AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Girls'Day 2016 an der Hochschule RheinMain

Girls'Day 2016 an der Hochschule RheinMain: Laboringenieur Paul Guckelsberger erklärt den Teilnehmerinnen die Analyse von Wasserproben. (Foto: Hochschulkommunikation)

Spannende Projekte beim Girls'Day an der Hochschule RheinMain gab es auch dieses Jahr wieder.

Von Baugrunderkundungen in der Nähe des Campus Kurt-Schumacher-Ring, über Fließgewässer-Monitoring am nahegelegenen Wellritzbach, bis hin zu Vermessungen auf dem Campusgelände bot der Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen drei Veranstaltungen in Kooperation mit der Ingenieurkammer Hessen an.

Auch der Fachbereich Ingenieurwissenschaften hat sich in diesem Jahr wieder mit Laborversuchen aus verschiedenen Studienbereichen am Girls'Day beteiligt. Projekte wie das elektronische Spiel „Brain Game“, Mikroorganismen unter dem Mikroskop beobachten und mit Industrierobotern, Kunststoffen sowie Wärmebildkameras arbeiten lockte viele Teilnehmerinnen auf den Campus Am Brückweg.

Im Fachbereich Design Informatik Medien am Campus Unter den Eichen konnten die Schülerinnen Geheimsprachen entwickeln, eigene Spiele programmieren und lernen, wie man LEGO®-Roboter steuert.

Der bundesweite Mädchen-Zukunftstag ermöglicht Schülerinnen ab der 5. Klasse alljährlich einen Einblick in vermeintliche "Männerberufe".

Das Programm des Girls'Day an der Hochschule RheinMain 2016