2017-05-05

Verleihung des Friedrich-Dessauer Preis des VDE Rhein-Main 2017

Im Rahmen der jährlichen Akademischen Abschlussfeier des Studienbereichs ITE zeichnete Herr Tommy Mesfin vom    VDE Rhein-Main vor ca. 150 Gästen in der Rüsselsheimer Stadthalle zwei Studierende mit dem Friedrich-Dessauer-Stiftungspreis VDE Rhein-Main aus.

Von links nach rechts: Anke Schönauer (Preisträgerin für die beste Masterarbeit), Tommy Mesfin vom VDE Rhein-Main und Maximilian Schüngel (Preisträger für die bester Bachelorarbeit), Foto: @ Ben Donderer

Den Preis für die beste Masterarbeit erhielt Frau Anke Schönauer aus dem Studiengang Media & Communications Technology (MCT) für ihre beim ZDF, Mainz, durchgeführte Arbeit mit dem Thema "Analyse der Produktion von Online-Formaten und Konzepten zur Optimierung adäquater Filebasierter Prozesse".

Für die beste Bachelorarbeit und seine hervorragenden Studienleistungen wurde Herr Maximilian Schüngel, Absolvent des Studiengangs Informations- und Elektrotechnik (ITE) ausgezeichnet. Herr Schüngel hat seine Bachelorarbeit mit dem Thema "Erweiterte offboard Navigation basierend auf Crowdsourcing" bei der Adam Opel AG, Rüsselsheim, durchgeführt. Betreut wurde er seitens des Unternehmens von Herrn Dipl.-Ing. Michael Wagner, seitens des Studienbereichs ITE von Prof. Dr. Hofmann.

Der Preis wird jährlich durch den Vorstand des VDE Rhein-Main zur Förderung von Absolventen und Absolventinnen in den Fachbereichen Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik an ausgesuchten Hochschulen in Hessen verliehen. Prämiert werden jeweils die zwei herausragendsten Abschlussarbeiten eines Studienjahrganges. Die Preise bestehen in einem Geldpreis sowie einer VDE-Mitgliedschaft. Wir danken dem VDE Rhein-Main für dieses Engagement in der Innovations- und Nachwuchsförderung.