AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Studierende drehen Film über Hefezellen

© Winfried Schönbach | Hochschule Geisenheim

© Prof. Dr. Jürgen Wendland | Hochschule Geisenheim

Das Team mit Prof. Dr. Andrea Gschwendtner (re.) und Prof. Dr. Manfred Großmann (li.). © Winfried Schönbach | Hochschule Geisenheim

© Hochschulkommunikation| Hochschule Geisenheim

Media Management-Studierende der HSRM haben an der Hochschule Geisenheim einen Film über Hefezellen gedreht. Der Clip stellt mikrobielle Abläufe bei der Weinbereitung optisch dar und arbeitete auf drei Ebenen: Realfilm, Studiofilmszenen und Trickfilm. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Geisenheim im Weinberg, im Labor sowie im Keller des Instituts für Önologie statt. Das studentische Team selbst verkörperte Hefezellen bei der Most-Fermentation und hauchte ihnen so lebendige Dramaturgie und eine Menge Emotionen ein. "Eine herrliche Performance der Schauspielerinnen und Schauspieler und visuelle Qualität der Bilder", freute sich Prof. Dr. Andrea Gschwendtner vom Studiengang Media Management, die am Ende die Ähnlichkeit der beiden Produkte verglich: "Wein ist Genuss, Film Augen- und Ohrenschmaus."

Interesse an Mikrobiologie wecken

Unter Leitung von Prof. Dr. Andrea Gschwendtner wurde das gemeinsame Medienprojekt der beiden Hochschulen zum krönenden Abschluss für Prof. Dr. Manfred Großmann, dem langjährigen Leiter des Instituts für Mikrobiologie und Biochemie an der  Hochschule Geisenheim. Im Rahmen der 125-Jahr-Feier der Hefereinzuchtstation und der Verabschiedung von Prof. Dr. Manfred Großmann hatte der Wissenschaftsfilm nun Premiere. Es sei, wie Prof. Dr. Großmann betonte, ein Sahnehäubchen, um das Interesse für Mikrobiologie zu wecken und Aktionen von Hefen zu zeigen, "denn Hefen sind Lebewesen und haben Bedürfnisse".

125 Jahre Hefereinzuchtstation

Als erste Einrichtung zur Erzeugung von Hefereinkulturen in Deutschland wurde sie von Dr. Julius Wortmann, basierend auf den Arbeiten von Prof. Louis Pasteur und Prof. Emil Christian Hansen, mit Unterstützung des „Deutschen Weinbauvereins“, begründet und geleitet. Institutionen aus der ganzen Welt folgten diesem Vorbild. Seit 1994 war Prof. Dr. Großmann Leiter des Instituts für Mikrobiologie und Biochemie. Zum Jubiläum waren Gastrednerinnen und Gastredner des Hessischen Landtags, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, von der Macquarie University Sydney und Geisenheims Bürgermeister Christian Aßmann gekommen.