GASTHÖRERPROGRAMM FÜR GEFLÜCHTETE

Das Gasthörerprogramm ermöglicht einen realistischen Einblick in den deutschen Studienalltag. Die Gaststudierenden besuchen normale Lehrveranstaltungen mit anderen Studierenden.

Die Teilnehmenden lernen somit andere Studierende und ihr Studienfach kennen. Außerdem führt das Programm die Teilnehmenden in den typischen Tagesablauf von deutschen Hochschulen ein, um anschließend gut vorbereitet in das eigentliche Studium zu starten.

Die Entscheidung, welche Kurse besucht werden, treffen die Teilnehmenden in Absprache mit ihren Ansprechpartnern in den Fachbereichen. Ziel des Programms ist es Interessierten ein reguläres Studium zu ermöglichen. Pro Semester wird den Teilnehmenden der Besuch von Lehrveranstaltungen bis zu 12 Semesterwochenstunden erlaubt.

Voraussetzung für die Teilnahme an der 2. Stufe (dem Gasthörerprogramm) ist, dass Gasthörende die Lehrveranstaltungen verstehen. Aus diesem Grund sind Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 oder höher notwendig. Eine erfolgreiche Teilnahme am Gasthörerprogramm ist eine Voraussetzung für den DSH-Vorbereitungskurs.

Ein Besuch des Gasthörerprogramms ist auch unabhängig von dem „Welcome to HSRM“-Programm möglich, bedarf aber ebenfalls einer Anmeldung.

 

Anmeldeverfahren

Interessierte werden gebeten einen Termin für ein Interview mit der Koordinatorin Frau Chander im Bewerbungszeitraum 01.03.-16.03.2018 zu vereinbaren. Zu Diesem muss ein ausgefülltes Bewerbungsformular, eine indirekte oder direkte Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) und ein Sprachzertifikat (mindestens Niveaustufe B2) mitgebracht werden. Das Formular finden Sie ab dem 15.02.2018 hier.

Ansprechperson:

Frau Manik Chander