Prof. Dr. Stefan Jugel

Prof. Dr. Stefan Jugel | Marketing

Allgemein :

Raumnummer : Altbau, Raum II-11
E-Mail : stefan.jugel(at)remove-this.hs-rm.de
Telefon : +49 (0) 611 9495 3104

Postanschrift :

Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Besuchsadresse :

Bleichstraße 44
65183 Wiesbaden

Sprechzeiten :

Nach Vereinbarung. Bitte per Mail anmelden.

Seit 1995 an der WBS im Studiengang International Management Professor für Internationales Marketing. Tätigkeiten in der Selbstverwaltung im FBR, in der Stundenplanung und im Prüfungsausschuss, zuletzt dessen Vorsitzender. Verschiedene empirische Studien im Private Equity-Bereich, die ihren Niederschlag in einigen Publikationen sowie in einer breiten Presseresonanz fanden. Begleitend hierzu Aufsichtsratsmandate in jungen, wachstumsstarken Unternehmen. Vor der Tätigkeit an der Hochschule verschiedene Positionen bei der Robert Bosch GmbH, zuletzt als Leiter Verkauf Westeuropa der Bosch Power Tools. Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Mannheim (Diplomkaufmann) und Paris-Dauphine (Maîtrise d'Economie Appliquée) und Promotion in Mannheim. Verheiratet, drei Kinder. Verschiedene Hobbies, mit größter Leidenschaft Karate seit über 45 Jahren.

