AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Neue Master-Studiengänge an der HSRM

© Andreas Schlote | Hochschule RheinMain

Zum Sommersemester 2019 erweitert die Hochschule RheinMain ihr Studienangebot. Am Studienort Rüsselsheim werden drei neue Master-Studiengänge im Fachbereich Ingenieurwissenschaften etabliert:

Für den Studienbeginn zum Sommersemester 2019 können sich Studieninteressierte ab sofort bewerben.

Medizintechnik (M.Sc.)
Der Masterstudiengang Medizintechnik richtet sich an Absolventinnen und Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge, die forschungsorientierte Tätigkeiten in der Medizintechnik anstreben oder eine weitere wissenschaftliche Qualifikationsstufe angehen möchten. Der Studiengang bietet sowohl die Möglichkeit zur Vertiefung im Bereich Gerätetechnologie als auch in der Strahlenphysik. Die Technologien und ihre Anwendungen im Bereich der Strahlendiagnostik und Strahlentherapie stellen einen zentralen Aspekt insbesondere in Krankenhäusern in Form der Radiologie- und Radio-Onkologie-Abteilungen dar, wo eine enge Verzahnung von medizinischen und technischen Expertinnen und Experten im Tagesgeschäft notwendig ist. Die Studierenden werden für Führungs- und Forschungsaufgaben in der medizintechnischen Industrie befähigt.

Advanced Media Technology (M.Eng.)
Medienbegeisterte Ingenieurinnen und Ingenieure, die ihr Fachwissen vertiefen und mit aktuellen Technologien vertraut werden möchten, dürften sich für den Studiengang Advanced Media Technology interessieren. Die angebotenen Lehrveranstaltungen weisen einen direkten Bezug zu laufenden Forschungsprojekten auf und bieten die Möglichkeit, in diesen mitzuarbeiten. Aktuelle Themen in Forschung und Lehre sind Ultra HDTV, High Dynamic Range für TV- und Kinoanwendungen, Machine Learning-Anwendungen, Cloud-basierte Produktion und Distribution, Videocodierung, und Themen aus dem Gebiet Audiotechnik. Der hohe Projektanteil im Curriculum ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung. Der Masterstudiengang Advanced Media Technology befähigt die Absolventinnen und Absolventen zu Führungs- und Forschungsaufgaben in der medientechnischen Industrie sowie zu Führungsaufgaben in Funktionsbereichen von Unternehmen, die sich mit Gestaltung und Management medientechnischer Aspekte befassen.

Electrical Engineering – Connected Systems (M.Eng.)
Der neue Masterstudiengang Electrical Engineering – Connected Systems richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure der Informationstechnologie und Elektrotechnik oder verwandter Fachgebiete. Aktuelle Themengebiete, die in Forschung und Lehre adressiert werden, sind beispielsweise Vernetzte Systeme, Internet of Things (IoT), Netzwerktechnologien, Datenanalyse und Sicherheitstechnologien. Die Kompetenzen in diesen und verwandten Bereichen sind für aktuelle elektro- und informationstechnische Aufgabenstellungen aus der Industrie von zunehmender Bedeutung. Im Curriculum ist ein hoher Projektanteil verankert, der eine individuelle Schwerpunktbildung ermöglicht. Der Masterstudiengang bereitet auf alle qualifizierten technischen Tätigkeitsfelder der elektro- und informationstechnischen Industrie vor, zum Beispiel in der Software- oder Systementwicklung, für Führungs- und Forschungsaufgaben sowie dem Management elektrotechnischer Systeme und Anwendungen in Unternehmen.

Bewerbungsportal ab sofort geöffnet

Das Bewerbungsportal der Hochschule RheinMain ist ab sofort geöffnet. Für zulassungsbeschränkte Studiengänge läuft die Bewerbungsfrist bis zum 15. Januar 2019, eine Bewerbung für die zulassungsfreien Studiengänge ist bis zum 18. März 2019 möglich. Über 70 Studienangebote bietet die Hochschule RheinMain in fünf Fachbereichen an: Architektur und Bauingenieurwesen, Design Informatik Medien, Ingenieurwissenschaften, Sozialwesen und Wiesbaden Business School. Die Zentrale Studienberatung der Hochschule RheinMain bietet verschiedene Beratungsformate zum Thema Studienwahl an. Individuelle Fragen werden in einer persönlichen Sprechstunde, per Telefontermin (+49 611 9495-1590) oder auch online (E-Mail, Chat und Forum) beantwortet.