MEINE ELTERN HABEN NICHT STUDIERT. ICH SCHON! MEINE BESONDEREN KOMPETENZEN ALS STUDIENPIONIER*IN (W)

Termin

23. November 2021

Uhrzeit

14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Online

Dozentin bzw. Dozent

Marie Sibold & Anika Werner, beide ArbeiterKind.de gGmbH

Anmeldung

Ab sofort über Stud.IP.

Inhalte

Studierende, deren Eltern keine Hochschule besucht haben, müssen sich ohne Hinweise und Ratschläge der Familie an der Hochschule zurechtfinden. Studieren ist für sie nicht selbstverständlich, denn in der Familie fehlen Erfahrungen mit dem Hochschulsystem und den akademischen Karrierewegen.

Wir von ArbeiterKind.de möchten in dem Workshop

  • eigene Erfahrungen von Teilnehmenden reflektieren
  • aufzeigen, welche Stärken und Ressourcen Studierende der ersten Generation mitbringen
  • Vernetzungs- und Unterstützungsmöglichkeiten vorstellen

Die Teilnehmenden sollen in dem Workshop ein Bewusstsein für ihre Herkunft, ihre Kompetenzen und ihre Perspektiven entwickeln, mit denen sie gestärkt und reflektiert das weitere Studium in Angriff nehmen können.
Studierende, die als erste in ihrer Familie einen Hochschulabschluss anstreben sind „Studienpionier*innen“ und sie erbringen eine starke Leistung! Ihre Stärken, z.B. ihre Aufstiegskompetenz, ihr Lernwille und ihr Durchhaltevermögen, können ihnen auch im weiteren Werdegang und im Berufsleben noch viele Türen öffnen.

Der Workshop wird von ArbeiterKind.de durchgeführt. ArbeiterKind.de ist die größte Community für Studierende der ersten Generation in Deutschland. In Wiesbaden gibt es eine ehrenamtliche ArbeiterKind.de-Gruppe, die gerne mit Rat und Tat im Studium oder beim Berufseinstieg zur Seite steht. Außerdem freuen wir uns auch immer über Unterstützung! Schauen Sie einfach mal beim monatlichen Offenen Treffen vorbei:
http://www.wiesbaden.arbeiterkind.de/  wiesbaden@arbeiterkind.de



Dieser Workshop findet online über Videokonferenz statt.
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine funktionierende Kamera und ein funktionierendes Mikrofon haben! Es geht um Austausch, daher ist Ihre aktive Teilnahme gefragt.
Der Link zur Veranstaltung wird rechtzeitig vor dem Workshop über Stud.IP kommuniziert.