  • Jugel, S., Die Schwob-Gruppe – Managementherausforderung Unternehmenswachstum, in: Pepels, W. (Hrsg.), Fallstudien zum Marketing, DWB Verlag GmbH & CO KG, Herne 2015, S. 247-250
  • Jugel, S./Kreuter, B./Rieder, M.: Infrastruktur-Investitionen deutscher institutioneller Anleger- Ergebnisse einer empirischen Studie, in: WBS Highlights 2014 , S. 27-33
  • Jugel, S.: Die Bedeutung von Private Equity-Investitionen für institutionelle Anleger - eine sekundärstatistische Analyse, in: WBS Highlights 2012 , S. 36-39
  • Jugel, S.: Die Rolle nicht börsennotierter Beteiligungen der deutschen Versicherungswirtschaft, in: Jugel, S. (Hrsg.): Private Equity-Investments. Praxis des Beteiligungsmanagements, 2. Auflage, Wiesbaden 2008, S. 3-14
  • Jugel, S./Andersch, T./Möller, G.: Company Restructuring by Private Equity Houses, Results of an Empirical Survey, S. 45-57, in: Groupe ISC, Cahier Hors Serie, Paris 2005
  • Andersch, T./Jugel, S.: Unternehmensrestrukturierung durch Private Equity-Häuser. Ergebnisse einer empirischen Vollerhebung, in: Brühl, V. Göpfert, B. (Hrsg.): Unternehmensrestrukturierung. Strategien und Konzepte, Stuttgart: Schäffer-Poeschel-Verlag 2004, S. 131-148
  • Jugel, S.: Private Equity als Anlageklasse für Privatanleger, in: Schoeller, F./Witt, M., Jahrbuch Geschlossene Fonds 2004/2005, Berlin 2005, S. 461-465
  • Jugel, S.: Erfahrungen aus der Finanzierung mit Beteiligungskapital, in: Gentsch, P./Lee, S. (Hrsg.): Praxishandbuch Portalmanagement, Wiesbaden 2004, S. 105-119
  • Jugel, S.: Benchmarking von Beteiligungsgesellschaften, in: Jugel, S. (Hrsg.): Private Equity-Investments. Die Praxis des Beteiligungsmanagements, Wiesbaden 2003, S. 3-16
  • Jugel, S.: Leistungsbeurteilung von Fondsgesellschaften, in: Finanzmagazin, Nr.1/03, S. 8-11
  • Jugel, S.: Bewertungssystem für Investitionen in Life Science-Unternehmen, in: Der Präsident (Hrsg.), Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung 2000 - 2002, WEKA-Verlag 2003, S. 152-161
  • Jugel, S.: Investor Relations für Beteiligungsgesellschaften, in: Diegelmann, M./Giesel, F./Jugel, S. (Hrsg.): Moderne Investor Relations - Instrument der strategischen Unternehmensführung, Bankakademieverlag 2002, S. 21-36
  • Jugel, S.: Umgang mit Venture Capital-Unternehmen, in: ConVent (Hrsg.), Venture Capital 2001, Frankfurt 2001, S. 22-23
  • Jugel, S.: Rasant GmbH, in: Pepels, W. (Hrsg.): Marketing Casebook Band II, München/Wien 2000, S. 343-362
  • Jugel, S.: Ansatzpunkte einer Marketingkonzeption für technologische Innovationen, Stuttgart 1991
  • Jugel, S./Binder, K.: Ein Ratingsystem für Investitionen in Life Science-Unternehmen: ILSA, in: Achleitner, A.-K./Everling, O. (Hrsg.): Existenzgründerrating, Wiesbaden 2004, S. 213-224
  • Jugel, S./Holzapfel, R.: Die Entstehung einer Internet-Community: area5F AG - The Venture Catalyst, in: Conrady, R., Jaspersen, Th./Pepels, W. (Hrsg.), Online Marketing: Instrumente, Neuwied und Kriftel 2002, S. 441-455
  • Jugel, S./Kempf, S.: Kritische Einflussfaktoren des Unternehmenserfolgs in den einzelnen Lebensphasen einer jungen Unternehmung, in: Pepels, W. (Hrsg.): BWL-Wissen zur Existenzgründung, Renningen 2003, S. 412-429
  • Jugel, S./Krauss, M./Schwarz, P.: Venture Capital Partnerschaft, Düsseldorf 2000
  • Jugel, S./Laib, P./Müller-Reichart, M.: Deutsche Versicherer erhöhen Private Equity-Anteil und setzen auf Dachfonds, Wiesbaden/Zürich 2003, http://www.competence-site.de/banken.nsf
  • Jugel, S./Laib, P./Müller-Reichart, M.: Deutsche Versicherer erhöhen Private Equity-Anteil und setzen auf Spezialisten, in: Finanzmagazin, Nr. 3/09, S. 12-13
  • Jugel, S./Laib, P./Müller-Reichart, M.: Investitionen in Private Equity: Die Rolle nicht börsennotierter Beteiligungen der deutschen Versicherungswirtschaft, in: VC-Magazin, Nr. 6, Juni 2003, S. 38-39
  • Jugel, S./Wiedmann, K.-P./Kreutzer, R.: Die Formulierung der Unternehmensphilosophie im Rahmen einer Corporate Identity-Strategie, in: Marketing-ZFP, 9. Jg., Nr. 4, 1987, S. 293-303
