STELLENAUSSCHREIBUNGEN - AUSZUBILDENDE

Auszubildende

Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in - Systemintegration

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt sind an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende eingeschrieben. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 850 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Die Hochschule RheinMain  bietet zum 01.09.2018 zwei Ausbildungsstellen  an:

Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in - Systemintegration
Kennziffer: ITMZ-A-83/17

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt im IT- und Medienzentrum (ITMZ) der Hochschule RheinMain. Ausbildungsorte sind  Wiesbaden und ggf. Rüsselsheim.

Wir bieten:

  • Eine abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Berufsausbildung im IT- und Medienbereich, die teilweise in Zusammenarbeit mit dem Studiengang "Angewandte Informatik" erfolgt.
  • Interessante und vielfältige Tätigkeiten im Hochschulumfeld
  • Mitarbeit in allen Bereichen des ITMZ
  • Projekte, die Sie unter Anleitung planen und durchführen
  • Die Möglichkeit entsprechender Fortbildungen bzw. Weiterqualifizierungen mit Zertifikatsabschluss
  • Eine Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TV-A-H BBiG)
  • Gute Verkehrsanbindung und eine Mensa
  • für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Wir erwarten:

  • Mittlere Reife oder einen vergleichbaren Schulabschluss mit mindestens befriedigenden Noten in den Hauptfächern.
  • Engagement und Motivation
  • Technisches Verständnis und Interesse an IT-Herausforderungen
  • Selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeit

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i.S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum   15.12.2017 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt Schumacher Ring 18
65197 Wiesbaden.

Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt sind an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende eingeschrieben. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 850 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Die Hochschule RheinMain bietet zum 01.08.2018 folgende Ausbildungsstelle an:

Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste
HLB-A-82/17

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt hauptsächlich in der Hochschul- und Landesbibliothek.  Ausbildungsorte sind Wiesbaden und ggf. Rüsselsheim.

Aufgabenbereich

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FAMI) arbeiten in den verschiedensten Bibliotheksbereichen mit, z.B. in der Benutzung, wo sie Medien ausleihen sowie Benutzer/innen informieren und beraten.

Sie sind zudem mit der Beschaffung und Erfassung von Medien befasst sowie der Ordnung und Verwaltung von Bibliotheksbeständen. Mitwirkend oder selbständig übernehmen sie weitere Aufgaben in der allgemeinen Bibliotheksverwaltung.

Sie haben

  • einen guten mittleren Schulabschluss,
  • eine gute Allgemeinbildung sowie gute Englisch- und PC-Kenntnisse
  • Interesse an der Arbeit mit Büchern und neuen Medien sowie an Informationsvermittlung und Informationstechnik
  • ein freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und Freude am Umgang mit Menschen
  • eine selbständige und engagierte Arbeitsweise

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Berufsausbildung
  • interessante und vielfältige Tätigkeiten im Bibliotheksbereich
  • eine Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des Landes Hessen (TVA-H-BBiG)
  • für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket, mit dem Sie als Landes- bedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i.S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an: Telefonnummer 0611/9495- 1853.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum   15.12.2017  entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt Schumacher Ring 18
65197 Wiesbaden.

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt sind an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende eingeschrieben. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 850 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Die Hochschule RheinMain bietet zum 01.09.2018 folgende Ausbildungsstelle an:

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten
Kennziffer: HV-A-81/17

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt hauptsächlich in der Hochschulverwaltung. Ausbildungsorte sind Wiesbaden und ggf. Rüsselsheim.

Berufsbild

Die Verwaltungsfachangestellten erledigen Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen des Landes und der Kommunen.

Sie bearbeiten Verwaltungsvorgänge, erarbeiten Verwaltungsvorschriften, erstellen Berichte und bereiten Sachentscheidungen vor. Dabei wenden sie Rechts- und Verwaltungsvorschriften an und nutzen moderne Kommunikationsmittel. Im Innenbereich einer Behörde beziehen sich die Aufgaben auf organisatorische, personelle und finanzielle Grundlagen der Verwaltungsarbeit, nach außen gerichtet erfordern die Aufgaben neben fundierten Kenntnissen der Vorschriften ein sicheres Auftreten und Aufgeschlossenheit gegenüber den Bürgern und der Institution.

Ihre Aufgaben:

Während der dreijährigen Ausbildung erhalten Sie Einblicke in viele Arbeitsbereiche der Hochschule, wie z.B. Personalangelegenheiten, Finanzen, Bauunterhaltung und Liegenschaftsverwaltung, studentische Angelegenheiten, Hochschulentwicklung etc. Die Praxis wird durch theoretischen Unterricht in der Berufsschule und im Hessischen Verwaltungsschulverband ergänzt.

Unsere Anforderungen:

  • Mittlere Reife oder vergleichbarer Schulabschluss
  • Gute bis befriedigende Noten in den Hauptfächern
  • Ihre Schulzeugnisse sollten keine unentschuldigten Fehlzeiten aufweisen
  • Ein sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket
  • Ein kommunikationssicheres Auftreten und Interesse am Umgang mit Rechtsvorschriften
  • Spaß an der Arbeit im Team
  • Schnelle Auffassungsgabe sowie Talent zur Organisation
  • Freundlichkeit, eine respektvolle Art, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und ein gepflegtes Auftreten setzen wir voraus.

Sie durchlaufen eine qualifizierte und anspruchsvolle Ausbildung mit vielfältigen Aufga­ben in verschiedenen Abteilungen und Bereichen unserer Hochschule.
Ihre Ausbildungsvergütung richtet sich nach TV-A-H BBiG.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i.S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt), die Sie bitte unter Angabe der o.a. Kennziffer bis zum 15.12.2017  (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt Schumacher Ring 18
65197 Wiesbaden

senden.