AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Janis Bothe erhält Preis der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden

Janis Bothe und Prof. Dr. Thomas Kolb

Janis Bothe und Prof. Dr. Thomas Kolb © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Stefan Jugel begrüßt die Gäste

Prof. Dr. Stefan Jugel begrüßt die Gäste © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Der 1. Vorsitzende der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden e.V., Klaus Hoffmann überreicht den Preis an Janis Bothe

Der 1. Vorsitzende der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden e.V., Klaus Hoffmann überreicht den Preis an Janis Bothe © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Erstmals wurde in diesem Jahr ein Absolvent der Gesundheitsökonomie mit dem Preis der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden (BGW) ausgezeichnet. Janis Bothe überzeugte die BGW dabei insbesondere durch sein vielfältiges soziales Engagement. Seit vielen Jahren ist Bothe aktives Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz. Auch in der Versorgung von Flüchtlingen engagiert er sich und arbeitete bis zum Beginn seines Studiums im April 2016 in Vollzeit in einer Flüchtlingsunterkunft in Wiesbaden. Seine dortige Tätigkeit als Schichtleiter und in der medizinischen Versorgung führte Bothe dann auch parallel zum Studium weiter fort. Seine Semesterferien nutzte Janis Bothe um eine Ausbildung zum Rettungssanitäter zu absolvieren und ist seitdem auch bei zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen mit dem DRK für die medizinische Versorgung vor Ort. Zusätzlich spielt Bothe Handball und engagierte sich lange als Betreuer einer Jugendmannschaft. "Solche Menschen wollen wir ja gerade in der Gesundheitsökonomie haben, die nicht nur ihren betriebswirtschaftlichen Abschluss im Blick haben, sondern sich auch sozial engagieren", freut sich Prof. Dr. Thomas Kolb.

Aktiv seit dem fünften Lebensjahr

"Mit der Auszeichnung hätte ich wirklich nicht gerechnet", sagt Bothe. Auch dass so viele Leute zur Preisverleihung gekommen seien, habe ihn überrascht. Im Publikum sind auch einige Studierende, die Bothe in seiner Zeit als Tutor für Externes Rechnungswesen beim Lernen unterstützte. "Die Tutorien für Erstsemester machte er sogar vier Semester lang", berichtet Prof. Dr. Kolb. Als Gründungsmitglied des Studentennetzwerks "Verein Wiesbadener Gesundheitsökonomen" bleibt Bothe der Hochschule nun auch weiterhin als Mentor der Erstsemester verbunden.
Mitglied im DRK ist Janis Bothe bereits seit seinem fünften Lebensjahr. "Mein Vater war Bereitschaftsleiter bei uns im Ort und hat mich einfach mal mitgenommen." In den Jahren seines Engagements habe er immer viel Unterstützung und Hilfe von seinem Vater und Großvater erhalten. "Ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen." So viel Zeit neben dem Studium in das Ehrenamt zu investieren sei für ihn auf jeden Fall keine Belastung gewesen, sondern ein wichtiger Ausgleich zum Studium. "Rechtzeitig da zu sein, helfen zu können und das Dankeschön der Menschen danach – das ist eine große Motivation."

Preis der BGW

Der Preis der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft Wiesbaden wird jedes Jahr an eine Absolventin oder einen Absolventen des Fachbereichs Wiesbaden Business School verliehen. Die Preisträgerinnen und Preisträger zeichnen sich aus durch ein besonderes Engagement – sowohl im Studium als auch außerhalb der Hochschule. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.