TERMINE IN DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

201119

Mobilität im Wandel: Nur Bus und Bahn war gestern?

Die Vortragsreihe "Mobilität im Wandel" von IMPACT RheinMain geht mit der Veranstaltung „Nur Bus und Bahn war gestern? Verkehrsunternehmen auf dem Weg zum Mobilitätsdienstleister“ in die nächste Runde. Damit öffentlicher Verkehr eine attraktive Alternative zum privaten Pkw darstellen kann, erweitern Verkehrsunternehmen vielerorts ihr Angebotsportfolio vom klassischen Linienverkehr auf Straße und Schiene hin zu einem umfassenden Mobilitätsangebot (z. B. Car- und Bike-Sharing) für alle Lebenslagen. Die Veranstaltung beleuchtet die Chancen des öffentlichen Nahverkehrs auf dem Mobilitätsmarkt der Zukunft sowie die Herausforderungen und Grenzen beim Erschließen neuer Geschäfts- und Betätigungsfelder.

Dr. Till Ackermann, Fachbereichsleiter Volkswirtschaft und Business Development beim Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), widmet sich dem Thema mit seinem Vortrag „Bewährte Kompetenz versus Plattformökonomie – zur künftigen Rolle der Verkehrsunternehmen im Mobilitätsmarkt“ aus einer übergeordneten Perspektive. Katharina Müller, Leiterin Grundsatzplanung bei ESWE Verkehr, beleuchtet mit Ihrem Vortrag „Mobilität für Wiesbaden weiter denken - ESWE Verkehr im Wandel“ die konkreten Aktivitäten und Herausforderungen in Wiesbaden.

Im Anschluss an die Vorträge wird es, moderiert von Prof. Dr.-Ing. Volker Blees, ausreichend Raum für Nachfragen und Diskussion geben. Zum Ausklang lädt der Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen zum Umtrunk bei Wein und Selters. Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Studierende, Fachpersonen aus der Region sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: 20. November 2019, 18:30 Uhr
Ort: Hochschule RheinMain, Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude G,  Raum 102, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden

Referentinnen und Referenten:

  • Katharina Müller, Leitung Grundsatzplanung ESWE Verkehr: „Mobilität für Wiesbaden weiter denken - ESWE Verkehr im Wandel“
  • Till Ackermann, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, Köln: „Bewährte Kompetenz versus Plattformökonomie – zur künftigen Rolle der Verkehrsunternehmen im Mobilitätsmarkt“