TERMINE IN DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

180119

Wege (auf-)zeigen

Auch ältere Frauen und Männer (60+) sind von Gewalt in der Paarbeziehung betroffen. Doch zeigen bisherige wissenschaftliche Erkenntnisse, dass gerade ältere Betroffene das - zumindest im städtischen Raum - relativ dichte Netz an Hilfeeinrichtungen aus Scham, Angst und Unkenntnis in den seltensten Fällen aufsuchen. Daher empfehlen internationale Forschungsbefunde für diese Zielgruppe vor allem aufsuchende Ansätze. Hier knüpfte das zwischen 2016 bis 2018 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Praxisforschungsprojekt "Niederschwellige Hilfeansätze bei Gewalt in Paarbeziehungen älterer Frauen und Männer" an. In Kooperation mit drei Praxispartner*innen wurde im Fachbereich Sozialwesen die Idee verfolgt, das alltagsnahe und sozialraumorientierte Angebot ehrenamtlicher Senioren- und Gesundheitslots*innen dafür zu nutzen, einen Zugang zur heterogenen Betroffenengruppe zu erschließen. Die Motive für Zustimmung und Skepsis gegenüber dem Ansatz, ehrenamtliche Lots*innen für eine bessere Erreichbarkeit älterer Gewaltbetroffener hinzuzuziehen, sind ebenso Thema dieser Fachtagung, wie die Reflexion der An- und Herausforderungen einer Qualifizierung zum tabuisierten Thema der Gewalt in Paarbeziehungen Älterer aus Sicht der Beteiligten.

Termin: Freitag, 18. Januar 2019, 10:00 - 15:30 Uhr
Ort: Hochschule RheinMain, Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude G, Raum 102, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden

Weitere Informationen und das Programm finden Sie in unserem Tagungsflyer

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. Da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 7. Januar 2019.