AKTIVIERUNG IM HÖRSAAL MIT ARSNOVA

"Gibt es noch Fragen?“ ... und niemand meldet sich. Wie kann man insbesondere in großen Gruppen feststellen, ob Verständnisschwierigkeiten bei Studierenden vorliegen? Wie kann man Studierende auch in Vorlesungen dazu bringen, sich aktiv mit den Inhalten auseinanderzusetzen?

ARSnova ermöglicht die Durchführung von Abstimmungs- und Rückmeldeprozessen zur aktiven Einbeziehung der Studierenden in Lehrveranstaltungen. Zudem erhalten Lehrende sofortiges Feedback über den Wissensstand der Teilnehmenden. Diese Abstimmungen eignen sich besonders zum Einstieg in Diskussionen, zur Klärung von Fragen und zur Aktivierung. ARSnova kann somit als didaktisches Instrument zur Unterstützung von Präsenzveranstaltungen dienen.

Weitere Features, die Ihnen ARSnova bietet: 

  • keine Registrierung oder Installation einer Software erforderlich 
  • automatisierte Auswertung
  • Anbindung an Ihre Stud.IP-Veranstaltung möglich
  • Export und Import von Sessions
  • viele Fragetypen/Funktionen wählbar 

Einen Handzettel zu ARSnova finden Sie hier.

ARSnova kann als Audience Response System u.a. eingesetzt werden für:

  • die Aktivierung und Beteiligung der Studierenden in Vorlesungen und Seminaren
  • die Erweiterung der Interaktionsmöglichkeiten zwischen Lehrenden und Studierenden
  • die Auflockerung des Frontalunterrichts, die Anpassung der Lehre/des Ablaufs einer Lehrveranstaltung an den aktuellen Lernstand
  • anonyme Abstimmungs- und Rückmeldeprozesse
  • automatische Auswertung und direkte Präsentation der Ergebnisse

Weitere Informationen finden Sie hier

Option 1): Über die Domain arsnova.hs-rm.de 

  1. Rufen Sie die Webseite https://arsnova.hs-rm.de auf. 
  2. Dort können Sie Ihre Rolle (Dozent/in vs. Student/in) wählen und sich mit Ihrem HDS-Account anmelden.
  3. Vergeben Sie einen Namen für Ihre Session und wählen Sie den Use Case (Einsatzzweck). 
  4. Nun können Sie ihre Session anlegen und mit Inhalt füllen. Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, müssen Sie zunächst eine neue Session anlegen. Dies gilt auch, wenn Sie zuvor als Gast eine Session auf einem anderen Gerät erstellt haben. Wenn Sie bereits eine oder mehrere Sessions angelegt haben, wird eine Liste vorhandener Sessions („Meine Sessions“) angezeigt, aus der Sie auswählen können. 

Option 2): Über Stud.IP 

  1. Über Stud.IP kann oben im Reiter auf den Button "ARSnova" geklickt werden.
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster.
  3. Dort können Sie Ihre Rolle (Dozent/in vs. Student/in) wählen und sich mit Ihrem HDS-Account anmelden.
  4. Nun können Sie erste Sessions anlegen. 

Vorbereitete Sessions können zeitunabhängig oder nach Bedarf auch nur für eine bestimmte Zeit/Lehrveranstaltung freigegeben werden. Zur Weitergabe der Sessions an Studierende gibt es zwei Möglichkeiten: 

  • Session-ID: Das System generiert danach einen Zugangsschlüssel (Session-ID). Geben Sie diesen nach Anlegen der Session an die Teilnehmer/innen weiter.
  • OR-Code: Alternativ geben Sie Ihre Session per QR-Code bekannt: Klicken Sie nach Erstellen des Frageformats links oben auf die Schaltfläche „Start“ und danach oben rechts auf das orangefarbene QR-Code-Symbol. Die Teilnehmer können den Code mit einem mobilen Endgerät bzw. einer passenden App abfotografieren und werden sofort auf die Abstimmungsseite geleitet.

Einen Handzettel für Ihre ersten Schritte sowie Tipps und Tricks können Sie sich herunterladen. 

Weitere Informationen zum Anlegen von Sessions finden Sie hier.

Wenn Sie eine ARSnova-Session erstellen möchten, können Sie aus einer Reihe von Frageformaten wählen: 

  • Single Choice
  • Multiple Choice
  • Ja/Nein
  • Freitext
  • Likert Scala (Likert)
  • Bewertung (sechsstufig)
  • Hotspots: Rasterbasierte Bildfragen
  • Lernkarten 

Weitere Informationen und Erklärungen hierzu finden Sie im Handbuch

ARSnova Beispielfrage