  • Jugel, S./Zerr, K.: Dienstleistungen als strategisches Element eines Technologie-Marketing, in: Marketing-ZFP, 11. Jg., Nr. 3, 1989, S. 162-172 sowie Wiederabdruck in: Corsten, H. (Hrsg.): Integratives Dienstleistungsmanagement, Wiesbaden 1994, S. 323-345
  • Kreutzer, R./Jugel, S./Wiedmann, K.-P.: Unternehmensphilosophie und Corporate Identity-Strategie – Allgemeiner Bezugsrahmen, empirische Bestandsaufnahme und Leitfaden zur Implementierung, Arbeitspapier Nr. 40, Institut für Marketing, Universität Mannheim, Mannheim 1986
  • Möller, G./Jugel, S./Andersch, T.: Kaum Unterschiede bei der Darstellung von Restrukturierungsleistungen, in: VC-Magazin, Nr. 8, August 2004, S. 32-33
  • Müller-Reichart, M./Jugel, S./Laib, P.: Private Equity, in: AssCompact 06/2003, S.46-47
  • Müller-Reichart, M./Jugel, S./Laib, P.: Private Equity ist noch wenig beliebt. Aber ein Schweizer Dachfondsanbieter bescheinigt der Anlage Zukunftspotenzial, in: Versicherungswirtschaft, 58. Jahrgang, 1. Juni 2003, S. 841-844
  • Raffée, H./Fritz, W./Jugel, S.: Neue Medien und Konsumentenverhalten – Forschungsergebnisse und offene Fragen, in: GFK Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, 34. Jg., Nr. 3, 1988, S. 235-262
  • van Halem, P./Jugel, S.: Tradesales könnten attraktiver sein, in: Finance, Nr. 11, 2003, S.48-49
  • Wasmayr, B./Jugel, S.: Die Nutzung von Venture Capital zur Existenzgründung, in: Pepels, W. (Hrsg.): BWL-Wissen zur Existenzgründung, Renningen 2003, S. 76-95
  • Wiedmann, K.-P./Jugel, S.: Die Corporate Identity-Strategie, in: Die Unternehmung, 41. Jg., Nr. 3, 1987, S. 186-204
  • Fachliche Betreuung der Studie "Öffentliche Aufgaben und private Investitionen. Kann in Deutschland mehr Geld für Infrastrukturinvestitionen mobilisiert werden? Eine Befragung deutscher institutioneller Anleger" im Auftrag von PALLADIO Partners, Frankfurt
  • Fachliche Betreuung der Studie "Quo vadis Solarzulieferer" im Auftrag von VENTIZZ Capital Partners Advisory AG, Düsseldorf
  • Wissenschaftliche Begleitung einer Befragung von 22.000 Patienten und 890 Mitarbeitern radiologischer Praxen zum Thema "Patientenzufriedenheit" im Auftrag der Curagita AG, Heidelberg
  • Fachliche Betreuung der Studie "Private Equity Investments in Clean Tech" im Auftrag von VENTIZZ Capital Partners Advisory AG, Düsseldorf
  • Studie "Private Equity - A Study of South African Institutional Investors" in Kooperation mit Frontier Advisory und im Auftrag von Adveq, Zürich
  • Studie "Private Equity - die Rolle nicht börsennotierter Beteiligungen der deutschen institutionellen Investoren" als Vollerhebung innerhalb der deutschen Versicherungswirtschaft im Auftrag der Adveq Management AG (Wiederholung der 2003 erstmals durchgeführten Studie, um so Änderungen des Allokationsverhaltens im Zeitablauf feststellen zu können)
  • Studie "Private Equity Secondaries - Evolving Views of German Institutions" als Vollerhebung innerhalb der deutschen Versicherungswirtschaft im Auftrag von Unigestion, Genf, und Greenpark, London
  • Studie "Unternehmensrestrukturierung durch Private Equity-Häuser" als Vollerhebung innerhalb der in Deutschland tätigen Private Equity-Häuser im Auftrag der KPMG, Frankfurt
  • Studie "Tradesales aus der Sicht des Unternehmers" im Auftrag der CornerstoneCapital AG, Frankfurt
  • Studie zum Thema "Investitionen in Private Equity unter besonderer Berücksichtigung der versicherungstechnischen Umsetzung der Anlageverordnung" als Vollerhebung innerhalb der Versicherungswirtschaft im Auftrag des Dachfonds Advisors on Private Equity AG (Adveq), Zürich
  • Studie "Der Leistungsstand deutscher Beteiligungsgesellschaften" im Auftrag der Unternehmensberatung Baumgartner & Partner, der RWB AG und der VDI nachrichten
  • Begleituntersuchung des ISDN-Pilotprojektes in Mannheim und Stuttgart für das Bundesministerium für das Post- und Fernmeldewesen
  • Erstellung eines Anforderungsprofils an das Unternehmensleitbild der Schering AG
  • Erstellung eines Szenarios des Pharmamarktes Deutschland für die Hoechst AG
  • Wissenschaftliche Betreuung einer Marktuntersuchung in sechs europäischen Ländern für die Rhein-Chemie Rheinau GmbH
  • Briefing einer Marktforschungsstudie für die Boehringer Mannheim GmbH