TERMINE IN DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

091220

Mobilität im Wandel: Mobilität für alle?! Die Verkehrswelt aus Gender-Perspektive

Einladung zu Vortrag und Diskussion

In unserer aktuellen Online-Veranstaltung betrachten wir die Verkehrswelt aus Gender-Perspektive und widmen uns dem Themenfeld „Frauen und Mobilität“. Warum sind vorhandene Verkehrsstrukturen wie sie sind? Welche Unterschiede gibt es im Verkehrshandeln zwischen Mann und Frau und welche Anforderungen an eine gendergerechte Verkehrsplanung entstehen daraus? Gestalten, planen und entscheiden Frauen anders als Männer? Und kann eine weibliche Sichtweise Planungen bereichern?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir uns in zwei Input-Vorträgen und in einer anschließenden Diskussionsrunde widmen. Die beiden Referentinnen thematisieren dabei den weiblichen Blick auf die Verkehrsplanung aus zwei unterschiedlichen Richtungen: Juliane Krause wird sich als freiberufliche Verkehrsplanerin und Leiterin des Arbeitskreises „Gender und Mobilität“ der FGSV aus wissenschaftlicher Sicht der Thematik genderrelevanter Unterschiede im Verkehrshandeln widmen. Anschließend referiert Dr. Annika Busch-Geertsema über die berufliche Rolle der Frau im Verkehrssektor und blickt auf die weibliche Verantwortung bei der Verkehrssystemgestaltung.

Programm:

  • Begrüßung: Prof. Dr. Ing. Volker Blees, Professor für Verkehrswesen an der Hochschule RheinMain (Wiesbaden)
     
  • Vortrag:„Status quo: Genderrelevante Unterschiede des Verkehrshandelns“
    Juliane Krause, plan&rat (Braunschweig)
     
  • Vortrag: „Festgefahren: Die Genderfrage in Verkehrspolitik, -planung & -gestaltung“
    Dr. Annika Busch-Geertsema – Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (Wiesbaden)
     
  • Diskussionsrunde mit allen Teilnehmenden

Dies ist eine Veranstaltungsreihe des Projekts IMPACT RheinMain mit Vorträgen und Diskussionen zum Thema „Mobilität von morgen“. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung. Mit bestätigter Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen zu Durchführung und Ablauf der Veranstaltung.

Termin: 9. Dezember 2020, 18:00 Uhr

Ort: Online-Veranstaltung

Kostenlose Anmeldung: https://eveeno.com/gendergerechtigkeit

Download PDF