HDS-Nutzerdaten im QM-Portal anschauen (>Stichworte A-  Z >Feedbackmanagement >Semesterreports). In der Feedbackmanagementsatzung der Hochschule RheinMain ist detailliert geregelt, was genau mit Ihren Daten geschieht und wie sie geschützt werden.

 

D 2.    Wie ist eigentlich das Feedbackmanagement an der HSRM entstanden?

Das Feedbackmanagement an der Hochschule RheinMain wurde in den Jahren 2014/2015 im Rahmen eines Projektes des Studienstrukturprogramms des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst entwickelt und implementiert. Ziel war es, eine niedrigschwellige Möglichkeit zu einem (anonymen) Feedback für Studierende zu schaffen. Dieses zusätzliche Instrument sollte die Hochschule RheinMain dabei unterstützen, einerseits ihre Rückmeldekreisläufe zur kontinuierlichen Verbesserung der Studienqualität besser zu schließen und andererseits ihre strategischen Ziele im Bereich Studium und Lehre passgenau zu verfolgen.

 

D 3.    Wer war an der Erarbeitung des Konzepts beteiligt ?

Das Konzept zur Einführung des Feedbackmanagements wurde in enger Abstimmung mit den unterschiedlichen Interessensgruppen erarbeitet. Dem Projektteam war es wichtig, von Anfang an Organe wie den Senat und den Personalrat, vor allem aber die Studierendenschaft über den AStA und die Fachschaften in die Entwicklung mit einzubeziehen. Durch die Erfolgsfaktoren „konsequente Information und Beteiligung aller Organisationseinheiten“ ist es gelungen, das Feedbackmanagement im Verlauf des Projekts als vertrauenswürdige und sinnvolle Einrichtung zu etablieren.

 

D 4.    Gibt es irgendwelche Besonderheiten an der HSRM ?

Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten hatte zum Ergebnis, dass die Hochschule RheinMain als erste Hochschule deutschlandweit eine Satzung für das Feedbackmanagement entworfen hat, die insbesondere den Umgang mit den personenbezogenen Daten im Feedbackmanagement regelt und die Rechtssicherheit herstellt. Diese Satzung wurde mit dem Gesamtpersonalrat, dem Datenschutzbeauftragten und dem AStA abgestimmt, vom Senat befürwortet und durch das Präsidium rechtskräftig beschlossen.

 

D 5.    Ich habe noch Rückfragen zum Feedbackmanagement ?

Falls jetzt noch Fragen offen sind, dann können Sie sich gerne an die Feedbackmanagerin - Caroline Kandler (feedback@hs-rm.de) - wenden.