STELLENAUSSCHREIBUNGEN - PROFESSUREN

Professorinnen / Professoren

Informationen zu unserem Verständnis von guter Lehre finden Sie in unserer  Handreichung zur Lehrphilosophie (35 KB).

Professur "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Analytics"

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 13.700 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt ca. 900 Mitarbeiter*innen, davon etwa 250 Professor*innen.

Der Fachbereich Wiesbaden Business School (Studienort Wiesbaden) der Hochschule RheinMain schreibt zur Verstärkung des Lehrteams folgende Stelle aus:

Professur
"Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Supply Chain Analytics"
(analog Bes. Gr. W2 HBesG)

Kennziffer: WBS-P-85/18

Für die aufgeführte Professur wird eine motivierte und engagierte Persönlichkeit gesucht, die ihre umfassenden praktischen Erfahrungen anwendungsbezogen in Lehre und Forschung an unsere Studierenden weitergeben möchte. Der Lehreinsatz erfolgt in Bachelor- und Master-Veranstaltungen in den Bereichen Supply Chain Management und Analytics am Fachbereich Wiesbaden Business School.

Die Ausrichtung des Studiengangs entlang der digitalen Wertschöpfungskette erfordert mehrjährige berufliche und praktische Erfahrungen auf dem Wissensgebiet Supply Chain Analytics. Spezifische Kenntnisse in der IT-gestützten Analyse großer und komplexer Datenmengen, z. B. in den Bereichen Logistik/Operations/eCommerce, sind von Vorteil.

Das Fachgebiet ist in der Lehre und der Forschung zu vertreten. Erfahrungen aus Forschungsprojekten und/oder einschlägige Publikationen sind wünschenswert.

Erwartet werden zudem die Bereitschaft, Lehrinhalte an den Anforderungen der digitalen Transformation auszurichten. Eine aktive Mitarbeit in der Selbstverwaltung des Fachbereichs sowie Engagement an der Neu- und Fortentwicklung von Studiengängen wird vorausgesetzt.

Unabdingbar sind überdurchschnittliche didaktische Fähigkeiten, die idealerweise auf entsprechenden Lehrerfahrungen beruhen.

Nach Notwendigkeit müssen auch Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern des Fachbereichs übernommen werden.

Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG). Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung.

Die Einstellung erfolgt gemäß § 61 HHG in einem auf 3 Jahre befristeten außertariflichen Angestelltenverhältnis mit einer qualifikationsabhängigen Vergütung in Anlehnung an die Besoldungsgruppe W 2. Die Entfristung ist unter den Voraussetzungen des § 61 Abs. 6 HHG möglich; die Übernahme in ein Beamtenverhältnis ist bei Erfüllung der dienstrechtlichen Voraussetzungen gegebenenfalls möglich.

Die Hochschule RheinMain als familiengerechte Hochschule achtet bei Berufungsverfahren auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerberinnen und Bewerber.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

In der o. g. Gruppe der Professorinnen und Professoren des Fachbereichs sind Frauen unterrepräsentiert. Der Frauenförderplan der Hochschule RheinMain sieht hier eine Erhöhung des Frauenanteils vor. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 21.01.2019 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung2(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Mit der Übermittlung der Bewerbungsunterlagen willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Unterlagen werden nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gemäß der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet und Ihre Daten wieder gelöscht.